Etsy Vintage shoppen

[BEINHALTET AFFILIATE LINKS UND UNBEZAHLTE WERBUNG]

NACHHALTIGKEIT | WIE WICHTIG IST UMDENKEN?

Vegan leben, nicht mehr fliegen, auf Extinction Rebellion (XR) Demos gehen, kein Plastik mehr kaufen oder doch einfach so weitermachen? Nachhaltig leben ist in aller Munde, aber was können wir wirklich selbst tun? Kann man auch umweltbewusster leben, ohne gleich asketisch zu werden?

Nachhaltig wohnen und leben: Geht das auch ohne Verzicht? Vuíntage Möbel, weniger Konsum und energetisch leben...[unbezahlte werbung]]

KLEINE ZIELE UMSETZEN STATT GROSS DENKEN & NICHTS TUN

Tatsache ist: Für die meisten Menschen ist es schwierig, Gewohnheiten oder gar den gesamten Lebensstil zu ändern. Dennoch ist eines klar: die Meere ersticken in Plastik, die Wälder brennen und wer die Klimakatastrophe noch leugnet, versteht es wirklich alles auszublenden.

Ich bin ein Kind der 1980er. Es war die frühe Zeit der Grünen und das große Thema war Atomkraft. Ansonsten war das gesellschaftliche Leben auf Wirtschaftswachstum und Konsum ausgelegt. Mehr und billiger, ein Trend, der sich bis heute leider immer weiter entwickelt hat. Ich gebe zu, dass auch ich über günstige Fashion-Angebote lange happy war und mich gerne mal mit einem neuen preiswerten Stück belohnt habe.

KONSUM ALS BELOHNUNG? NEUE WEGE DES GLÜCKS

Nachhaltig wohnen und leben: Geht das auch ohne Verzicht? Vintage Möbel, weniger Konsum und energetisch leben...[unbezahlte werbung]]Einige Schicksalsschläge haben mich in den letzten Jahren ziemlich geerdet. Materielle Dinge haben für mich persönlich sehr an Bedeutung verloren. Es gibt wichtigere Schätze als Schränke mit Unmengen Klamotten und Schubladen voller MakeUp. Wenn dich 20 Rougetöne nicht glücklich gemacht haben, wird es der 21. auch nicht tun. Meine innere Entwicklung hat dazu geführt, dass ich nun lieber über Einrichtung und Lifestyle blogge als über Beauty. Mehr dazu könnt ihr in diesem Beitrag nachlesen: “INTERIOR BLOG STATT BEAUTY? NEUE INSPIRATIONEN!

DER NEUE LUXUS: ZEIT & BEZIEHUNGEN

Lebenszeit ist kostbar und je älter man wird, desto mehr gewinnt man an Bewusstsein dafür. Mit Zwanzig scheint das Leben endlos und die Möglichkeiten unendlich zu sein. Mittlerweile ist mir ein Essen mit Freunden daheim wichtiger als ein Nachmittag, an dem ich Schnäppchen in der Stadt hinterher hetze. Es geht darum, etwas dazu beizutragen, dass auch zukünftige Generationen noch etwas von dieser Welt haben.

NACHHALTIGER LEBENSSTIL | WIE FANGE ICH AN?

In uns allen wohnt ein großes Tier: der innere Schweinehund. Ihn kennen wir nur allzu gut. Und mit übergroßen Zielen lässt er sich meist gar nicht gut überlisten. Das ist wie mit allen Dingen, die wir uns vornehmen: Stecken wir die Ziele zu hoch, sind wir schnell entmutigt und geben auf.

Wer in einer Woche zehn Kilo abnehmen oder ab morgen fünfmal die Woche Sport machen will, wird vor allem eines tun: gar nichts. Dann doch lieber erstmal das Fast Food weglassen und künftig die Treppen statt dem Fahrstuhl nehmen. Regelmäßig spazieren gehen ist besser, als sich gar nicht zu bewegen.

