UNBOXING GLOSSYBOX IM NOVEMBER 2015

Heute stelle ich euch meine Glossybox des Monat November vor, die ich vor einigen Tagen erhalten habe. Aufgrund des tollen Themas “GOLDENE 20ER” war ich wirklich ultragespannt auf den Inhalt.

Glossybox November 2015 | DIE GOLDENEN 20er |DIE BOX

Die goldenen Zwanziger waren die Jugendzeit meiner Großeltern. Man denkt an Charleston, Kleider mit tiefsitzender Hüfte, Fransen und Chiffon, Mary-Jane-Riemchenschuhe, und Zigarettenspitzen, an Berlins goldene Zeit als europäische Metropole und an Coco Chanel. Die Frauen trugen kurze Pagenköpfe mit Wasserwelle oder strack.

Die Lippen wurden in dunklem Rot zu einem kleinen Puppenmund geschminkt, in dem man nur die Mitte ausmalte und die Mundwinkel wie auch die echten Konturen überschminkte. Die Augen waren schwarz betont, selbst die Lidschatten waren schwarz, braun oder dunkelblau. Stark umrandet mussten die Augen sein –mit langen Wimpern. Kholkajal wurde ein richtiger Hype und falsche Wimpern traten ihren Siegeszug an. Die Augenbrauen waren sehr schmal und steil gezupft und wurden recht dunkel nachgezeichnet.

Überhaupt wurde Make-Up in dieser Zeit für “normale” Frauen erst gesellschaftsfähig. Zuvor waren es eher Schauspielerinnen, Showtänzerininnen dun Prostituierte, die sich “anmalten”.

Der Teint hingegen war in den 20ern im Vergleich zu heute extrem hell und sehr matt gepudert. Zwar nicht mehr kalkweiß wie im 19. Jahrhundert war die Haut, doch weit entfernt von richtiger Sonnenbräune. Darauf wurden mit Rouge puppenhafte Apfelbäckchen gezaubert. Bei den Nägeln lackierte man zu dieser Zeit nur die Mitte, niemals den Nagelmond oder die Spitze. Die IT-Girls dieser Zeit hießen Clara Bow, Asta Nielsen, Louise Brooks & Josephine Baker. Ich denke bei den Roaring 20s auch an ausladende Schminktische, große Puderquasten und Art Deco Parfumzerstäuber aus Kristallglas mit Quasten.

 

IST WIRKLICH ALLES GOLD WAS GLÄNZT?

Es handelt sich um ein tolles Thema. Gerade zum Weihnachtsmonat kann ich mir eine wirklich spannende und glamouröse Umsetzung gut vorstellen. Als absolutes Must Have habe ich in jeder Box einen dunkel- bis schwarzroten Lippenstift und Lipliner erwartet. “Altmodischen” Eyeliner wie Gelliner aus dem Näpfchen und künstliche Wimpern (obgleich ich kein Fan dieser bin).

Eine tolle Befüllung zu diesem Thema ist auch superheller Kompaktpuder, am besten in einer ArtDeco-Dose, Parfumzerstäuber zum Nachfüllen und zum Lippenstift passender schwarzroter Nagellack. Cremerouge für Apfelbäcken, Haarfestiger für Wasserwellen und Glätt- & Glanzspray für das Haar.

Das Thema gibt wirklich viel her. Werfen wir nun einen Blick in meine Glossybox zu den ROARING 20s und schauen, ob sich davon irgendetwas wiederfindet.

 

DAS MAGAZIN

Das Magazin liegt wie immer oben auf den Produkten und macht mit seinem hübschen 20s Titelbild Lust auf mehr. Die Magazine der Glossybox finde ich ja meist sehr gelungen und liebevoll gemacht.

Glossybox November 2015 | DIE GOLDENEN 20er | DAS MAGAZIN

Die Models darauf verkörpern den Glam dieser Zeit gut, also vermute und erhoffe ich Produkte mit denen man einen solchen Look zaubert.

