wayfair.de

[beinhaötet affiliate links | unbeauftragte werbung]

BOHNENSTANGE? WOLKENKRATZER? STORCH IM SALAT?

Groß zu sein, daran habe ich mich früh gewöhnt, denn bereits mit 11 Jahren fehlten mir nur noch wenige Zentimeter zu meinem heutigen Gardemaß von 1,78 m. In der Klasse war ich immer die Längste – aber auch die Jüngste. Mit 5 auf eigenen Wunsch hin eingeschult, war ich nun zumindest körperlich von den Siebenjährigen nicht zu unterscheiden.

[unbezahlte werbung]Große Frauen: Ich bin groß und das ist gut so!

Heute bin ich mit meinen 1,78 cm ja eher ein Zwerg untern den großen Frauen, aber in meiner Generation waren 1,78 m die 1,82 m der heute 20jährigen, denn die Menschen werden nicht nur älter, sondern auch immer größer.

GERNEGROSS ODER DOCH NICHT?

Grundsätzlich fand ich es immer gut, groß zu sein, nur manchmal, da wäre ich auch gerne eher ein bisschen gehätschelt worden.  So wie meine allerbeste Grundschulfreundin, die neben mir wie ein Zwerg aussah, aber immer auf Händen getragen wurde, weil sie so niedlich und zerbrechlich wirkte. Mit 11 dann hatte ich rund 1,75 m erreicht und jeder nahm an, das ginge so weiter bis 1,90 m.  Damals war es noch nicht üblich, dies anhand der Wachstumsfugen zu untersuchen. Meine über 4 Jahre ältere Schwester kochte vor Wut, denn ich wurde für die “Große” gehalten, sie ist ungefähr 10 cm unter mir geblieben.

Man kann vieles sehr früh, wenn man groß ist, Bier kaufen und Zigaretten beispielsweise 😉 –  und wird für vieles gehalten – nur eines nicht, niedlich. Das kann man sich als großes Mädchen abschminken. Überzeugen durch Augenkullern – vergiss es. Als ich 15 war, konnte mir kaum ein Junge überhaupt in die Augen sehen, es sei denn, er war mindestens drei Jahre älter.

SCHNEEWITTCHEN & DIE 7 ZWERGE

Die Tanzschule war die größte Folter meines Lebens. Ich war riesig, dürr und linkisch. Da stand ich nun wie ein abgehungertes Schneewittchen umgeben von den sieben Zwergen, die mich allerdings nicht wirklich bewunderten. Dennoch war es meistens doch eher cool groß zu sein. Früh eingeschult, konnte ich dennoch mit dem Freunden um die Häuser ziehen, fiel in keiner Kneipe oder beim Tanzen im Club auf und wurde tatsächlich NIE nach einem Ausweis gefragt. Eine super Sprinterin war ich und im Weitsprung mindestens genauso gut. Essen konnte ich schon immer für fünf. Die ging alles nur in die Länge, nie in die Breite. Auch heute freue ich mich noch über diesen Turbo-Stoffwechsel.

GROSS, GRÖSSER, AM GRÖSSTEN

Ich muss aber zugeben, dass es immer noch schwierig ist, eine wirklich sehr große Frau zu sein. Meine beste Freundin ist 1,86 m und wenn wir zusammen unterwegs sind, können wir uns kaum verstecken. Die Partnerwahl ist, besonders für Frauen über 1,80 m immer noch eingeschränkt. Riesige Kerle haben oft Mini-Frauen und gerade die “normalen”, die dann ungefähr gleich groß sind, haben damit das größte Problem. Viele ertragen es nicht, dass man dann mit Absätzen größer ist als sie.

Auf richtig große Frauen stehen meist zwei Sorten Männer: Die ganz kleinen unter 1,70 m oder die wirklich großen über 1,93 m, weil die einen nicht mehr als wirklich groß empfinden. Mir war das immer egal, wie groß jemand ist – Anlehnen lernt man als “Riesenbaby” sowieso schwer.