Nachhaltig wohnen und leben: Geht das auch ohne Verzicht? Vintage Möbel, weniger Konsum und energetisch leben...[unbezahlte werbung]

KLEINE SCHRITTE FÜR GROSSE WIRKUNG

Wir haben alle nur ein Leben und möchten es uns schön gestalten. Aber wir haben auch Verantwortung für unsere Welt. Wie geht das zusammen? Müssen wir nun alle in Jutesäcken herumlaufen und in den Wald ziehen? Das ist sicher unrealistisch und 99,8 % der Menschen werden das nicht tun. Aber wir können klein anfangen und uns in verschiedenen Lebensbereichen ein nachhaltigeres Bewusstsein schaffen. Hier kommen einige Ideen, wie wir für mehr Nachhaltigkeit im Leben sorgen können, ohne auf alles verzichten zu müssen.

NACHHALTIG WOHNEN & EINRICHTEN | WIE GEHT’S?

Auch in meiner Wohnung gibt es neu gekaufte Möbel und – ehrlich gesagt – liebe ich es, bei IKEA einzukaufen. Ich bin nicht das ultimative Vorbild eines komplett nachhaltigen Lebens, aber es finden sich viele Vintage-Möbel in meiner Wohnung. Erbstücke, Flohmarktfunde, Käufe von EBAY & ETSY und Dinge, die ich tatsächlich auf der Straße aufgelesen habe. In Potsdam herrscht, wie in Berlin auch, die Tradition, alles was man nicht mehr benötigt, vors Haus zu stellen, damit es sich jemand mit nehmen kann. Solche Fundstücke sind meine beiden großen Kerzenständer, meine kleine Flurkonsole und mein Biedermeier-Nähtisch.

Weihnachtsdeko mal anders! [unbezahlte werbung|affiliate links]Tolles Christmas Decor und alter Weihnachtsschmuck neu in Szene gesetzt!

Vintage Treasure Straßenfund - Biedermeier Nähtisch

Weihnachtsdeko mal anders! [unbezahlte werbung|affiliate links]Tolles Christmas Decor und alter Weihnachtsschmuck neu in Szene gesetzt!

NACHHALTIGES UPCYCLING & RECYCLING STATT NEU KAUFEN

Grundsätzlich gilt, dass Dinge weiterzuverwenden bedeutet: Nachhaltig wohnen & leben. Das eine oder andere Stück lässt sich durch Umstreichen oder Aufarbeiten weiterverwenden.

VINTAGE HEISST NACHHALTIG WOHNEN

Nachhaltig wohnen und leben: Geht das auch ohne Verzicht? Vintage Möbel, weniger Konsum und energetisch leben...[unbezahlte werbung]Alte Stücke besitzen zudem eine Geschichte, die einem neue Dinge niemals geben können. Gerade sehr im Trend sind Möbel aus der Mitte des letzten Jahrhunderts. Oft noch aus Massivholz gefertigt, haben sie eine ganz andere Lebensdauer als heutige Möbelstücke. Mehr Anregungen zum angesagten Mid Century Style findet ihr in meinem Beitrag: “MID CENTURY MODERN | SO VINTAGE & AKTUELL ZUGLEICH“. Auch in einem Blog Post “ECLECTIC HOME & MODERN BOHEMIAN STYLE | SO GEHT’S” gibt es viele Inspirationen rund um gebrauchte Möbel und zum Thema “Nachhaltig Wohnen”.

NACHHALTIGE NATURSTOFFE STATT SYNTHETIK VERWENDEN

Da ich eine Wollallergie habe, findet man bei mir leider keine Teppiche und Wohntextilien aus Wolle. Grundsätzlich ist dies aber ein großartiges Material. Selbstreinigend, temperaturausgleichend, robust und bestens zu recyceln, ist Wolle wunderbar für Möbelbezüge und mehr geeignet. Achtet aber darauf, dass Stücke aus Naturmaterialien nicht mit Insektiziden belastet sind.

UMWELTFREUNDLICH & NACHHALTIG RENOVIEREN

Beim Renovieren auf unweltfreundliche Inhaltsstoffe achten. Wasserlösliche Lacke statt chemischer Lösungsmittel verwenden, Tapeten aus Recycling-Material anbringen oder einfach nur streichen. Mit so vielen Naturstoffen und wenig Chemikalien wie möglich renovieren und sanieren. Selbst bei Vinylböden gibt es umweltfreundliche Bioböden aus nachwachsenden Rohstoffen, wie z.B, von WINEO. Toll sind Naturholzböden, einfach mit Naturöl oder Bienenwachs versiegelt, aber diese haben eben ihren Preis.

