Sozialkaufhaus Berlin NochMall & Co: 12 tolle Gebrauchtwarenhäuser

Das Sozialkaufhaus Berlin NochMall ist nur eines von zahlreichen Sozialkaufhäusern in Berlin. Mein Besuch dort in der vergangenen Woche hat mich inspiriert, euch dieses und einige weitere Gebrauchtwarenhäuser mit sozialem Hintergrund vorzustellen.

Sozialkaufhaus Berlin NochMall

Sind Sozialkaufhäuser nur für Arme?

Sozialkaufhaus heißt es nicht, weil hier nur arme Menschen einkaufen. Vielmehr ist ein Sozialkaufhaus ein Second-Hand-Laden, der nicht kommerziell arbeitet, sondern einen sozialen oder gemeinnützigen Hintergrund hat.

In der Regel stehen Läden wie das Sozialkaufhaus Berlin NochMall und andere jedem Menschen offen, der gerne günstig und vor allem nachhaltig einkauft.

Sortiment im Sozialkaufhaus Berlin

Die meisten der Sozialkaufhäuser bieten ein umfassendes Angebot rund um den täglichen Bedarf. Für einen meist recht günstigen Preis finden sich:

  • Haushaltswaren wie Geschirr, Töpfe und Pfannen, Besteck, Vorratsdosen, Blumentöpfe, Putzzubehör
  • Werkzeug vom kleinen Schraubenzieher bis zum großen Werkzeugkasten
  • Möbel vom kleinen Hocker bis zur großen Schrankwand und auch Teppiche, Spiegel, Lampen und mehr
  • Deko-Artikel wie Bilder- und Bilderrahmen, Vasen, Plastiken und mehr
  • Elektroartikel, ob kleiner Föhn, Radio, Stereoanlage, DVD-Player oder großer Fernseher
  • Bücher & Medien vom Magazin über Literatur aller Art, Fach- und Bilderbücher bis zu CDs und DVDs, mitunter auch Schreibwaren wie Blöcke und Stifte
  • Spielwaren aller Art, ob Puppe, Teddy, Bauklötze oder Gesellschaftsspiele für jede Altersgruppe
  • Babyausstattung vom Fläschchenwärmer über die Badewanne bis zum Kinder- oder Stubenwagen und natürlich auch Babybekleidung
  • Heimtextilien vom Handtuch über Bettwäsche, Tischwäsche, Decken bis zum Federbett, Gardinen und Vorhänge
  • Bekleidung & Schuhe für Damen, Herren und Kinder

Mitunter bieten Sozialkaufhäuser auch:

  • Sportgeräte und -zubehör
  • Schulsachen
  • Autozubehör
  • Tierbedarf
  • Fahrräder und Roller
  • Büromöbel und Büroausstattung
  • Sanitär- und Pflegebedarf
  • Vintage und Antikes

Das besondere Sozialkaufhaus Berlin: Spezialfälle für Bedürftige

Ausnahmen bestätigen die Regel und einige Gebrauchtwarenhäuser stehen tatsächlich nicht allen zur Verfügung. In Berlin gibt es tatsächlich auch Sozialkaufhäuser, zu denen nur Sozialhilfeempfänger oder solche mit ALG II Zutritt haben. Hintergrund ist, dass die Sachen hier kostenlos oder auch gegen eine Spende im eigenen möglichen Rahmen zur Verfügung stehen. Da ist es natürlich nicht zielführend, wenn u. U. gewerbliche Händler den Laden leer räumen und die Dinge dann weiterverkaufen. Beispiele hierfür sind das Sozialkaufhaus Berlin der Arche, das Arche Spendenkaufhaus wie auch die GFS Spendenwarenhäuser an drei Standorten in Berlin. In den Social Läden Berlins gibt es die Möglichkeit, kostenlos Waren mit Sozialschein zu erhalten oder aber auch regulär günstig einzukaufen.

Was ist am Sozialkaufhaus Berlin NochMall so speziell?

Die NochMall ist das Sozialkaufhaus der BSR, der Berliner Stadtreinigung. Wiederverwendung und Abfallvermeidung sind die Ziele des Projekts Sozialkaufhaus Berlin NochMall. Das Sozialkaufhaus in Berlin-Reinickendorf trägt zum Abfallwirtschaftskonzept der Stadt Berlin bei. Re-Use statt Entsorgung und eine Zero Waste Stadt Berlin sind die Ziele.