Instagram: 3 Dinge, die ich 2019 nicht mehr sehen möchte

Offen gestanden finde ich Paare, bei denen die Frau 1,60 und der Mann 1,93 m ist unharmonischer im Aussehen als ein Paar bei dem SIE 5 cm länger als ER ist. Meine Lieben waren groß, manche waren klein. Es war mir egal, doch ihnen aber nicht immer. Wenn ich einen Mann toll finde, gehe ich auch mit ihm stolz durchs Leben – auch wenn ich ihn überrage. Einen Beweis führe ich mit mir – mein Sohn schlägt ganz nach dem Vater und hat es nur auf gut 1,70 gebracht – aller guten Fütterung zum Trotz 😉 Mit diesem Mann war ich fast 14 Jahre zusammen, 7 davon verheiratet. Leider hat er uns nun viel zu früh  und total überraschend nach kurzer, sehr schwerer Krankheit verlassen müssen. Wir sind so traurig und er wird für immer eine wahnsinnige Lücke hinterlassen..

HOCHWASSER & TRETBOOTE

Ein weiterer Punkt, der das Leben als große Frau oft schwierig gestaltet: Kleidung & Schuhe. Auch hier spreche ich nur bedingt aus Erfahrung, denn mich betrifft es selbst wenig. Da ich ein “Sitzriese” bin, benötige ich gar nicht besonders lange Hosenbeine und auch bei Schuhen habe ich Glück. Mit einer 39 besitze ich eine absolute Durchschnittsgröße. Aber ich weiß, wie das ist, wenn man eine Hosenlänge von 36 inch hat, aber nur eine Weite 28 wie meine Freundin. Normale Konfektionsgrößen kann man da sowieso vergessen. Gerade wenn man groß ist, wirkt sogar die gewollte 7/8 Hose eher wie “was passendes gab’s nicht”. HOCHWASSERALARM!

JE GRÖSSER, DESTO BREITER?

Warum werden alle Sachen nur proportional größer? Also mit jeder Größe breiter und länger? Schmale Sachen sind zu kurz und große viel zu weit. Bauchfrei ist da nicht immer freiwillig. Dies kenne ich nun allerdings selbst zur Genüge. Mit einer Konfektionsgröße 34/36 und einem extrem langen Oberkörper geht mir vieles bis zum Bauchnabel. Und an den Schultern ist es auch oft zu eng. Doch eine Nummer größer ist aber ansonsten viel zu weit.

Noch schlimmer ist es mit Schuhen. Ich bin wirklich superfroh, nur Größe 39 zu haben. Wie oft habe ich es erlebt, dass man einer großen Frau zu Ballerinas rät. Ich persönlich finde, Ballerinas haben so etwas mädchenhaftes und passen zu kleinen Audrey Hepburn Rehen wunderbar. Wie sieht eine 1,85 m Frau mit Schuhgröße 43 in Ballerinas aus? Die “Slipperchen” wirken wie Boote, TRETBOOTALARM!

Ein cooler Bootie mit kleinem Absatz lässt den Fuß viel weniger lang wirken. 11 cm in knallfarbenem Lack oder Stachelnieten machen sich aber auch nicht gut – da wird man schon eher gefragt, wie das Leben als Mann ansonsten so ist. Mittlerweile trage ich persönlich am liebsten bequeme Dr. Martens oder lässige Sneaker. Angst vor hohen Schuhen habe ich aber nach wie vor nicht.

SEI GROSS & FREU DICH TROTZDEM

Du bist auch ein großes Mädchen, eine große Frau? Freu dich! Sei stolz darauf und mache dich nicht klein! Halte den Kopf hoch und genieße es, den Blick schweifen lassen zu können. Beim Konzert siehst du auch noch etwas, wenn du nicht in der ersten Reihe stehst! Wenn ein Mann mit dir nicht zusammensein will, weil du ihm “leider 5cm zu groß bist”, dann sucht er nicht dich, sondern eine maßangefertigte Puppe. Soll er sich eine backen lassen!