 

WHITE NOW | COLGATE ZAHNPASTA

Das erste, was mir groß ins Auge sticht, ist ZAHNPASTA. Eine große Tube Zahncreme als typisches Must Have der 20er? Ja, auch in den 20ern gab es bereits Zahnpasta, genauer gesagt schon seit Mitte des 19. Jahrhunderts.

Glossybox November 2015 | DIE GOLDENEN 20er | SIGNAL WHITE NOW Zahnpasta

SIGNAL WHITE NOW ZAHNPASTA |  2,99 € / 75 ml (Preisangabe Glossybox)

Nun ja, dieses Exemplar trägt den Titel “Instant Triple Power Gold” , was wohl für Glossybox ausreichend Bezug zu den “goldenen” Zwanzigern herstellt. Ich sage, es ist nicht alles Gold, was glänzt. Selbst die gehypte und irgendwie trendige Kohlezahnpasta in der DOUBOX OKTOBER (→ s. Review) fand ich als Inhalt einer Beautybox nicht angemessen.

Glossybox November 2015 | DIE GOLDENEN 20er | SIGNAL WHITE NOW Zahnpasta

Eine billige Zahnpasta kann ich mir auch so kaufen; diese muss ich nicht in einer Box zum Ausprobieren geliefert bekommen. Es ist nichts weiter als ein billiges Füllsel, welches die Kiste hübsch vollmacht. Das Wort “Gold” in der Bezeichnung macht daraus keinen angemessenen Inhalt für eine 20er Jahre Box.

 

EYESHADOW GLOSSY MAUVE

Den mauvefarbenen Lidschatten finde ich hübsch. Ich mag diese Töne. In einer Facebook-Abstimmung der Glossybox wurde Mauve zum beliebtesten Lidschattenton unserer Zeit gewählt.

Glossybox November 2015 | DIE GOLDENEN 20er | LIDSCHATTEN IN MAUVE

GLOSSSYBOX EYESHADOW GLOSSY MAUVE | 9,90 € / 3g | (Preisangabe Glossybox)

Warum er deswegen in die 20er-Edition gehört, verstehe ich aber nicht so ganz, auch wenn mich das Produkt ansonsten erfreut. Wenn man einer Box ein Motto gibt, erwarte ich eben auch eine gewisse Umsetzung. Und DIE Töne der heraufbeschworenen Zeit waren dunkel, sehr dunkel, ob Grau, Braun oder Schwarz. Mitunter wurde auch knalliges Türkis oder Petrol eingesetzt.

Glossybox November 2015 | DIE GOLDENEN 20er | LIDSCHATTEN IN MAUVE

Ein schöner Lidschatten, aber weder Aufmachung noch Ton haben etwas mit den Zwanzigern zu tun.

 

BIODROGA REPAIR & CELL PROTECTION

Nun bin ich schon beim dritten Produkt, aber auf die Goldenen Zwanziger bin ich noch immer nicht gestoßen. Was hat eine, wenn auch hochwertige Anti-Aging Pflege mit den Roaring Twenties zu tun?

Glossybox November 2015 | DIE GOLDENEN 20er | SIGNAL WHITE NOW Zahnpasta | BIODROGA Gesichtspflege

BIODROGA REPAIR & CELL PROTECTION Tagespflege | Testgröße 15 ml | Originalgröße 49,00 € / 50 ml (z.B. über amazon)*

Hhhm, vielleicht muss ich sie nehmen, damit ich nicht so aussehe, als sei ich in dieser Zeit geboren? So jedenfalls erschließt sich doch ein gewisser Bezug zum Motto.

Glossybox November 2015 | DIE GOLDENEN 20er | SIGNAL WHITE NOW Zahnpasta | BIODROGA Gesichtspflege

Kein schlechtes Produkt, wenn auch mal wieder eine Tagespflege und mit 15 ml auch eine angemessene Größe, nur eben…. gäääähn.

 

ETRE BELLE | GOLDEN SKIN ROLL-ON

Jetzt wird es immerhin golden. Augen-Roll-Ons und alles abschwellende für die Augen brauche ich häufig und teste mich da gerne durch. Etre Belle ist wieder eine typische “Glossy-Marke”. Kaum jemand kennt sie, niemand weiß so recht, wo man sie kaufen soll, aber die Produkte sind mit Preisen angegeben, die vergleichbare Produkte von beliebten Highend-Labels wie Shiseido, Origins, Clinique, benfit sogar häufig sogar übertreffen.