[anzeige]Nachhaltig wohnen & renovieren | Badezimmer ohne Fliesen | wineo Vinylboden in Vintage Holzoptik

NACHHALTIG WOHNEN DURCH GUTE ENERGIEBILANZ

Neu bauen heißt, dass man sich ein Haus mit bester Energiebilanz errichten kann. Wobei ein Neubau natürlich auch Ressourcen frisst. Aber auch ältere Gebäude lassen sich so nachrüsten, dass weniger Energie verschwendet wird.

FENSTER NACHRÜSTEN & DÄMMEN

In meiner vorherigen Eigentumswohnung habe ich durch den Einbau neuer Fenster und zusätzliche Rollläden sehr viel Heizung eingespart. Finanziert habe ich dies mit einem KFW-Kredit. So werden umweltfreundliche Umbaumaßnahmen gefördert. In meiner jetzigen Wohnung stehen neue Fenster auch auf der ToDo-Liste. Wenn der Handwerksbetrug mich finanziell nicht so geschreddert hätte, wäre ich dies bereits angegangen. In Mehrfamilienhäusern benötigt man aber das Einverständnis der Hausgemeinschaft, wenn man Renovierungen und Sanierungen angeht, die auch den Außenbereich oder die Fassade betreffen. Im eigenen Einfamilienhaus kann man auch über eine zusätzliche Außendämmung nachdenken. Auch die Umstellung auf eine andere Heizungsanlage kann sich lohnen. Energiesparberater und entsprechende Stellen helfen hier weiter.

Nachhaltig wohnen und leben: Geht das auch ohne Verzicht? Vuíntage Möbel, weniger Konsum und energetisch leben...[unbezahlte werbung]]

UMWELTFREUNDLICH RICHTIG LÜFTEN & HEIZEN

Ein paar einfache Regeln wieNachhaltig wohnen und leben: Geht das auch ohne Verzicht? Vuíntage Möbel, weniger Konsum und energetisch leben...[unbezahlte werbung] mehrfach am Tag Stoßlüften statt Fenster kippen und wenig bewohnte Räume nicht so warm heizen, können viel zum Energiesparen und so zu mehr nachhaltigen Wohnen beitragen. Auch hier helfen Energieberatungen weiter.

WASSER & ENERGIE IM ALLTAG SPAREN

Unter der Dusche beim Shampoonieren das Wasser abstellen, nicht ständig Vollbäder nehmen und nicht täglich die Haare waschen, hilft eine Menge Wasser zu sparen. Das freut die Umwelt, aber auch den Geldbeutel.  Gerichte nicht stundenlang auf dem Herd warm halten und nicht den Ofen aufheizen, um ein einzelnes Brötchen aufzubacken, heißt: mehr nachhaltig wohnen und leben.

Alte Glühbirnen durch LED ersetzen, spart eine Menge Strom – und dieser ist auch teuer! Im Winter daheim einen Pulli tragen, statt die Wohnung auf 24 Grad zu heizen, bedeutet sorgfältiger mit unseren Ressourcen umzugehen. Nachhaltig wohnen ist gar nicht so schwer.

NACHHALTIGKEIT IN ALLEN LEBENSLAGEN

Und auch in anderen Lebenslagen lohnt es sich zu überlegen, wo man auf einfache Weise etwas rücksichtsvoller mit unserer Welt umgehen kann:

NACHHALTIG FORTBEWEGEN  & REISEN

Nachhaltig reisen | [anzeige]Das Holländische Viertel in Potsdam: Ein CitywalkEin großer Faktor, der unsere Umwelt belastet ist unsere Mobilität. Ob täglich mit dem Auto zur Arbeit pendeln oder schnell überall hinfliegen: Hier kann man einfach mal hinterfragen, was wirklich nötig ist oder ob eine andere Möglichkeit auch funktioniert.

BRAUCHE ICH EIN AUTO?

Benötige ich wirklich unbedingt ein Auto oder tut es wenigstens nur ein Gefährt in der Familie statt zwei oder drei? Nicht jeder wohnt so zentral, dass die Arbeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln in realistischer Zeit erreichbar ist. Aber viele sitzen auch morgens im Stau im Wagen und wären mit Bus und Bahn schneller da. Wenn ich die Wagenkolonnen auf der Berliner Stadtautobahn am Morgen und Abend sehe, hat das etwas Absurdes. In fast jedem Auto sitzt nur ein einziger Mensch. Muss das sein? Kann man nicht wenigstens Fahrgemeinschaften bilden?