10 Dinge, die eine große Frau nicht hören will ( und die Antwort im Kopf):

  1. Wie groß bist du denn, also sag mal ehrlich! (das letzte Mal haben sie mich mit 11 gemessen, dann reichte der Zollstock nicht mehr und niemand konnte das oben mehr ablesen)
  2. Ist der hübsche Typ da wirklich dein Freund (Mann)? (Ne, ich gehe mit Alexander Skarsgard / Chris Hemsworth / George Clooney / Brad Pitt / Johnny Depp (oh ja, der ist klein, aber oho) aus, aber der da hinten mit dem schütternen Haar, das ist bestimmt deiner, oder?)
  3. Ist es schwer, Schuhe in dieser Größe zu finden? (Nö, ich geh zum Bootsverleih, im Militärshop gibt’s manchmal auch noch passende Stiefel.)
  4. Stört das deinen Freund nicht, wenn du Absätze trägst? (Doch, aber mich stört dies nicht.)
  5. Sind deine Eltern auch so (schrecklich) groß? (Nö, deswegen finde ich sie auch immer nicht mehr)
  6. Trägt man jetzt wieder bauchfrei? (Ich habe Hitzewallungen, da hilft das.)
  7. Mir persönlich gefallen 7/8 Hosen nicht so! (Das sind Bermudas, nur ein bisschen lang.)
  8. Ich kenne noch eine Frau, die so groß ist wie du! (Und ich kenne zwei mit rotem Ausschlag.)
  9. Geh nach hinten, ich kann gar nichts sehen! (Ich war aber vor dir da.)
  10. Hast du ein Problem damit, sooooo groß zu sein? (Nö, nur mit Leuten, die dumme Fragen stellen.)

Und für den Fall, dass du, wie ich zu den großen Dünnen gehörst, die einfach essen können, wirst du natürlich auch noch ständig gefragt, ob du magersüchtig bist oder sonst eine schlimme Essstörung oder Krankheit hast.

 

20 Gründe, weshalb es toll ist, groß zu sein:

  1. Jeder nimmt dich ernst!
  2. Man hört dir zu!
  3. Kein Regal ist dir zu hoch und du musst nicht in jedem Store auf eine Verkäuferin warten, die dir etwas runterholt. Du benötigst keine Leiter am Kleiderschrank.
  4. Wenn du deinen Schatz küssen willst, musst du dich nicht auf einen Stuhl stellen.
  5. Du behältst den Überblick, gehst nicht verloren und verlierst keine Leute in der Menge.
  6. Kein Mann möchte nur mit dir zusammen sein, weil er eine kleine Puppe will.
  7. Niemand merkt, wenn du kurze Beine hast.
  8. Du kannst Highheels tragen, aber du musst es nicht.
  9. Für keinen Beruf bist du zu klein, auch nicht als Flugbegleiterin oder Polizistin und als Model mal erst recht nicht.
  10. Modeln ist möglich (s. oben) – aber dich runterzuhungern hast du keine Lust. Und willst auch nicht nur ein Kleiderständer auf dünnen Beinen sein.
  11. Nie hast du deinen Ausweis zeigen müssen, um etwas zu kaufen oder in einen Club oder eine Veranstaltung zu kommen.
  12. Du kannst mehr essen – und wenn du zunimmst, sieht man 3 kg kaum, wenn du 1,60 m bist aber schon.
  13. Warum nicht Deutsche Meisterin im Hochsprung, Handball oder Basketball werden?
  14. An dir wirken Boyfriendjeans, Marlene- und Haremshosen nicht, als hättest du Stummelbeinchen.
  15. Eigentlich kannst du alles tragen, denn du bist für nichts zu klein, ob Lagenlook, große Muster, Blockstreifen, riesige Shoppertaschen und große kuschlige Schals.
  16. Miniröcke und Skinnyhosen sehen an großen schlanken Frauen am allerbesten aus.
  17. Großer Schmuck wirkt richtig cool und keine Statementkette erschlägt sich!
  18. Du läufst schneller!
  19. Dein Motorrad richtest du selbst wieder auf.
  20. Böse Männer haben Angst vor dir.

EIN WINTERLOOK

TIPPS FÜR TOLLE MODE & PASSENDE SCHUHE

ASOS

Erste Adresse für große Größen aller Art, aber auch für die ganz kleinen und zierlichen unter euch, denn einen PETITE-LINIE führt ASOS auch.

