2 comments

  1. Hi Chris,

    bringt das Keyword-Stuffing (wie in Deinem Beitrag hier: “Blogpost SEO optimieren”) wirklich was? Das klingt zum Teil ja recht unnatürlich in den Überschriften. Ich dachte, die neueste Erkenntnis hierzu sei, dass Google schlauer geworden ist, mehr auf Synonyme achtet und sogar den Kontext erkennt. Wenn das so ist, ist es vielleicht besser, einfach spannende Blogposts für die Leser zu schreiben (nicht in erster Linie für Google) und sich besser auf ein Thema zu fokussieren als auf ein einzelnes “Longtail-Keyword”. Oder?

    Liebe Grüße
    Patrick

    1. Hallo Patrick, Spamming sollte man natürlich nicht betreiben, das ist richtig. Tools wie Yoast SEO oder andere messen die Dichte ganz automatisch. Aber meine Erfahrung zeigt, dass ein gewisser, nicht zu hoher Prozentsatz auch in den Überschriften schon durchaus zieht. Natürkich beschränke ich mich nicht nur auf ein Longtail-Keyword, sondern bemühe mich viele relevante Begriffe einzubringen. Meine Beiträge rangieren in Google jedenfalls sehr gut und das ist ja das Entscheidende.

      Liebe Grüße
      Chris

Schreibe einen Kommentar