Natürlich fehlt auch mir ab und zu ein Auto. Meine Einkäufe schleppe ich heim und für manchen Transport benötige auch ich ein Auto. Dennoch bin ich mein ganzes Leben ohne eigenen fahrbaren Untersatz zurechtgekommen. Eine alternative Lösung findet sich immer.

PREISERHÖHUNG IM NAHVERKEHR

Vor einigen Tagen bin ich beim Kauf der ersten Tageskarte nach Berlin im neuen Jahr fast in Ohnmacht gefallen. Von 7,70 € auf 9,60 € ist der Preis hochgeschossen. Das ist absurd, ärgerlich und – angesichts der Umweltproblematik – untragbar. Dennoch ist dies immer noch günstiger als ein Auto zu besitzen. Aber natürlich finde ich eine solche Erhöhung in diesen Zeiten schlimm und völlig daneben. Ich werde natürlich dennoch weiter öffentlich fahren, aber es ermutigt Menschen nicht gerade zum Umstieg. Grundsätzlich sollten viele einmal nachdenken, ob sie ein oder gar mehrere Autos in der Familie unbedingt benötigen oder ob es nicht Alternativen gibt.

NACHHALTIG REISEN | IST FLIEGEN NOCH TRAGBAR?

Reisen bildet, heißt es so schön und natürlich erweitert Reisen unseren Horizont. Ich bin auch nicht der Meinung, dass man nun den Sommer nur noch an der nahen Ostsee oder im Schrebergarten verbringen muss. Ich schließe das Fliegen für mich nicht grundsätzlich aus und möchte noch einiges von der Welt sehen. Doch viele Flüge kann man problemlos durch Bus und Bahn ersetzen.

BUS ODER BAHN? WAS IST NACHHALTIG?

Aller CO2 Bahnwerbung zum Trotz, ist der Fernbus tatsächlich das umweltfreundlichste Verkehrsmittel. Aber ich fahre, ehrlich gesagt, lieber Bahn. Und diese nutze ich jetzt viel mehr und fliege kurze Strecken überhaupt nicht mehr. Ehe man also einen Flug bucht, sollte man einfach überlegen, ob man das Ziel in ähnlicher Zeit und vielleicht sogar angenehmer per Bus oder Bahn erreichen kann. Und auch wenn die Billig Airlines verführerische Angebote raushauen. Muss es am nächsten Wochenende unbedingt Dublin, Madrid oder Barcelona für nur zwei Tage sein? Die Hauptsache man war mal da? Spart das Geld doch lieber für eine richtig tolle Fernreise und macht euch ein schönes Wochenende mit Freunden daheim.

[unbezahlte werbung]La Alhambra - Was man für einen Besuch wissen muss | Blick auf Andalusien und Sierra Nevada

KREUZFAHRT AHOI?

So sehr ich noch einige Reiseerfahrungen in meinem Leben machen möchte: Eine Kreuzfahrt auf einem der riesigen Luxusschiffe gehört sicher nicht dazu. Diese riesigen Hotels auf dem Wasser sind wirklich schlimm für die Umwelt. Sie vermüllen und verpesten die Meere und die Luft, beschädigen Riffe und schaden der Umwelt wirklich massiv. Da denke ich, dies ist kein großer Verzicht. Man kann auch ohne Kreuzfahrt glücklich leben. Unter einer tollen Reise stelle ich mir sowieso etwas anderes vor, als auf einem schwimmendem Hotel von einem Buffet zu anderen u pilgern.

NACHHALTIG ERNÄHREN & LEBEN

Nachhaltig wohnen und leben: Geht das auch ohne Verzicht? Vuíntage Möbel, weniger Konsum und energetisch leben...[unbezahlte werbung]]Veganer halten diese Lebensform oft für den einzig nachhaltig und umweltbewussten Lebensstil. In diesem Punkt bin ich streitbar, denn viele tierische Produkte sind meiner Ansicht nach sehr umweltfreundlich und nachhaltig. Jeder, der möchte, kann natürlich komplett vegan leben, aber ich halte es für sinnvoll, auch tierische Produkte zu verwenden.

