Bloom % Wild

[BEINHALTET AFFILIATE LINKS | UNBEAUFTRAGTE WERBUNG]

URBAN JUNGLE LEICHT GEMACHT

Hier möchte ich euch fünf pflegeleichte Zimmerpflanzen vorstellen, mit denen ihr euch auch ohne grünen Daumen eine herrliche Oase schaffen könnt. Pflanzen sind wunderbare Mitbewohner, denn sie geben deinem Zuhause Gemütlichkeit und persönlichen Flair.

Pflegeleichte Pflanzen für dein Zuhause [unbezahlte werbung]

PFLEGELEICHTE ZIMMERPFLANZEN ALS LUFTREINIGER

Pflegeleichte Zimmerpflanzen, die wahre Wunder sind, befinden sich in meiner Auswahl. Einige reinigen die Luft in den Innenräumen, manche sogar bei Nacht. Diese erweisen sich als treue Begleiter in deinem Schlafzimmer. Zugegebenermaßen gibt es auch bei deinen grünen WG-Mitgliedern verschiedene Typen. Manche beanspruchen viel Aufmerksamkeit und sind wahre Diven. Plötzlich sind sie beleidigt oder kränkeln und du weißt nicht einmal, was du falsch gemacht hast. Andere hingegen erweisen sich als ruhig, anspruchslos und bescheiden, aber erfreuen uns dennoch mit wunderschönem Aussehen oder eben Wunderkräften.

Pflegeleichte Zimmerpflanzen für deinen Urban Jungle [unbezahlte werbung]

Pflegeleichte Zimmerpflanzen sind diese fünf Freunde und richtig für alle, die noch keine große Erfahrung mit grünen Mitbewohnern besitzen. Es könnte der Anfang einer großen Liebe werden.

PFLEGELEICHTE ZIMMERGENOSSEN ODER SCHWIERIGE MITBEWOHNER?

Was zeichnet pflegeleichte Zimmerpflanzen aus? Ein grüner Mitbewohner, der eine kleine Fehlbehandlung nicht sofort übelnimmt, der auch mit etwas weniger Wasser oder einer dunkleren Ecke klarkommt, ist ideal für Urban Jungle Einsteiger. Besonders schön ist es, wenn der Grünling auch noch schnell wächst oder vielleicht sogar Massen an Nachkommen produziert. Lernt hier pflegeleichte Zimmerpflanzen kennen, die euch glücklich machen.

Tolle Pflanzen auch ohne grünen Daumen [unbezahlte werbung]

PFLEGELEICHTE ZIMMERPFLANZEN: MID-CENTURY NOSTALGIKER

Gleich drei der fünf vorgestellten Pflanzen sind echte Klassiker der Mid-century modern Ära und sind durch das Revival dieses Wohnstils auch wieder total beliebt. Aber auch in einem anderen Wohnambiente fühlen sie sich äußert wohl und sorgen für Wohlfühlatmosphäre.

DER GUMMIBAUM: GUTMÜTIGER RIESE

Der Gummibaum, Ficus Elastica, ist der Klassiker der Wohnstube der 1950er Jahre und gehört zu den pflegeleichten Zimmerpflanzen. Ein Fels in der Brandung, der eine Höhe von 50 cm bis zu imposanten drei Metern erreicht. Daher liebt er besonders Wohngemeinschaften in hohen, hellen Altbauten, aber auch ein Neubau steht ihm. Dieser Ficus besitzt herrliche dunkelgrün glänzende große Blätter, aber auch hell panschierte Züchtungen gibt es.

Pflegeleichte Pflanzen für dein Zuhause [unbezahlte werbung]

In der Regel ist der Ficus Elastica ein ruhiger, treuer Mitbewohner für viele Jahre. Gib ihm einmal in der Woche ausreichend Wasser, aber lass ihn nicht darin stehen. Staunässe mag der Gummibaum, wie fast alle grünen Mitbewohner, nicht. Diese führt zur Wurzelfäule und so häufig zu einem frühen Ableben.

WAS TUN WENN BLÄTTER FALLEN?

