BoB

Douglas Box of Beauty

Hier stelle ich meine aktuelle Douglas Box of Beauty vor. Ich habe auch schon andere Abos probiert wie Glossybox, Pink Box und war zweimal glücklich ausgeloste Abonnentin der DM Lieblinge.

Die Glossybox und die Pink Box fand ich zum damaligen Zeitpunkt sehr enttäuschend, aber, was man so hört, hat zumindest die Glossybox Fortschritte gemacht, während die BoB – zumindest in Deutschland – sehr nachgelassen hat, vor allem seit die Proben nicht mehr wählbar sind.

Als echter Kosmetik- und Trendfreak finde ich die Idee der Boxen genial. Schon seit fast der ersten Stunde bin ich Abonnent der Douglas Box of Beauty, kurz BoB. Ich hatte die BoB auch schon zu der Zeit als die Proben noch nicht wählbar waren abonniert, fand sie aber im Durchschnitt weitaus besser als sie es derzeit ist. Leider gibt es kaum noch neues zum Ausprobieren, sondern fast imm die gleichen kleinen Tübchen und Tiegelchen von 3-7ml Anti-Aging Cremes, vornehmlich Clinique, Estee Lauder (diese beiden Marken gehören zu einem Konzern, wie auch Origins) und Shiseido.

Ich selbst mag tolle Cremes und gehöre durchaus zur “Anti-Aging” Zielgruppe, aber selbst mir wird es zuviel. Ich möchte zum einem nicht ständig die Marke wechseln, ich habe eigentlich mein derzeit passendes Pflegeprogramm gefunden – zum anderen kann sich niemand soviel Creme ins Gesicht schmieren, wie derzeit in der BoB angeboten wird. Über Goodies und Maxiproben “meiner Cremes” freue ich ich natürlich immer, sie sind immer toll für Reisen und kurze Business-Trips.
Hiervon erhalte ich aber schon so einiges über die Zugaben bei Bestellungen bei Online-Stores wie clinique.de und Bonusprogramme von Online-Clubs, wie dem Shiseido Omotenashi Club (shiseido-club.de).
Aber ich möchte  nicht täglich wechselnd verschiedene Produkte verwenden, zumal ich zu Hautirritationen, Rötungen und Allergien neige.

Schreibe einen Kommentar