Das Geheimnis der Wein-Terrassen von Schloss Sanssouci

DAS GEHEIMNIS DER WEIN-TERRASSEN VON SANSSOUCI

Parfumerie.de

DER GLÄSERNE BERG UND DIE TERRASSEN  IM SCHLOSSPARK SANSSOUCI

Heute möchte ich ein wenig das Geheimnis um die so schönen wie seltsamen Wein-Terrassen von Sanssouci lüften. Laufe ich die Allee im Schlosspark von Sanssouci auf das gelbe Schloss zu, fallen mir als erstes die großen Terrassen auf. Verglaste Türen säumen die breiten Terrassenstufen. In deren Mitte zieht sich zudem eine imposante Treppe zum Schlossplatz hoch.

Das Geheimnis der Wein-Terrassen von Schloss Sanssouci
Über den Teilbutton für Pinterest am Ende des Beitrags könnt ihr diese Grafik gerne auf Pinterest sammeln und teilen. Das Teilen erfolgt mittels des Plugins SHARIFF (s. Datenschutzerklärung)

Unterhalb der Terrassen liegt der prachtvolle Schlosspark mit seiner barocken Gartenarchitektur. Das große Wasserbecken mit seinem Springbrunnen rahmen große Statuen ein. Die prunkvolle Parkanlage geht auf die Zeit Friedrich des Großen zurück. Den bereits 1715 entstandenen Lustgarten mit seinem „wüsten Berg“ ließ der Herrscher in die noch heute erhaltenen Terrassen von Sanssouci gliedern.

GLÄSERNE NISCHEN IM SCHLOSSBERG

Doch was hat es mit den gläsernen Nischen in den Terrassen von Sanssouci auf sich? Warum säumen hier 168 verglaste kleine Räume den Weg hoch zum Schloss?

Das Geheimnis der Wein-Terrassen von Schloss Sanssouci

NISCHEN IN DEN WEIN-TERRASSEN VON SANSSOUCI

Tatsächlich bieten die Glasnischen in den Weinterrassen für empfindliche südliche Pflanzen Schutz vor Wind und Kälte. Seit 1745 baute der König hier Wein, Feigen und andere Südfrüchte an. 1770 ließ der Preußenkönig die Nischen verglasen, um den Pflanzen ein besseres Wachstum zu ermöglichen. An den Wänden zwischen den verglasten Nischen rankte robusteres heimisches Spalierobst. Aufgestellte Orangenbäume in Kübeln gaben dem ganzen im Sommer ein südliches Flair.

Das Geheimnis der Wein-Terrassen von Schloss Sanssouci

WEIN & SÜDFRÜCHTE IN DEN TERRASSEN VON SANSSOUCI

Tatsächlich rankten sich in den Wein-Terrassen von Sanssouci schon zu Zeiten Friedrichs des Großen Früchte für die Tafel des Hofes. Heute ziehen die Gärtner des Schlossparks hauptsächlich Feigen in den gläsernen Nischen. Seit 2006 sind diese umfangreich restauriert und mit neuen Türen versehen. Wo immer es ging, setzte man noch erhaltene alte Scheiben und Beschläge ein. Schäden durch eine unsachgemäße Renovierung aus den 1970er Jahren wurden so wieder gutgemacht. Heute erstrahlen die Terrassen von Sanssouci wieder in ihrem alten Glanz.

Das Geheimnis der Wein-Terrassen von Schloss Sanssouci

DAS GRAB ÜBER DEN TERRASSEN VON SANSSOUCI

Bereits 1744 ließ Friedrich der Große, der „Alte Fritz“, eine Gruft auf dem Platz der obersten Terrasse an legen. Hier wollte er ohne Pomp und Aufhebens seine letzte Ruhe neben seinen Lieblingshunden finden. Doch sein Neffe und Nachfolger Friedrich Wilhelm II. ließ ihn entgegen seinem Willen in der Familiengruft mit großer Zeremonie beisetzen. Nach den Wirren des 2. Weltkriegs – mit der Rettung der Särge aus der Familiengruft – bekam der Alte Fritz doch noch seinen Willen. Im Jahre 1991, an seinem 205. Todestag, fand sein Sarg noch an seinem Wunschort seine letzte Ruhe. Um Mitternacht erhielt Friedrich der Große  – im Beisein des damaligen Bundeskanzlers Helmut Kohl und Mitgliedern des preußischen Königshauses – ein Begräbnis auf den Wein-Terrassen von Sanssouci.

Das Geheimnis der Weinterrassen von Sanssouci

DIE KARTOFFELN AUF DEM GRAB

Auf der Grabplatte des Alten Fritz legen Besucher noch heute Kartoffeln zum Gedenken an den großen Preußenkönig Friedrich II. ab. Sein legendärer „Kartoffelbefehl“ von 1756 trug viel zur Durchsetzung der Kartoffel als deutsches Hauptnahrungsmittel bei und milderte Hungersnöte.

POTSDAM & DAS SCHLOSS SANSSOUCI

Potsdam und das berühmte Schloss Sanssouci sind in jedem Fall eine Reise wert. Seit 1990 stehen das Schloss und seine Parkanlage als Weltkulturerbe unter dem besonderen Schutz der UNESCO. Gerne werde ich euch in Zukunft noch mehr von meiner neuen Heimat und ihren zahlreichen Schönheiten berichten. Schaut auch in meiner Kategorie THE POTSDAM PROJECT, denn dort findet ihr die gesamte Geschichte zu meinem Neustart. Warum fange ich nochmals neu an und was hat mich von Mainz nach Potsdam geführt?

Das Geheimnis im Schlosspark

Wart ihr schon einmal in Potsdam oder lebt sogar in Potsdam oder Berlin? Wie gefällt euch das Schloss mit seinem riesigen Park und den historischen Wein-Terrassen von Sanssouci?

Ich freue mich auf eure Kommentare und Ansichten!

Euer Stylepeacock

Chris

Quelle zu den historischen Daten: Wikipedia / Permalink: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Sanssouci&oldid=176829049

Geliebtes Zuhause

2 Kommentare zu „DAS GEHEIMNIS DER WEIN-TERRASSEN VON SANSSOUCI“

  1. Was für ein wundervoll ausführlicher und informativer Beitrag! Es sieht wirklich so schön aus! Man könnte doch glatt meinen die Fotos stammen aus Italien 😀
    Liebe Grüße!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top