Ich sehe Veganismus als eine Überzeugung, ähnlich einer Religion, die man haben kann, aber nicht besitzen muss. Als die umweltfreundlichste aller Lebensweisen betrachte ich es nicht.

Ob Bienenhonig, Wolle oder Eier von freilaufenden Biohühnern: Dies sind Produkte, die nachhaltig produzierbar und komplett biologisch abbaubar sind. Auch Leder halte ich für eine bessere Alternative als erdölhaltige, kaum verrottbare Kunststoffe, aus denen z.B. zahlreiche Synthetikschuhe und Handtaschen sind.

Was wir alle tun können, um unsere Umwelt mehr zu schonen:

  • Regionale und Bio-Produkte kaufen (lieber einen regionalen Apfel als eine Bio-Flug-Ananas).
  • Weniger und tierfreundlich produziertes Fleisch oder Biofleisch essen.
  • Verpackungen vermeiden, wo es geht. Gerade Fast Food und Coffee to Go stecken meist in vermeidbaren und sehr umweltschädlichen Einwegverpackungen.
  • Immer mit eigenen Einkaufsbeuteln einkaufen.
  • Wo es geht, künftig lieber Porzellan und Glas statt Plastik, z.B. bei Vorratsdosen, kaufen.
  • Weniger Essen bei Lieferdiensten bestellen! Fahrt und Verpackung machen eine richtig schlechte Ökobilanz und billig ist es auch nicht.

 

Nachhaltig wohnen und leben: Geht das auch ohne Verzicht? Vintage Möbel, weniger Konsum und energetisch leben...[unbezahlte werbung]

 

HOBBIES: NACHHALTIG FREIZEIT GESTALTEN?

Alle Hobbies, die mit motorisierenden Fahrzeugen oder Fliegen zu tun haben, sind alles andere als umweltfreundlich. Hier kann man sich natürlich einfach einmal überlegen, ob man hier nicht auf eine umweltfreundlichere Freizeitbeschäftigung umsteigen kann.

Einen Schritt weiter kann man gehen, in dem man seine Freizeit dazu verwendet, sich für Umweltprojekte zu engagieren. Auch für soziale Projekte wie die Tafel, ein Sozialkaufhaus oder Oxfam ehrenamtlich tätig zu sein, hat einen nachhaltigen Charakter. Hier hilft man Menschen und sorgt so für eine bessere Welt. Ein solches Ehrenamt unterstützt, dass Lebensmittel und andere Dinge weiterverwendet werden, statt in den Müll zu wandern.

 

FAST FASHION & MAKE-UP-HAULS: MUSS ICH?

[unbeauftragte werbung ]affiliate links] Nachhaltig Wohnen & Fashion kaufen | Bedroom Make Over: Kleines Schlafzimmer optimal nutzenEs liegt dem Menschen im Blut sich selbst zu belohnen. Aber wir können uns fragen, ob das immer mit Frust- oder Freudekäufe geschehen muss. Als ich umgezogen bin, wurde mir bewusst, wie viele Klamotten ich besitze, die ein ungeliebtes und ungenutztes Leben im Schrank verbracht haben.

Ich war ein typischer Schnäppchenjäger und Sale-Käufer. Mittlerweile ist mir klar geworden, dass hier WENIGER WIRKLICH MEHR ist. Erstaunlicherweise tritt das panische “Was ziehe ich heute nur an?” Gefühl nicht mehr auf, wenn man weniger Kleidung besitzt. Ich stehe nicht mehr überfordert vorm Schrank. Ich bin nicht mehr überwältigt von zu vielen Möglichkeiten, um am Ende doch zum ewig Gleichen zu greifen. Lest mehr dazu, wie ihr euch das Leben buchstäblich leichter machen könnt, im Blogpost: “SIMPLIFY YOUR LIFE | AUSMISTEN – SO GEHT’S!

Zwei Drittel meiner Kleidung und alle alten noch guten Kindersachen habe ich beim Umzug der Flüchtlingshilfe gespendet. So werden die Sachen noch weiter getragen und viele Menschen haben etwas davon. Diese müssen dann wiederum weniger Neues kaufen und das nenne ich dann Nachhaltigkeit.

