DELIFE Polsterbetten

ARBEITSZIMMER: JA ODER NEIN?

Benötigt man daheim ein Arbeitszimmer? Als Freiberufler oder Arbeitnehmer, der einen Teil der Arbeit zu Hause verrichtet, braucht man zumindest einen Arbeitsplatz. In meiner früheren Wohnung hatte ich ein richtiges Home Office, nein sogar zwei Büro- & Arbeitszimmer.

[unbezahlte werbung]Home Office | Zuhause arbeiten: Dein perfektes Büro & Arbeitsplatz daheim

Ob man wirklich ein abgeschlossenes Home Office benötigt, hängt von vielem Faktoren ab. Tatsache ist: oft gibt die Wohnung das gar nicht her. Aber auch eine Arbeitsecke kann ein guter Rückzugsort sein, wenn man in einem Mehrpersonenhaushalt ungestört denken und  produktiv sein möchte. Lebt man alleine – wie nun – ist es einfacher. Niemand stört, wenn man sich konzentrieren muss. Also arbeite ich da, wo es mir gerade gefällt. Ein richtiges abgeschlossenes Arbeitszimmer besitze ich nicht mehr.

 

FAMILIE & HOME OFFICE: WIE GEHT DAS?

[unbezahlte werbung]Home Office | Zuhause arbeiten: Dein perfektes Büro & Arbeitsplatz daheimGerade wenn noch kleinere Kinder im Haushalt leben, ist ein ungestörter Arbeitsplatz wichtig. Ob “nur” zum Bloggen, für gewöhnlichen Papierkram wie Steuer, für Jobvorbereitung wie z.B. als Lehrer oder weil man wirklich Freiberufler ist: Man benötigt Ruhe und eine sichere Ablagestelle für seine Unterlagen.

Immer beliebter werden auch sogenannte “Remote-Jobs”, bei denen man zumindest zeitweise daheim und nicht beim Arbeitgeber vor Ort tätig ist. Auch für den Angestellten im Home Office ist ein guter und ungestörter Arbeitsplatz extrem wichtig.

Die Situation ist mir allzu vertraut. Viele Jahre habe ich freiberuflich daheim gearbeitet und war parallel Mutter. Daheim arbeiten? Das klingt erst einmal sehr bequem. Man muss nicht weg und kann ja so vieles nebenher erledigen. Und außerdem kann man parallel für sein Kind da sein. Tatsache ist: Man kann nicht gleichzeitig kochen, Wäsche waschen, Autoquartett spielen und dabei einen Fachtext schreiben oder eine Website für einen Kunden konzipieren. Da war es gut, dass ich ein richtiges Arbeitszimmer besaß.

EIGENER RAUM ZUM ARBEITEN?

Wer daheim erfolgreich arbeiten will, muss Freiräume hierfür schaffen. Solange man mit anderen Menschen – und gerade mit Kindern – lebt, ist ein abgegrenzter Raum zum Arbeiten wichtig. Bei den heutigen Miet- und Wohnungspreisen bleibt das eigene Home Office aber oft auf der Strecke. Je mehr Räume man zur Verfügung hat, desto leichter kann man natürlich ein Home Office einrichten. Aber auch eine Ecke kann Raum zum Entfalten bieten.

ARBEITSECKE STATT HOMEOFFICE?

In meiner neuen Wohnung habe ich von 5 Zimmern auf 2 1/2 abgespeckt. Als eigenes Home Office könnte der halbe Raum dienen, aber dann fehlt mir ein Gästezimmer. Auch die Galerie bietet Platz für einen Schreibtisch, allerdings keinen direkten Blick aus einem Fenster und wenig Tageslicht. Die Galerie ist zudem der perfekte Platz für mein Klavier. So steht mein Schreibtisch nun in meinem fast 30qm großen Wohnzimmer. Genauer gesagt habe ich den alten Brauereitisch, der früher als Essplatz diente, zum neuen Arbeitsplatz umfunktioniert. Hier steht mein in die Jahre gekommener PC, doch meist arbeite ich mit meinem Macbook. Mit diesem bin ich zum Glück flexibel.

 

ARBEITEN IM SCHLAFZIMMER?