Meist ist der Gummibaum ein eher ruhiger Artgenosse, aber wenn er sich mal beschwert, nimm ihn ernst. Verliert er im Winter die Blätter, gib ihm zunächst weniger Wasser, aber mehr Licht! Wirft der Gummibaum Blätter ab, hat er eine Lichtmangel-Winterdepression. Bei ausreichendem Tageslicht ist dies schnell kuriert.

Grundsätzlich mag er kleine Duschen mit dem Zerstäuber. Am besten hier immer 50 % Leitungswasser mit destilliertem mischen. Diese Empfehlung gilt für nahezu alle Pflanzen. So entstehen keine Kalkflecken auf den satten Blättern. Ab und zu kann man die Blätter auch feucht wischen oder den Gummibaum abbrausen, damit er keinen Staub ansetzt. Im Frühjahr und Sommer dankt er etwas Flüssigdünger im Gießwasser mit Wachstum. Im Winter mag er lieber Diät.

Gummibäume in diversen Größen erhaltet ihr online bei YOUPLANT und AMAZON.

BOGENHANF: UNKOMPLIZIERTER & PFLEGELEICHTER FREUND

Der Bogenhanf (Sansevieria Zeylanica) ist ein echtes Einsteigermodell in den Urban Jungle und dabei extrem hübsch anzuschauen. Ihn gibt’s von ganz kleinen Exemplaren bis stattlich hohen Gewächsen. Der Bogenhanf ist so attraktiv wie bescheiden. Von feucht-fröhlichen Gelagen hält er gar nichts. Es ist einfacher ihn zu ersäufen, als ihn verdursten zu lassen. Der Bogenhanf gilt als extrem guter Luftreiniger, der auch nachts Schadstoffe filtert. Somit ist er die ideale Schlafzimmer- und Büropflanze.

Pflegeleichte Zimmerpflanzen für deinen Urban Jungle [unbezahlte werbung]  Pflegeleichte Zimmerpflanzen für deinen Urban Jungle [unbezahlte werbung]

Pflegeleichte Zimmerpflanzen für deinen Urban Jungle [unbezahlte werbung]

Wenn man den Bogenhanf auch mal zwei bis drei Wochen alleine lässt, kommt er zurecht. Lieber weniger als zu viel gießen und nur in der warmen Wachstumszeit einmal im Monat etwas Flüssigdünger dem Wasser zufügen. Der Sansevieria überlebt auch in einer etwas dunkleren Ecke. Doch alle Pflanzen benötigen einen gewissen Anteil Tageslicht für die Photosynthese. Das darf man einfach nicht vergessen. Eine Sache mag der Bogenhanf nicht, denn da bekommt er Schnupfen: anhaltende Zugluft nach Möglichkeit vermeiden.

Von YOUPLANT erhaltet ihr den Bogenhanf zu einem guten Preis bequem nach Hause geliefert. Bei AMAZON findet ihr eine große Auswahl an Bogenhanf in diversen Größen.

MONSTERA: TRENDKLASSIKER UNTER DEN PFLEGLEICHTEN ZIMMERPFLANZEN

Meist meinen die menschlichen Mitbewohner der Pflanzen die Monstera Deliciosa, auch Fensterblatt genannt, wenn sie vom Monstergewächs reden. Neben dieser, mit ihren wirklich groß werdenden Blättern, gibt es noch andere Arten wie die Monstera adonsii, von der ich auch ein Exemplar besitze. Ihre Blätter sind kleiner und sie eignet sich mit ihren langen dünnen Trieben besonders als  Hänge- oder Rankpflanze.

Tolle Pflanzen auch ohne grünen Daumen [unbezahlte werbung]

Pflegeleichte Pflanzen für dein Zuhause [unbezahlte werbung]

Der Klassiker, die Deliciosa, weist glänzende wunderschöne herzförmige Blätter auf, die sich beim Größerwerden Palmwedel artig spalten. Wie der Gummibaum mag sie es, wenn man ihre Blätter nicht allzu sehr einstauben lässt. Da sie Luftwurzeln besitzt, freut sie sich besonders über einen kräftigen feuchten Sprühstoß ab und an. Auch wenn ihre Triebe kräftiger als die der kleinen Schwester Monstera adonsii sind, benötigt die Deliciosa eine Stütze zu Großwerden. Bambusstäbe oder ein Moosstamm helfen ihr, aufrecht in ihrer Welt zu bestehen.