ASOS TALL* bietet besonders lange Hosen, extralang geschnittene Oberteile, Mäntel, bei denen endlich mal die Ärmellänge stimmt…. Aber auch lange Abendkleider und Maxikleider findet man fort.

TOPSHOP

Auch Topsshop bietet mit TOPSHOP TALL* alles für große Mädchen & Frauen! Richtig coole und trendige Sachen, die im Schnitt genau auf die veränderten Proportionen extragroßer Frauen angepasst sind!

 

ZALANDO

ZALANDO bietet zwar eine Modelinie TALL speziell für lange Frauen. Bei dem großen Schuhangebot findet man auch einiges bis Göße 43, einfach den Größenfilter verwenden und man bekommt alles angezeigt, was in der entsprechenden Größe zu haben ist.

DEICHMANN

Nein, DEICHMANN* hat nicht nur billige Kunststoffschuhe, sondern eine umfassende Linie für große weibliche Füße* bis Größe 44.

 

GÖRTZ

GÖRTZ* führt viele Damenschuhe bis 43, einige auch bis 45!

 

OTTO.DE

OTTO* bietet zahlreiche Damenschuhe bis Größe 46 und Unisex-Modelle bis über Größe 50 hinaus!

SARENZA

Auch bei SARENZA* gibt es zahlreiche Schuhmodelle für Damen bis Größe 45!

 

UND WIE GEHT ES EUCH MIT EURER GRÖSSE?

Egal, ob groß, mittel oder klein, dünner oder dicker… Wichtig ist doch, dass man lernt sich zu akzeptieren, wie man ist. Eine glückliche Ausstrahlung macht am allermeisten aus. Und ist es nicht wunderbar, dass wir so verschieden sind? Jemanden für seine Größe zu kritisieren oder darüber zu lästern, ist so ziemlich das Unsinnigste, was man tun kann. Denn man kann für vieles im Lebens etwas, aber nichts für seine Körpergröße.

Ich habe auch genau das umgekehrte erlebt. Ich bin als große Frau mit einem Sohn gesegnet worden, den man in der Oberstufe aus dem Klassenzimmer geschickt hat, weil der Lehrer dachte, der Kleine sucht seine Klasse. Damals war er auch noch weit entfernt davon, ausgewachsen zu sein. Mein Sohn ist nun “nur” gut 1,70 m. Er ist genau richtig so wie er ist. Natürlich sagt er ab und zu, er wäre gerne ein paar Zentimeter größer. Doch er sieht gut aus, hat einen klugen Kopf und ausreichend Selbstbewusstsein.

Wie groß seid ihr geraten? Seid ihr glücklich mit eurer Größe?

 

Ich freue mich auf eure Kommentare & Meinungen!

 

Euer stylepeacock

Chris

 

 

– *beinhaltet Affiliatelinks  –

 

 

 

 

 

 

>Made.com

18 comments

  1. Ich bin 1.86 m groß und mir passen oft die Langgrößen nicht und meine einzige brauchbare Alternative ist Long Tall Sally. Die haben aber inzwischen alle Läden weltweit ausser London geschlossen und man kann nur noch online einkaufen. Find ich. nicht so schlimm, hab ich oft bisher gemacht, weil ich nicht immer Zeit hatte, nach München zu fahren. Auf die Schnelle mal eben ein Kleid/Blazer etc. ist halt nicht. Ansonsten stört mich meine Größe überhaupt nicht.

    Schöne Grüße

    Birgit

    1. Liebe Birgit, das finde ich super, dass du auch gut mit deiner Größe lebst. Ja, bei über 1,80m und langen Beinen wird es mit der Kleidunf oft schwierig. Herrenkollektionen gibt’s oft in Lang- und Kurzgrößen, warum die für Damen nicht?
      Viele liebe Grüße
      Chris

  2. Ich selber bin 1,84m groß und ehrlich gesagt nicht ganz so zufrieden damit. Immer herauszustechen (besonders wenn meine Familie dabei ist, die auch alle über 1,80 sind, wird man auf der Straße nur so angeschaut ob als wir vom Mars kämen) ist nich gerade, dass was ich mir immer gewünscht hätte.
    Leider habe ich nicht den Vorteil, so viel zu essen wie ich möchte (oder ich seh mich selber einfach als zu dick) aber die Suche auf einen festen Freund oder tolle Schuhe ist auch nicht so leicht.