Häufig verbringe ich den ersten Teil des Tages auf dem Bett sitzend. Das Schlafzimmer als Home Office? Auch mein kleiner Schminktisch im Schlafraum eignet sich wunderbar zum Schreiben, Recherchieren und Nachdenken. Das Arbeiten in dem Zimmer, in dem man auch schläft, ist vielleicht nicht für jeden etwas. Mir macht das nichts aus. Wenn man wenig Räume hat, ist es gut diese vielseitig zu nutzen. Es muss nicht immer ein Arbeitszimmer vorhanden sein.

[unbezahlte werbung]Home Office | Zuhause arbeiten: Dein perfektes Büro & Arbeitsplatz daheim

[unbezahlte werbung]Home Office | Zuhause arbeiten: Dein perfektes Büro & Arbeitsplatz daheim

[unbezahlte werbung]Home Office | Zuhause arbeiten: Dein perfektes Büro & Arbeitsplatz daheim

Tagesdecke & Bettwäsche: H&M Home | Bilderleiste, IKEA online | Tischlampe grau & Tisch: MADE.com (affiliate links)
Update: Meine Erfahrungen mit MADE.com hier: MEIN NEUES BETT | MÖBEL ONLINE KAUFEN?

GÄSTEZIMMER ODER ARBEITSRAUM?

Sogar in mein Gästezimmer ziehe ich mich ab und zu zurück. Eigentlich soll es mit dem Sofa und kleinem Beistelltisch meinen Besuchern einen Ort zum Arbeiten, Lesen und Surfen bieten. Gerade, wenn mein Sohn zu Besuch kommt, hat er hier einen kleinen, aber feinen Multifunktionsraum.

Meine aktuellen Arbeitsunterlagen verstaue ich in einem Rollcontainer am Schreibtisch und die restlichen Ordner in Regalen im Gästezimmer.

[unbezahlte werbung]Home Office | Zuhause arbeiten: Dein perfektes Büro & Arbeitsplatz daheim

[unbezahlte werbung]Home Office | Zuhause arbeiten: Dein perfektes Büro & Arbeitsplatz daheim

 

KÜCHE ALS HOME OFFICE?

Auch in der Küche arbeite ich ab und zu gerne. An meinem antiken kleinen Weichholztisch sitze ich dann und kann mir schnell mal eben einen Kaffee machen. Die wohnlich Vintage-Atmosphäre meiner neuen Küche liebe ich besonders, wenn ich an Interior-Beiträgen arbeite. Auch für Rezeptposts ist dieser Ort, in dem Speisen und Kuchen entstehen, natürlich besonders inspirierend.

[unbezahlte werbung]Küche als Home Office?

 

[unbezahlte werbung]Home Office | Zuhause arbeiten: Dein perfektes Büro & Arbeitsplatz daheimSOMMER-HOME OFFICE: MEIN BALKON

Schon jetzt freue ich mich auf erste warme Frühlingstage, an denen ich mit meinem Macbook auf dem Balkon sitzen und schreiben kann. Es ist herrlich, die warmen Sonnenstrahlen auf der Haut zu spüren, in den Hinterhof mit seinen Altbauten zu blicken. Ganz wunderbar kann ich hier Artikel verfassen oder Themen recherchieren. Um Bilder zu bearbeiten, ist das Licht oft zu hell, aber zum Texten ist mein Balkon das perfekte sommerliche Home Office.

Mein Balkon mit seinen 8,5qm bietet eine größere Grundfläche als mein Gästezimmer und somit Platz  für reichlich Grün und einen Arbeitsplatz.

HOME OFFICE INSPIRATIONEN

Viele schöne Stücke für deinen Arbeitsplatz zu Hause findet man auch online. Kleine. platzsparende Tische, schöne multifunktionale Leuchten und flexible Rollcontainer bieten die perfekten Basics für dein Home Office.

 

WO BEFINDET SICH DEIN HOME OFFICE?

Ob man immer einen festen Platz benötigt, um konzentriert zu arbeiten, ist Typsache. Ich bin kreativer, wenn ich des Öfteren den Platz zum Arbeiten wechsle. Auch kommen unterschiedliche Sitzgelegenheiten meinem geschädigten Rücken sehr zugute. Ein hochwertiger Bürostuhl ist in jedem Fall eine gute Anschaffung.