Wichtige Fakten zumSozialkaufhaus Berlin NochMall

Das Angebot der NochMall ist vielfältig. Einige Dinge im Sortiment finden sich nicht in jedem Gebrauchtwarenkaufhaus. So gibt es:

  • Büromöbel und
  • eine umfangreiche Sportabteilung.
  • Die BLACK LABEL Abteilung mit einem tollen Sortiment nachhaltiger Berliner Designer*innen bietet:
    • coole Hüte aus alten Kaffeesäcken
    • individuelle T-Shirts aus ausgemusterter Bettwäsche
    • schicke Ledertaschen aus durchgesessenen Sofas
    • bunte Hocker aus Dielen von Abrisshäusern und mehr.
Sozialkaufhaus Berlin NochMall Black Label Abteilung

Besondere Aktionen imSozialkaufhaus Berlin NochMall sind zudem:

  • 2500 qm Verkaufsfläche
  • 20 feste Arbeitsplätze auch für Menschen mit Brüchen in der Biografie
  • Repaircafé
  • Upcyclingworkshops
  • Umweltbildungsprogramm
  • Festivals
  • Auktionen zum Versteigern begehrter Einzelstücke jeden 1. und 3. Samstag im Monat
  • ein Café in der NochMall

Die Erträge aus den Verkäufen der NochMall dienen zur Kostendeckung des Projekts. Gewinn erwirtschaftet dasSozialkaufhaus Berlin NochMall nicht.

Unterstütze das Sozialkaufhaus Berlin NochMall

Mehr spannende Beiträge zum Thema Nachhaltigkeit findest du >> über diesen Link auf meinem Blog!

Du möchtest Sozialkaufhaus Berlin NochMall unterstützen oder auch einfach gebrauchte Dinge loswerden, aber nicht wegwerfen? Hier, auf dieser Seite findest du alle Informationen, wo du Dinge für die NochMall abgeben kannst und damit einen Beitrag zur Nachhaltigkeit leistet.

Sozialkaufhaus Berlin NochMall

Weitere tolle Sozialkaufhäuser in Berlin

In Berlin setzen viele Menschen auf Nachhaltigkeit. Doch ein weiterer Grund für eine große Anzahl an Sozialkaufhäusern ist tatsächlich auch ein anderer: Berlin ist eine Stadt mit einem großen sozialen Gefälle. Neben extrem reichen Bewohnern gibt es auch sehr viele Menschen, die in Armut oder nahe der Armutsgrenze leben. Die derzeitige Situation mit der hohen Inflation und den rasant steigenden Energiepreisen verschärft die Situation.

Immer mehr Menschen sind schlicht und ergreifend nicht mehr in der Lage, sich neue Dinge zu kaufen. Hier nun Tipps für weitere spannende Gebrauchtwarenkaufhäuser-Projekte in Berlin. Diese Gebrauchtwaren- und Sozialkaufhäuser sind für alle Menschen zugänglich.

HELP Gebrauchtwaren- und Sozialkaufhaus

Gleich an zwei Standorten bietet das HELP Gebrauchtwaren- und Sozialkaufhaus nachhaltig gespendete Waren an.

HELP glänzt an zwei Standorten in Berlin, in Hellersdorf und Spandau, mit einem umfangreichen Angebot, bei dem sich fast alles rund um den täglichen Bedarf, ob Kleidung, Möbel, Elektronik und mehr findet. HELP arbeitet privatwirtschaftlich und finanziert sich durch die Erträge aus dem Verkauf. Ziel ist es, einen Beitrag zur Nachhaltigkeit und Müllvermeidung zu leisten.

Kiezläden der Berliner Stadtmission

Fünf Kiez Läden hat die Berliner Stadtmission ins Leben gerufen. Mit ihrer Arbeit unterstützt die Stadtmission Wohnungslose, Menschen in Notsituationen und hilft bei der Wiedereingliederung und Wohnungssuche. Das Leitbild der Berliner Stadtmission ist der christliche Glaube, aber das Angebot steht allen Menschen offen.

Sozialkaufhaus Berlin NochMall

motz-der Laden

Der motz & Co e.V. ist ein gemeinnütziger Verein. Als Herausgeber des Straßenmagazins „motz“ bzw. „motz-life“ steht motz im Dienst Wohnungsloser oder vom Wohnungslosigkeit bedrohter Menschen. Der gemeinnützige Verein betreibt auch eine Stelle für Notübernachtung. Das motz Sozialkaufhaus Berlin im Kreuzberger Teil der Friedrichstraße bietet ein olles Sortiment mit Vintage-Flair.