    Dein Post ist toll und es gab meinem Selbstbewusstsein wirklich einen kleinen Anstoß, als ich deine Liste las.

    1. Liebe Sabine, es freut mich, wenn es ein bisschen hilft 🙂 ich glaube ganz wichtig ist es, einen eigenen Style zu entwickeln, ob nun lässig, edel oder cool. Die Dinge positiv sehen ist wichtig, vielleicht ist es nicht immer so leicht passendes zu finden, aber in der Tat hat man als große Frau viele Stylingmöglichkeiten, die bei ganz kleinen gar nicht gehen. Ich weiß, die Männerauswahl ist geringer, aber es sind eher Männer, die echtes Interesse haben. Was helfen 100 Frösche, die sich mal kurz mit einer kleinen Prinzessin schmücken wollen, dann doch lieber ein Traumprinz – und der ist schon da, man muss ihn nur noch treffen (besuch doch mal Basketballspiele der heimischen Liga 🙂 ). Zurück zum Style: Gekrempelte Boyfriendjeans, tolle Jumpsuits (asos Tall, habe ich gerade einen gekauft)… Und immer dran denken, man sieht auf jedem Konzert, oben ist die Luft besser und man wird ernster genommen!
      LG
      Chris

      LG
      Chris

  3. Schön, dass Thema auch mal aus einer anderen Sicht zu lesen 🙂
    Ich selber bin 1,57 (morgens) und sehr zufrieden mit meiner Größe. Klar war ich immer die kleinste und entsprechende Sprüche gab es auch immer, dafür hab ich gelernt mich durchzusetzen 🙂
    Klar hat klein sein auch Vorteile. Ich kann in jedem Bus/Flieger/Zug wunderbar schlafen und mich auf dem Sitz einmummeln, ich kann mich überall durchschieben und sehe aus, als könnte ich keiner Fliege was zu leide tun.
    Aber eben auch Nachteile, wie bei jeder Größe. Richtig nervig finde ich eben Konzerte/Festivals, da ich tatsächlich kaum etwas sehe, teilweise nicht mal den Bildschirm wenn’s einen gibt. Da wäre ich schon für eine Area für Personen unter 1,60m 🙂 Maxikleider oder zu lange Mäntel lassen mich aussehen wie eine Litfasssäule, Hosen muss ich generell unten umschlagen und T-shirts sehen aus wie Kleider.
    Toll auch in Menschenmengen, wenn die eigene Kopfhöhe exakt auf der Höhe von gehaltenen Bratwurstbrötchen oder Eis liegt 🙂
    Mein Freund ist 1,94m, wie wir zusammen aussehen ist mir komplett egal. Ich finde aber auch Paare, bei denen sie größer ist, nicht unharmonisch etc. Ich kann mir aber vorstellen, das viele Männer damit ein Problem haben 🙂
    Naja, im Endeffekt ist doch die Größe vollkommen egal. Darauf kommt es ein Glück nicht an und wer das denkt, gehört sowieso nicht in meinen Freundeskreis 🙂

    Danke für den schönen Beitrag, manchmal hilft es mit anderen Augen zu sehen.
    Liebe Grüße

    Chris

    1. Liebe Julia, danke für deinen spannenden Kommentar, auch für mich ist es interessant, “die andere Seite” zu hören. Ja, genau, das ist der Punkt, auf die innere Größe kommt es an und dass man sich versteht, Körpergröße ist eben nur zufällig/genetisch und man kann sie eh nicht oder kaum ändern. Das mit den Bratwurstbrötchen… Einfach zubeißen 😉