Glossybox November 2015 | DIE GOLDENEN 20er | ETRE BELLE Augen Roll-on

ETRE BELLE | Golden Skin Caviar Eye Roll-on | 10 ml 27,95 €

ETRE BELLE kommt in Kosmetikinstituten zum Einsatz. Dieser Roller ist laut Glossy-Magazin eine Testgröße mit 10 ml Inhalt. Er ist, wie auch der Lidschatten, Bestandteil jeder November-Box. Das Original kostet laut Glossybox 41,90/15 ml. In der Tat finde ich aber im Onlineshop des Unternehmens diesen Roll-On mit 10 ml zum Preis von 27,95 € als verkäufliches Originalprodukt.

Glossybox November 2015 | DIE GOLDENEN 20er | ETRE BELLE Augen Roll-on

Mal sehen, ob dieser Roll-On meinen PUFF OFF Liebling von BENFIT*  das Wasser reichen kann. Was hatte das nochmal mit den 20s zu tun?

 

SANTE EYELINER PENCIL

Zu guter Letzt findet isch dann doch noch ein Kajal in der Box , mit dem man dann à la Zwanziger die Augen umrahmen kann – wenn auch in blau – statt dem dramatischen Schwarz der Twenties. Ich habe gerade mal durchgeschaut, ich denke, ich hatte in 80 -90% meiner Glossyboxen einen Kajal.

Glossybox November 2015 | DIE GOLDENEN 20er | SANTE blauer Kajal

SANTE EYELINER No 04 Midgnight Blue | 11,95 € / 7g laut Glossybox | 8,45 € bei najoba.de*

Und, wie man sich vorstellen kann, auch noch in diversen anderen Boxen. Ich werde einfach einen Kajalversand eröffnen 😉 Ach, hier wäre doch so ein Gelliner aus dem Töpfchen, ein Tuschstein o.ä. ein wirklich süßes Produkt in Anlehnung an das Motto gewesen.

Glossybox November 2015 | DIE GOLDENEN 20er | SIGNAL WHITE NOW Zahnpasta | SANTE blauer Kajal

 

ROARING OR BORING?

Glossybox November 2015 | DIE GOLDENEN 20er | DIE PRODUKTE

Eher BORING als ROARING, muss ich leider sagen. Mal wieder hat die Glossybox es geschafft, mit einem tollen Motto hohe Erwartungen zu schüren, um dann die Box so zu bestücken, dass man ohne Kenntnis des Themas NIEMALS darauf schließen könnte, nicht einmal ansatzweise. Was ist an Zahnpasta, Tagepflege, Augengel, mauvefarbenem Lidschatten und blauem Kajalstift bitte so ROARING TWENTIES?

Womit male ich mein dunkles Puppenmündchen und die dramatisch dunklen Nägel mit weißem Mond, für die es sogar eine Anleitung im wieder einmal hübschen und unterhaltsamen Magazin gibt? Wie gestalte ich den hellen Puderteint mit Apfelbäckchen?

Wo ist nur ein einziges Produkt mit etwas Glam oder Nostalgie, mit Art Deco Anmutung, wenigstens ein kleiner Zerstäuber, der etwas von den Schminktischen dieser glamourösen Jahre heraufbeschwört.

Glossybox November 2015 | DIE GOLDENEN 20er | DIE PRODUKTE

Es ist nichts spannendes dabei, nicht ein Produkt, von dem ich sagen kann, es sei eine echte Entdeckung. Die Zahnpasta finde ich in einer Glossybox, die damit wirbt, hochwertige Kosmetik anzubieten, wirklich daneben.

Ja, schade ist es.  Vielleicht sollte Glossybox die Boxen einfach einmal mit der gleichen Phantasie und Liebe zum Detail bestücken, mit der die Mottos und die passenden Magazine entwickelt werden. Leider geht es mit zum xten Mal in diesem Jahr so, dass ich mich unheimlich auf die Box freue und ich dann enttäuscht bin, weil die Umsetzung so schlecht ist.