Das grüne Monster mag es gerne hell, aber keine knallige Sonne. Die Monstera kommt aber auch mit halbschattigen Ecken und weniger hellen Zimmern gut zurecht. Soll sich diese Pflanze herrlich groß entwickeln, benötigt sie Raum, auch im Topf. Alle zwei Jahre umtopfen und in der Wachstumszeit alle zwei Wochen düngen. Mäßig gießen, einmal in der Woche reicht. Staunässe auch hier auf jeden Fall vermeiden.

Die Monstera macht auch gerade Zimmerpflanzen-Einsteigern viel Freude, denn die wächst sehr schnell und bildet auf so herrliche Art neue Blätter. Ein frisches Blatt entsteht als hellgrün glänzende Rolle, die wie eine gerollte Zigarre aussieht. Dann entfaltet sich die Rolle und ein glänzend grünes Blatt kommt zum Vorschein. Dies ist einfach wunderbar und immer ein bisschen wie Weihnachten. Eine Monstera ist derzeit quasi ein Must Have in jedem Urban Jungle.

Findet eine schöne Monstera-Pflanze bei YOUPLANT oder AMAZON online.

DIE GRÜNLILIE: PFLEGELEICHTER RETROCHARME

In der Schule haben wir in den 1980s Ableger herumgereicht und jeder hatte sie: die Grünlilie (Chlorophytum Variegatum). Mit ihren hellgrün gestreiften Blättern ist sie ein hübsches, schnellwachsendes Ding. Mit ihren zahlreichen Ablegern, die sie als Mini-Grünlilien an Trieben ausbildet, ist sie wirklich nett anzusehen. Ob man diese einfach hängen lässt oder daraus neue Pflänzchen zieht, bleibt einem selbst überlassen. Schaden richten auch eine Menge Anhängsel bei der Grünlilie nicht an. Manchmal retten diese sie sogar. Hat die Pflanze nicht mehr genug Wasser, zieht sie es aus ihren “Töchtern” und diese fallen dann ab. Findet man also einige abgefallene “Junge” auf dem Boden, ist es höchste Zeit die Grünlilie zu gießen.

Pflegeleichte Zimmerpflanzen für deinen Urban Jungle [unbezahlte werbung]

Tolle Pflanzen auch ohne grünen Daumen [unbezahlte werbung]

Die Grünlilie benötigt etwa zweimal in der Woche ein wenig Wasser und in der warmen Jahreszeit dazu alle zwei bis drei Wochen etwas Flüssigdünger im Gießwasser. Allzu dunkel mag sie nicht stehen und auch ihr bekommt Staunässe gar nicht.

Die Grünlilie benötigt wirklich wenig und gibt dabei viel. Sie produziert Nachkommen ohne Ende und reinigt die Luft noch besser als Bogenhanf. Formaldehyd und andere Scheußlichkeiten frisst sie einfach auf.

Findet auch die Grünlilie bequem online bei YOUPLANT oder AMAZON.

DIE EFEUTUTE: DAS BESTE EINSTEIGERMODELL ALLER PFLEGELEICHTEN ZIMMERPFLANZEN

Tutu, tut! Hört mal her. Euch ist sogar die Grünlilie eingegangen und den Bogenhanf habt ihr ersäuft? Dann versucht es mit der Efeutute, botanisch als “Scindapsus Aureum” bezeichnet. Diese ist so schön wie schnellwachsend, unkompliziert und ein heiterer Mitbewohner, der nur Freude bereitet. Sie passt sich allen Gegebenheiten an und beschwert sich quasi nie.