      LG
      Chris

  4. Hey Chris

    Ein toller Artikel! Ich selbst bin nur 1,63 groß und fühle mich ganz wohl. Bis vor meiner Schwangerschaft konnte ich auch essen was und wieviel ich wollte, das ist nun leider nicht mehr so 🙁 hab noch gut 15 kg zu viel auf den Rippen. (im Vergleich zu vor der Schwangerschaft) Aber da ich eh immer richtig dürr war, fällt das zum Glück nicht weiter auf 😀 10kg könnten trotzdem gern wieder gehen aber ich ess einfach zuuuuu gern, weshalb das wohl nie passieren wird 🙂 Auf den Bildern von dir hätte ich nicht gedacht das du doch eher zu den größeren Frauen gehörst. Aber find es toll das du das Thema mal anspricht, da doch der Großteil der Frauen nicht wirklich zufrieden mit sich ist. Was ja Unsinn ist, da wir doch alle so perfekt sind wie wir sind. Können doch nicht alle 90-60-90 haben und 1,80 groß sein, wäre ja dann doch recht langweilig 😉

    Sonnige Grüße
    Franzy

    1. Liebe Franzy,
      auch das mit den Schwangerschaftspfunden renkt sich sicher wieder ein, außerdem darf man als Mama auch anders sein als zuvor. Auch wenn ich eben dünn war und bin, verstehe ich es auch nicht, wie heute mit diesen Supermodels…. suggeriert wird, jede. Frau müsste 6 Wochen nach der Entbindung aussehen wie Kate Moss mit 16. Schlimm ist das. Ein gesundes Kind und ein gutes Leben zählt dann wohl doch mehr. Also genieße dein Leben mit Kind
      LG
      Chris

  5. Hallo Chris, was für ein erfrischender Artikel von dir. Ich bin 1.74cm und super zufrieden. Seit einem halben Jahr hab ich einen neuen Freund, der gerade mal so groß ist, wie ich. Das war erst ungewohnt und ich habe oft auf die Leute geachtet, ob sie wohl komisch schauen oder so. Aber nix. Mittlerweile habe auch ich erkannt, daß wir ein sehr harmonisches Paar abgeben. Aber das wichtigste ist, wie du geschrieben hast, “der ist klein, aber oho”. Von meinem Schätzele könnte sich manch ein Großer was abschneiden. Bin total happy.
    Liebe Grüße,
    Conny.

    1. Liebe Conny, das ist ja auch eine recht optimale Größe ich denke auch, das wichtigste ist doch, dass man den Menschen an seiner Seite haben möchte und nicht, was andere denken. Und viele “Größen” dieser Welt sind kleine Männer. Bleib happy mit ihm
      LG
      Chris

  6. Sehr gut Chris, das kenne ich zu gut. Ich bin 1,77m groß und schlank. Ziehe aber nur flache Schuhe (Gr 38) vorzugsweise Chucks an. Mir tun von hohen Absätzen die Füße weh. Bei Asos Tall kaufe ich regelmäßig, danke auch für die weiteren Tipp. Jeansgrösse passt mir 26/34, das findet man eher selten. Und Hosen in XS sind immer zu kurz, 7/8 ja 😀 Problem sind auch oft Ärmel. Mir passt 36, ich ziehe nach dem Waschen ALLES in Form und meine Kleidung hat Trocknerverbot. Dumme Sprüche hagelt es selten aber letztens blieb eine Drehtür stehen obwohl ich drin stand und eine Frau kam dazu und sagte: “Sie sind so Dürre, die Tür erkennt Sie nicht” Das war nicht so toll. Man wirkt auch einfach schlanker wenn man so groß ist als klein.
    Liebe Grüße Steffi

    1. Liebe Steffi. Das mit dem lang ziehen, kenne ich, ich habe auch so lange Arme. Bei Esprit gibt es zwar sehr viele Modelle auch erst ab 27 in 34er Länge, aber schau dir mal vorwiegend die EDC Modelle an, da gibt es oft sogar 25/34 . Da EDC oft groß ausfällt, recht das ev. sogar bei dir. Ja, ich war auch immer schon so, also früher eher noch dünner. Ärgere dich nicht über solche Leute, alles nur Neid bei asos liebe ich das Modell Ridley und ich mag total die Dr Denim Kissy Jeggings, aber ich fürchte, die sind dir zu kurz 🙁 da Einheitslänge.
      LG
      Chris