Wenn einfach ein bunter Mix an Kosmetik eingepackt werden soll, spart mit dem Vergeben von Mottos, die Erwartungen schüren. Statt allen einen goldfarbenen Roll-on und mauvefarbenen Lidschatten einzupacken, wären hier och dunkle Töne für Lippen und Nägel oder Apfelbäckchen-Rouge sinniger gewesen.

Diese beiden Produkte gefallen mir ja sogar wirklich, aber sie haben eben nichts mit dem Motto zu tun, wenn man mal davon absieht, dass der Roll in einer dezent golden schimmernden Plastikhülse steckt.

Wie findet ihr die Glossybox in diesem Monat? Habt ihr selbst auch eine und welchen Inhalt hatte diese?

Möchtet ihr die Glossybox abonnieren? → HIER FINDET IHR ALLE INFOS & KÖNNT EUCH ANMELDEN!

Ich freue mich auf eure Kommentare!

Beachtet auch meinen Beitrag mit dem Adventsgewinnspiel, es gibt tolle Preise zu gewinnen!

 

Euer stylepeacock

Chris

 

 

– *beinhaltet Affiliatelinks  –

 

7 comments

  1. Liebe Chris, schade, dass wir dich diesen Monat nicht überzeugen konnten. Welche Produkte hättest du dir denn in der Goldenen 20er Edition gewünscht? Viele Grüße, Lisa von GLOSSYBOX

    1. Liebe Lisa, das steht doch in meinem Review, was ich mir zu diesem Thema gewünscht hätte. Ich finde, dass die Produkte leider überhaupt kein bisschen zum Thema passen :-(, obgleich das Thema toll war und man einiges hätte rausholen können. Ich hatte mich sehr darauf gefreut und wirklich – leider nicht positiv – gestaunt, als ich auf Zahnpasta und blauen Kajal schaute. Aber leider geht es mir (und vielen anderen auch) in den letzten Monaten häufig so, dass ihr mit einem echt tollen Thema aufwartet und der Inhalt damit nichts zu tun hat. Das enttäuscht natürlich doppelt, dann lieber gar kein Motto.
      20ies Produkte wären gewesen:

      • Dunkler Lippenstift und Konturenstift oder eben Lippenfarbe in einem Töpfchen mit Pinsel statt Lippenstift
      • dunkler passender Nagellack
      • Sehr dunkle Lidschatten
      • Helle Foundation & Puder
      • Nostalgische Parfums & ArtDeco Zerstäuber
      • Apfelbäckchen Cremerouge
      • “Altmodische” Wimperntuschen wie Tuschsteine & dazu Gelliner aus dem Top mit Pinsel
      • Brauenstifte
      • Haarprodukte für Glanz & Fetsiger für “Wasserwellen”
      • Wellenreiter für die Haare
      • Körperpuder & Puderquasten
      • Dekorative “Hardware” im 20er Style wie Bürsten, Kämme, eben Quasten, Zerstäuber, Wimpernkämmchen, vielleicht ein Tuch mit ArtDeco Muster…

      usw…

      Es gäbe so viele passende Dinge in Art Deco Anmutung, statt dessen Zahnpasta, Tagescreme und ein unmotivierter blauer Kajal (alle hatten in den 20s tiefschwarz umrandete Augen). Insgesamt wiederholen sich Produkte zu oft und es gibt zu viele Dinge unbekannter Marken, die man gar nicht nachkaufen kann und bei denen Prise angegeben werde, die mit der oft billigen Aufmachung in keinem Verhältnis stehen, wie z.B. SoSusan Sachen, die aussehen wie vom Krabbeltisch für 1,99€ und mit Preisen angegeben werden, für die ich mir ein Chanel-Rouge kaufen kann. Billige Drogerie-Füllsel wie Rexona Deos oder Zahnpasta haben meiner Ansicht nach in einer “Glossybox” nichts verloren, die mit hochwertiger Befüllung wirbt. Wenn ich ein 2€ Produkte aus der Drogerie möchte, brauche ich kein Boxenabo, um es zu testen, das kaufe ich einfach. Da bezahle ich dann mit der Box dafür, Unternehmen eine Werbefläche für billige Alltagsprodukte zu geben.