Pflegeleichte Zimmerpflanzen für deinen Urban Jungle [unbezahlte werbung]

Tolle Pflanzen auch ohne grünen Daumen [unbezahlte werbung]

Die Efeutute mag es gerne hell, aber wenn sie dunkler steht, geht sie davon auch nicht ein. Dann zeigt sie nur weniger Muster auf ihren hübschen Blättern. Aber daran stirbt weder sie noch du. Direktes Sonnenbaden und zu viel Wasser bekommen ihr nicht. Lieber trockener halten als tot gießen.

Die Efeutute wächst schnell, vor allem, wenn du alle paar Wochen ein wenig Flüssigdünger zum Gießwasser gibst. Sie ist eine herrliche Rank- oder Hängepflanze für Blumenampeln, Regale, Balken und Rankgitter. Schenkt der Freundin ohne grünen Daumen eine Efeutute in einer schönen Makramee-Blumenampel. Da hat sie ein Geschenk, an dem sie Jahre buchstäblich wachsende Freude haben wird.

Auch die Efeutute kommt mit YOUPLANT oder AMAZON bequem ins Haus.

Pflegeleichte Zimmerpflanzen für deinen Urban Jungle [unbezahlte werbung]

MEHR IDEEN FÜR EIN GEMÜTLICHES ZUHAUSE

Nicht nur pflegeleichte Zimmerpflanzen schaffen mit wenigen Mitteln mehr Atmosphäre in den eigenen vier Wänden. Hier empfehle ich euch weitere Beiträge mit wertvollen Wohnideen und Einrichtungstipps rund um dein Wohnglück:

Weitere Tipps für deinen Urban Jungle und schöne Blumentöpfe und Pflanzgefäße findest du hier:

 

Tolle Pflanzen auch ohne grünen Daumen [unbezahlte werbung]

Sehr viele Einrichtungsideen, auch die anderer Blogger, Plantfluencer und Content Creator, rund um Interior, Zimmerpflanzen und DIY-Wohnprojekte findet ihr auf meinem Pinterest-Account. Eine riesige Anzahl diverser Boards rund um Interior erwartet euch dort. Viele grüne Eindrücke beitet auch mein Instagram für euch.

AUCH PFLEGELEICHTE ZIMMERPFLANZEN RICHTIG GIESSEN

Auch pflegeleichte Zimmerpflanzen wollen richtig gegossen werden und in der Regel heißt das: weniger ist mehr. Legt euch einen Feuchtigkeitsmesser zu, dann wisst ihr immer, ob die Pflanze schon Nachschub an Wasser braucht. Meist gießt man Pflanzen eher zu viel als zu wenig. So ein kleines Gerät ist echt praktisch. Einfach in die Erde stecken und ablesen.

Man benötigt nur eines und kann das für alle Töpfe nacheinander verwenden. Oft fühlt sich die Erde zwar oben schon trocken an, aber unten hat die Pflanze noch ausreichend Feuchtigkeit und bekommt Wurzelfäule, wenn man ständig “nachtankt”.

 

 

MEHR PFLEGELEICHTE ZIMMERPFLANZEN

Hier findet ihr noch ein paar andere Arten pflegeleichter Zimmerpflanzen, die schön aussehen und Freude bereiten.

 

 

Welche Zimmerpflanzen besitzt ihr und wie viele? Oder plant ihr erst euch einen Urban Jungle zuzulegen? Habt ihr einen grünen Daumen oder das Gefühl, jede Pflanze geht bei euch ein?

Wie gefallen euch meine Pflanzentipps? Hilft euch dieser Beitrag weiter?

 

Ich bin freue mich auf eure Kommentare!

 

EUER STYLEPEACOCK

CHRIS

 

 

 

 

 

 


Loberon

3 comments

  1. Danke für die Tipps! Ich vergesse ja immer mal das Gießen und somit kommen bei mir nur die besten durch. 😉
    LG
    Sabiene

    1. Ja, genau so ist es, man ertränkt die Pflanzen leichter als man sie vertrocknen lässt!
      Viele liebe Grüße
      Chris

  2. Sehr coole Tipps. Danke. Meine Behausung ist ja eher dunkel – da geht nicht jede Pflanze.

Schreibe einen Kommentar