Arbeitet ihr auch zu Hause im Home Office oder zumindest teilweise? Habt ihr dafür einen Büroraum oder eine spezielle Ecke in eurer Wohnung? Wo ist euer Lieblingsort für das Arbeiten im eigenen Heim? Gibt es für euch einen Platz in der Wohnung,  an dem ihr niemals arbeiten könntet?

Kennt ihr schon meinen neuen Statement-Beitrag: “INSTAGRAM: 3 DINGE, DIE ICH NICHT MEHR SEHEN MÖCHTE”? Viele wertvolle Tipps zum Online-Kauf von Möbeln findet ihr im Blogpost zu meinem neuen Bett: “MEIN NEUES BETT | MÖBEL ONLINE KAUFEN?”.

Ich bin gespannt auf eure Kommentare und Inspirationen!

 

EUER STYLEPEACOCK

CHRIS

 

PS: Neue Bilder und Inspirationen aus meinem Zuhause findet ihr auch immer auf COUCHSTYLE online, meinem Instagram und Pinterest Account!

 

 

 

 

 

Leuchtenland

14 comments

  1. Hallo liebe Chris,
    lange habe ich dir nicht mehr geschrieben. Die letzten 1 1/2 Jahre waren bei mir sehr aufregend und ich habe viel verändert. Alles neu. Deine Beiträge haben sich auch deinem Leben angepasst, jetzt geht es mehr um Wohnen, als um Kleidung und Kosmetik. Spannend. Ich habe mich auch verändert, bin zweimal umgezogen und gerade zum dritten Mal vor der Entscheidung es nochmal zu tun. Von einem 4 Zimmer Reihenhaus in eine 3 Zimmer Dachwohnung. Somit fällt mein extra Büro zu Hause weg und ich bin auch gerade am Planen für meine Arbeitsecke. Deshalb erstmal danke für deinen Beitrag hier.
    Liebe Grüße,
    ConnyCat

    1. Liebe Conny, wie schön von dir zu hören. Dann hast du ja auch Zeiten der großen Veränderung.ich habe ja zimmermäßig auch sehr abgespeckt und hätte nie gedacht, wie leicht es mir fällt. Für zolle Möbel hätte ich schon gern mehr Platz, aber ansonsten macht es das Leben auch einiges leichter, wenn man sich verkleinert. Es gibt ja heute so entzückende kleine Schreibtische, du wirst es dir sicher schön machen! Alles Liebe und Gute!

      Liebe Grüße
      Chris

  2. Hallo Chris,
    ich bin in der glücklichen Lage, zuhause ein abgetrenntes Büro zu haben. Das habe ich bereits bei der Bauplanung vor sehr vielen Jahren mit berücksichtigt. Selbst für den privaten Papierkram ist es schön, sich dorthin zurückziehen zu können. Und seit Neuestem ist bei uns in der Firma temporär mobiles Arbeiten erlaubt. Wenn ich einen Handwerker ins Haus bekomme, muss ich mir nicht mehr frei nehmen, sondern arbeite gleich von zuhause aus. Ich liebe es!
    Viele Grüße
    Karen

    1. Ich finde es toll, wenn man diese Option hat. Man sollte viel mehr Arbeitsplätze flexibler gestalten. Das würde eine Menge anderer Probleme alleine beheben. Für viele Arbeitgeber hätte das auch jede Menge Vorteile, die sie (noch) nicht sehen. Und bei vielen Jobs ist es doch möglich, einen großen Teil im Home Office zu erledigen.

      Viele liebe Grüße
      Chris

  3. Ich pendel da ein bisschen zwischen Couch und Tisch im Arbeitszimmer. Und vor allem zwischen trautem Heim, Kaffeerösterei um’s Eck und Stadtbibliothek. Ohne diese “Pendelei” auch innerhalb der eigenen 4 Wände würde mir die Decke auf den Kopf fallen (ich arbeite auch komplett Remote). Was bei mir gar nicht geht, ist in der Sonne arbeiten. Balkonien ist also gar nix für mich. Stört Dich das nicht beim Arbeiten, wenn’s heiß ist und die Sonne einen immer irgendwie blendet? Also, ich liebe Sonne und Wärme ja, nicht falsch verstehen, aber zum Arbeiten stört’s mich..