      Vielleicht solltet ihr die Mottoboxen eben lieber lassen, wenn es keine passende Befüllung gibt, es geht ja nicht nur mir so, auch dieses Mal habe ich sehr viele enttäuschte Stimmen gehört. Ich überlege nun tatsächlich endgültig zu kündigen. Irgendwie ist es auch schade, dass man als Blogger von euch nur ein oder 2x eine kostenlose Box erhält. Glossybox profitiert viel von der Aufmerksamkeit durch Bloggerreviews, supportet aber die Schreiber nicht entsprechend, das ist auch schade. Da würde ich mir PR Samples und Verlosungsaktionen wünschen, bei denen meine Leser Boxen oder gar mal ein 3 Monatsabo oder eine der anderen Boxen von Glossy wie Herren- oder Youngbox ausprobieren könnten.

      Liebe Grüße
      Chris

  2. Oh, noch eine Kajal-Leidensgenossin. 😉 Auch mir hängen diese Holzkajalstifte sowas von zum Hals raus.. 🙁 Doch nicht nur in der Glossybox, auch in anderen Boxen (Gala-Box, lookfantastic..) werde ich von diesen Stiften verfolgt. Ehrlich gesagt hab ich mir vorgenommen, die nächste Box die mir wieder einen Kajal schickt abzubestellen, wollte mich im neuen Jahr sowieso von einem meiner Boxen Abos trennen. Bin gespannt welche es sein wird.. :p

  3. Huhu Chris,

    gebe dir mit der Umsetzung des Themas recht.
    Ich hatte haargenau die gleiche Box. Aber, sie gefällt mir gut. Die erste Box seit August, die mir wirklich gefällt. Denn ich trage keine schwarzen Kajals und dunkelroten Lippenstifte. Mit den Produkten kann ich etwas anfangen. Natürlich ist eine Zahnpasta – na ja. Aber ich kann sie benutzen, den fünften schwarzen Kajal eher nicht. Deshalb freue ich mich auch über den blauen Kajal.
    Am Motto störe ich mich eher nicht. Ich werde da langsam richtig pragmatisch. 😀

    1. Liebe Indophil, so gesehen hast du natürlich recht, wenn man das Motto außer acht lässt. Sie sollten nur entweder das umsetzen oder eben diese Bezeichnungen lassen. Ich stelle mir dann immer sofort so tolle passende Dinge vor… und dann ist es eben nicht so.

      LG
      Chris

  4. Ich kann dir nur beipflichten, liebe Chris. Thema absolut verfehlt. Nur weil Gold draufsteht ist noch lange kein Gold drin!

    Ich habe aber statt der Tagespflege und dem Eyeliner den Lippen-Serums-Frosch und das Goldpuder bekommen. Der Frosch ist süß aber überaus unpraktisch und das Goldpuder…naja. Es schimpft sich eigentlich Bronzer, aber man sieht danach eher aus wie in flüssiges Gold getunkt.

    Ich bin froh, dass ich fürs erste sowohl die Glossybox als auch die Doubox gekündigt habe. Ich war einfach zu enttäuscht bei fast jedem mal.

    dafür habe ich mir am Wochenende die Parfumdreams-Box bestellt und diese kommt wahrscheinlich morgen oder am Mittwoch.

    Ich hoffe, da ist diesmal was dabei, dass mein Beauty-Herz höher schlagen lässt.

    Liebe Grüße, Lisa

    1. Liebe Lisa, ich freue mich, dass du das ähnlich siehst. Ach ja, unter dem Weihnachtsbaum golden glänzen, das wär’s 😉 Ich finde es halt so schade, weil sie sich echt tolle Themen ausdenken, aus denen man echt was machen könnte, aber… Ich bin auch gerade am Überlegen, wieder zu kündigen. Ich denke mit der nächsten Bewertung habe ich erstmal eine Gratisbox zusammen und dann sehen wir weiter…
      LG
      Chris

Schreibe einen Kommentar