Auch ich kaufe ab und zu noch etwas bei H&M und ähnlichen Läden, aber nur noch einen Bruchteil von dem, was ich früher geshoppt habe. Entweder, weil mir ein Stück wirklich unwiderstehlich gut gefällt oder weil ich es tatsächlich brauche. Spontan kaufe ich kaum noch. Oft ist es gut, nochmals nach Hause zu gehen und eine Nacht darüber zu schlafen. Beim Onlineshoppen lege ich die Sachen häufig in den Warenkorb und kaufe sie am Ende doch nicht. Digitales “Window-Shopping” nenne ich das.

VINTAGE STATT NEU KAUFEN

Oft macht es auch Sinn, Dinge, die man selbst nicht mehr möchte, auf Flohmärkten oder online anzubieten. So verkaufe ich Kleidung bei Mädchenflohmarkt. So wandert es nicht auf einen Müllberg, sondern wird noch weiter verwendet. Auch bei Oxfam und diversen Sozialstationen kann man noch tragbare Sachen abgeben.

Selbst tolle Fashion & Accessoires nachhaltig vintage Second Hand kaufen kann man z.B. bei:

  • Ubup (Vintageteile aller Art von günstig bis Designerstücke)
  • Rebelle (edle Designerstücke und rare Schuhe und Handtaschen)
  • Etsy (Vintage- und handgemachte Einzelstücke)
  • eBay (alles von alt bis neu)

Dass man beim Einkaufen eine Tüte dabei haben sollte und Plastiktüten so weit wie möglich vermeidet, sollte sich von alleine verstehen.

KOSMETIK BEWUSST KAUFEN

Auch in Sachen Beauty neigen die meisten Frauen dazu zu viel zu kaufen und zu besitzen. Ich schließe mich da nicht aus. Aber bei meinem Umzug habe ich unglaublich viel weggegeben und kaufe jetzt mit mehr Verstand fast nur noch Produkte, die wirklich verwende. Verdorbenes Wegzuwerfen ist sicher noch immer die größte Umweltsschande. Diese Dinge sind umsonst produziert worden und vergrößern dann auch noch den Müllberg.

FREIHEIT DURCH WENIGER BESITZ: NACHHALTIG OHNE VERZICHT

Weniger zu besitzen kann den Kopf frei machen. Ich bin sicher kein minimalistischer Typ,  aber ich fühle mich viel wohler, seit mein Besitz überschaubar geworden ist. Wie wenig minimalistisch ich bin, sieht man besonders an meiner Wohnung, womit wir wieder beim Thema “nachhaltig wohnen und einrichten” wären.

The Potsdam Project | Meine kleine Jugendstil-Altbau-Maisonette in Potsdam

NACHHALTIG WOHNEN & LEBEN: SO GEHT’S

Ich denke, es ist nicht realistisch, dass alle Menschen von einem Tag auf den anderen ein perfektes Umweltbewusstsein zeigen. Und jeder sollte sich einfach immer wieder fragen, wo er mit seinem Verhalten vielleicht noch etwas ändern kann, um das Ziel “nachhaltig wohnen und leben” umzusetzen.

Die wichtigsten Fragen für mehr Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein sind:

  • Brauche ich das wirklich?
  • Kann es auch vintage statt neu sein?
  • Ist es möglich etwas aufzuarbeiten statt wegzuwerfen?
  • Wo und wie kann ich Energie (Wasser und Strom) einsparen?
  • Kann ich aktiv etwas für Gesellschaft und Umwelt tun?

 

Es geht nicht darum, allen Vergnügungen und jedem Konsum zu entsagen, aber wir können alle ein wenig zu einer besseren Welt beitragen. Oder wie seht ihr das? Möchtest du mehr dazu wissen, wie es um deinen ökologischen Fußabdruck bestellt ist? Bei “Brot für die Welt” gibt es einen kleinen Test, den du schnell online durchführen kannst.

Ich freue mich auf eure Kommentare und Einblicke, was ihr für die Umwelt tut! Was bedeutet für euch nachhaltig wohnen & leben oder spielt das für euch keine so große Rolle?

 

EUER STYLEPEACOCK

CHRIS

 

 

REBELLE Vintage Designer Stücke

2 comments

    1. Liebe Luisa, genau so ist. Jeder ein bisschen, gibt zusammen viel.

      Allerliebste Grüße
      Chris

Schreibe einen Kommentar