    1. Hallo Enrico, danke für deinen tollen Kommentar. Doch die Sonne ist am Rechner ein Problem. ich habe einen riesigen Sonnenschirm und hänge mir dann noch ein Tuch daran, so das ich quasi ein Zelt habe. Da ist es dann schön schattig. Aber ich gebe dir recht, zu knallige Sonne geht natürlich gar nicht.

      Viele liebe Grüße
      Chris

  4. Hallo Chris,
    also erstmal möchte ich dir sagen, dass deine Wohnung nach all dem Renovierungsmist, den du hinter dir hast, superschön geworden ist!

    Bei uns kommt voraussichtlich gegen Ende des 1. Quartals “work from home” als Pilotprojekt für ein halbes Jahr und ich freu mich schon richtig drauf. Ich lebe in einer 2 Zimmer-Wohnung und habe nicht vor, das zu ändern. Weil ich im Wohnzimmer nicht 3 Tische haben will (Esstisch, Wohnzimmer und dann evtl. Schreibtisch), habe ich jetzt einen Schreibtisch fürs Schlafzimmer gekauft. Kann’s kaum mehr erwarten loszulegen!

    Liebe Grüße

    Birgit

    1. Liebe Birgit, ich finde es super, dass immer mehr Firmen erkennen, welches Potential im Home Office liegt. Es würde viel Stau reduzieren, wenn mehr Menschen nicht sinnlos morgens die Städte stürmen würden, die vieles daheim erledigen könnten. Dies Fahrzeiten kann man besser investieren. Man kann ja Meetingtage im Büro machen und den Rest zuhause. So profitieren doch auch die Firmen, die weniger Arbeitsplätze einrichten müssen, auch Büros sind teuer. Ich drück dir die Daumen, dass das Pilotprojekt fortgeführt wird. Viel Erfolg damit!

      Viele liebe Grüße
      Chris

  5. Toll, dass du deine Wohnung so vielseitig als Home Office nutzen kannst und überall deine kreativen Eckchen hast!

    Ich persönlich musste mir das “im Bett arbeiten” wieder abgewöhnen, da ich dort einfach nicht genügend Konzentration hatte, aber dein Tablett mit dem Macbook im Bett sieht nach einem schönen Fleckchen zum Schreiben aus! 🙂

    1. Liebe Liz, ja ich weiß, es ist total Typsache und natürlich ach abhängig davon, was man tun muss. Ich habe auch eine Freundin, die kann nur an einem Schreibtisch im Büro konzentriert arbeiten und arbeitet sogar nicht gerne daheim. Ich freue mich immer, wenn ich zuhause arbeiten kann, da bin ich echt produktiv.

      Lieber Gruß
      Chris

  6. Sehr schön und gemütlich sieht das alles bei Dir aus.

    Ich liebe mein Home-Office! Ich arbeite nur dort. Es ist ein abgeschlossener Raum mit klassischer Büro-Einrichtung. 2 Schreibtische, Regale, Drucker, Aktenschrank. Ich mag das zum Arbeiten. Schön finde ich, dass der Zimmer oben im Haus ist und ich es von keinen anderen Wohnräumen aus sehe. So schaue ich in meiner Freizeit nicht auf die Arbeit – der Blick auf Smartphone reicht schon aus … denn den mache ich von überall aus.

    1. Liebe Ines, so hatte ich früher auch einen Raum nur zum Arbeiten, mittlerweile macht es mir aber nicht mehr aus auch da zu arbeiten, wo ich auch Freizeit verbringe.
      Viele liebe Grüße
      Chris

  7. Liebe Chris,
    ich arbeite sehr gerne an meinem großen Esstisch, aber auch im Sommer auf dem Balkon. Einen festen Platz habe ich somit eigentlich nicht und finde die Abwechslung genau wie Du auch sehr inspirierend.
    Deine Möbelauswahl für’s Home-Office ist mal wieder sehr gelungen! Danke dafür, denn das ein oder andere Stück ist sicher eine Überlegung wert.
    Liebste Grüße
    Mo
    http://www.just-take-a-look.berlin

    1. Liebe Mo, ja, dein großer Tisch und auch deine Balkone sind wunderbare “Home-Office-Stationen”. Da arbeitet es wirklich schön.

      Viele liebe Grüße
      Chris

Schreibe einen Kommentar