HEUTE GUT DURCH DEN TAG GESTREIFT?

Das Ringelshirt hat eine lange Tradition und bis heute nicht am Beliebtheit eingebüßt. 1858 tauchte das Ringelshirt erstmals bei der französischen Marine auf. Die auffälligen Streifen sollten helfen, über Bord gegangene Soldaten besser sichten zu können. Coco Chanel brachte das Hemd der Marine und bretonischen Fischer auf die Laufstege der Modewelt und machte es gesellschaftsfähig. Auch Picasso sah man ständig in einem”Fischerhemd”.

Ich liebe Ringel seither, schon als kleines Mädchen war ich ganz verrückt nach Ringelshirts und -socken. Für mich war das immer ein Hauch von Matrose, Meer und Abenteuer.

In den 1950er Jahre trugen es Filmstars wie Marlon Brando und James Dean. Ringelhemden waren cool geworden. In den 1980ern war es dann Jean Paul Gaultier, der den Ringellok für sich uniformierte. Nie ganz tot zu bekommen, erleben die Ringel und streifen in regelmäßigen Zyklen wieder neue Höhepunkte der Beliebtheit. In diesem Herbst sieht man Ringel, wohin man auch blickt. Und selten waren der Fischerlook so vielseitig wie heute, ob preppy oder punkig, alternativ oder konservativ, alles ist möglich. Hier habe ich ein paar Stylingideen rund um das Streifenshirt zusammengetragen.

DIE FASHIONISTA




Die Fashionista arbeitet in einer Moderedaktion, ist eine erfolgreiche Fashion-Bloggerin – oder hält sich zumindest dafür 😉 Aus dem Ringeltrend macht sie einen echten Hingucker mit einer Mischung aus klassischer Interpretation und hippen Elementen wie den ausgefallen Pumps und Hosen mit Schlag.

DIE PUNKGÖRE




Dieses Mädchen ist ein Mode-Punk und kein bisschen in “No-Future-Laune”. Eigentlich ist sie genauso fashionorientiert wie die Fashionesta, nur soll der Look so zufällig und Vintage wie möglich wirken. Vermutlich ist sie um die 20, Model und würde schrecklich gerne mit Cara Delevingne abhängen.

Oder ist die doch bereits fast 50 und erinnert sich an ihre alten Punktage? Sie ärgert sich, dass sie die Dr. Martens tatsächlich nicht aufbewahrt hat. In ihrem Schrank befinden sich immer Ringelshirts, jetzt, wie vor 30 Jahren.

BIG IN BUSINESS




Auch im Büro oder in einigen Dienstleistungsberufen, wie im Verkauf in den Bereichen Mode & Kosmetik, macht sich das Ringelshirt gut. Mit klassischer schwarzer Hose und nicht zu hohen Pumps wird es durch hellrote Accessoires zum modisch-maritimen Statement in edler Ausführung.

RINGEL MADE IN BERLIN




Typisch Berlin ist dieser hip-lässige Style ein Ringelhemd zu tragen. Mit blickdichten Strumpfhosen und zerfetzten Jeansshorts einmal durch die Kastanienallee und zurück und dann schnell nach Neukölln. Je nach Wetterlage, Lust und Laune mit flachen Overknees aus Wildleder oder Sneakern im Vintagestyle. Natürlich auch außerhalb der Hauptstadt ein cooler junger Look 😀

LEICHTMATROSE



Klassisch unkomplizierter Marinelook, der mit kleinen Variationen in jedem Alter und zu jeder Jahreszeit getragen werden kann. Dies ist der klassisch unkomplizierte Look ein Ringelhemd zu tragen, der wohl niemals wirklich aus der Mode kommt.

EIN MEER VON RINGELN & STREIFEN

Noch “MEER” Ringel gibt es hierzu sehen. Das Angebot in diesem Herbst ist unheimlich groß, es gibt so viele verschiedene Shirts und Pullover, dass man sich kaum entscheiden kann.

Trend Ringelshirts / Streifenpulli

81Hours Longsleeve NARA STR by Breuninger* | GLAMOROUS Cropped Shirt mit Streifenmuster by FashionID* | G-STAR RAW Langarmshirt, geringelt by Conleys* | LILIENFELS Sweatshirt by Breuninger*

Wie gefällt euch der Ringeltrend? Tragt ihr, wie ich, auch seit jeher bereits Ringelshirts? Oder mögt ihr den Streifenlook gar nicht? Was ist euer Stylefavorit?

Ich freue mich auf eure Kommentare & Meinungen!

 

Euer stylepeacock

Chris

– *beinhaltet Affiliatelinks –

 

Schreibe einen Kommentar