  7. Hallo Chris,
    ich bin mit unterirdischen 1,56 m gesegnet. Früher war es eher nervig. Immer die Süße, ach so niedlich und so lieb. Mittlerweile finde ich es in Ordnung. Ich selber mag mich wie ich bin, aber im Alltag gibt es so einige Hindernisse. Zum Glück ist es mir nicht mehr peinlich fremde Leute im Supermarkt anzusprechen ob sie mir vielleicht die Flasche aus dem obersten Regal geben könnten. 🙂 Zum Glück geht der Trend da auch wieder zu niedrigeren Regalen. 😀
    Das aller aller schlimmste sind aber Jeans. Ich benötige Länge 28. Länge 27 wäre noch besser, gibt es aber nicht. Und weil ich eher in die Breite gehe, gibt es keine 28er Längen in meiner Größe. ICH HASSE GEKÜRZTE JEANS!!!!!! Die sehen einfach doof aus. Fazit: Ich mag mich. Nur die Möbel- und Kleiderindustrie zieht mich regelmäßig runter.
    Liebe Grüße
    Annika

    1. Liebe Annika, ja, das sind die Probleme in umgekehrt. Mit den Hosen kenne ich von meinem Sohn, finde mal Herrenhosen in max 30er Länge, bei den Größen könnte sich echt mal was tun. Mir sind immer alle Ärmel zu kurz.

      Liebe Grüße
      Chris

  8. Ach Chris, du schreibst mir so aus der Seele! Ich bin 1,87m groß und hab Schuhgröße 43…da ist das Shoppen schon etwas schwerer, aber durch das Internet hat sich vieles erleichtert. Hamsterschuhkäufe kommen da nur noch selten vor
    LG Nadisa

    1. Liebe Nadisa, ja da tut sich zum Glück etwas, vor ein paar Jahren bekam man ja kaum einen anständigen Schuh in einer solchen Größe (und selbst wenn man gerne Turnschuhe trägt, sind ja die Herrenmodelle oft auch sehr weit und immer passt ja bestimmt nicht) – und wenn dass zu Mondpreisen. Da war Deichmann echt ein Vorreiter, muss man sagen.
      LG
      Chris

  9. Hi,
    Das ist wieder einmal ein guter Beitrag von dir, der es in meinen Augen genau auf den Punkt bringt. Ich bin nur 1,64m groß und wäre gern etwas größer. Denn wie du es so treffend formuliert hast, wird man, wenn man so klein ist eher für niedlich und toooootaaaaal süß befunden und eben nicht ernst genommen. I don’t like! Mit meinen 27 Jahren werde ich generell auf 16-18 geschätzt. Auch wirklich nice ^^ Das schöne ist mein Mann ist auch nicht sooo groß ( 1,74m) und sieht ebenfalls sehr jung aus. Wenn wir Alkohol kaufen, werden wir eigentlich immer nach unserem Ausweis gefragt. Kommt besonders gut, wenn mein Mann, der einen Dr. Titel hat und dieses Jahr noch 30 wird, seinen zeigt. “Ööööhm Herr Dr…. oh das tut mir leid. Sie sehen so jung aus. Ähm…” :D. Naja irgendwie will man ja doch immer das, was man nicht haben kann 🙂 Und wie du so schön sagtest – man muss sich damit abfinden und anfangen sich wohlzufühlen. Ich finde deinen Beitrag richtig super 🙂 Macht es dir etwas aus, wenn ich auf meinem Blog einen über “kleine Frauen” schreiben würde? Ich würde natürlich auf deinen Beitrag verweisen.

    Liebe Grüße :*

    Sarah

    1. Liebe Sarah, da muss ich schmunzeln, Anna ist ja 25 (und auch ungefähr deine Größe) und ihr wollte man neulich auch nicht mal Sekt geben, der ist ja ab 16 zu haben. Sie musste auch den Ausweis zeigen. Ihr Freund ist 28 und sieht auch jünger aus, die sind genauso ein Paar wie ihr 🙂 Schreib du ruhig aus deiner Perspektive, das finde ich klasse, ich kommentiere dann auch “von oben” 😉

      LG
      Chris

Schreibe einen Kommentar