Sewan Sozialkaufhaus Berlin

Das Sewan-Kaufhaus ist ein Zuverdienstprojekt für suchtkranke Menschen in Berlin Lichtenberg. Im Angebotet befinden sich gespendete Möbel, Bekleidung, Hausrat, Elektrogeräte und mehr. Die Organisation sammelt Spenden, prüft, sortiert, reinigt und verkauft diese wieder.

Sozialkaufhaus Rabauke

Das Sozialkaufhaus Berlin Rabauke in Reinickendorf bietet z. B. Spielsachen, Kleidung und Haushaltswaren.

Sozialkaufhaus Berlin NochMall

Die Social Läden Berlins

An zwei Standorten in Bezirk Treptow-Köpenick und Neukölln bieten dieses Sozialkaufhaus Berlin Projekt zum einen kostenlose Waren für Menschen mit Sozialausweis und einen Verkauf für jeden anderen an. Dieser finanziert die Arbeit der gemeinnützigen Organisation.

Fairkauf Sozialkaufhaus Berlin

Die USE gGmbH, im Unternehmensverbund des UNIONHILFSWERK, bietet mit ihren Projekten über 1.000 psychisch kranken und behinderten Menschen Bildungs-, Arbeits- und Beschäftigungsmöglichkeiten in Berlin und Brandenburg. Wer bei Fairkauf einkauft unterstützt hierbei ein tolles Projekt und handelt zudem nachhaltig!

Sozialkaufhaus Rumpelbasar Zehlendorf e.V.

Rumpelbasar Zehlendorf ist ein Verein, der gemeinnützige Projekte und soziale Organisationen unterstützt. Auf zwei Etagen mit über 500 Quadratmetern präsentieren sich die gespendeten Waren. Das umfangreiche Angebot bietet nahezu alles rund um den Haushalt und täglichen Bedarf.

Sozialkaufhaus Berlin NochMall

OXFAM Sozialläden

An neun Standorten in Berlin bieten die OXFAM Läden Gebrauchtes für den guten Zweck. Oxfam unterstützt mit seiner Arbeit zahlreiche soziale Projekte. Haushaltswaren, Medien, Bücher und Kleidung bieten die meist eher kleineren und zentral gelegenen Läden.

Weitere Beiträge für Vintage-Fans und für einen bewussten Lifestyle

Diese Beiträge interessieren euch bestimmt auch:

In Sozialkaufhaus in Berlin nachhaltig, preiswert & sozial shoppen

Kennt ihr Sozialkaufhäuser und geht ihr auch dort einkaufen? Oder dachtet ihr vielleicht wie viele, dass diese nur für Menschen mit Sozialausweis gedacht sind? Achtet ihr auf Nachhaltigkeit und kauft vielleicht auch gerne eher gebrauchte Sachen? Welche Sachen würdet ihr niemals gebraucht kaufen?

Ich hoffe, meine Tipps zum nachhaltigen und preiswerten Shoppen in Berlin haben euch gefallen! Verratet mir einmal, wie ihr Second Hand shoppen geht!

Euer stylepeacock

Chris

4 Kommentare zu „Sozialkaufhaus Berlin NochMall & Co: 12 tolle Gebrauchtwarenhäuser“

    1. Ich denke, das wird sich in Zukunft sicher ausweiten, da Nachhaltigkeit ein immer größeres Thema wird und leider auch mehr Menschen wenig Geld für Neukäufe haben. Vielleicht tut sich in eurer Gegend auch was.
      Liebe Grüße
      Chris

  1. Das ist ja ein tolles Exemplar von Sozialkaufhaus und dann noch der Name! Typisch Berlin.
    Wir in der Provinz haben auch ein Sozialkaufhaus. Aber das hat so ungünstige Öffnungszeiten, dass ich und andere auch dort kaum reingehen. Weder zum shoppen, noch zum abgeben von Waren.
    LG
    Sabiene

    1. Ja, leider ist das oft das Problem, hier in Postdam auch. Da es meist nur mit Ehrenamtlichen betrieben wird, sind die Öffnungszeitenfenster klein und schlecht. Ja, wenn am Samstag gar nicht oder nur bis mittags geöffnet ist und unter der Woche höchstens bis 18h, ist das einfach ungünstig. In Berlin ist es vielfach besser zum Glück.
      LG
      Chris

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top