GROSSER HYPE | WAS IST DRAN?

 Paula's Choice SKIN PERFECTING 1% BHA GEL EXFOLIANT & SKIN RECOVERY REPLENISHING MOISTURIZER WITH ANTIOXIDANTS

Ich gebe zu, den Hype um PAULA’S CHOICE SKINCARE* habe ich nicht ganz ohne Misstrauen betrachtet. Gerade unter Bloggern wird die Marke derzeit sehr in den Himmel gehoben. Pauls’s Choice kommt mit einer Art BIBEL DER BEAUTY-MYTHEN daher, die diese Marke von anderen Kosmetikprodukte und Labels deutlich abgrenzen soll.

Mit sind solche strikten Glaubenregeln der Schönheit immer etwas unheimlich. Ich benutzte Kosmetik nach eigener Überzeugung, achte auf Wirksamkeit, Verträglichkeit und auch auf mein Bauchgefühl.

 

PAULA BEGOUN’S PHILOSOPHIE

Paula's Choice | Die Philosophie

Produkte und Linien werden nicht nach Alter oder Gesichtsregion unterschieden, sondern lediglich nach Hauttyp und Zustand. Im Mittelpunkt steht eine beschleunigte Hauterneuerung durch chemische Wirkstoffe in Form von Säure haltigen Peeling mit AHA (Alpha-Hydroxy-Säure) und BHA (Beta-Hydroxy-Säure) in verschiedenen Konzentrationen.

Mehr zur Philosophie erfährt man über das Heftchen, das man über die Website bestellen kann. Mir persönlich ist dieses stringente Vertreten der eigenen Theorien über Wirkstoffe und Kosmetik nicht ganz geheuer. Ich mag es einfach nicht, wenn etwas als die alleinige Wahrheit verkauft, was von anderer wissenschaftlicher Seite genauso widerlegt werden kann.

So spricht sich Paula’s Choice gegen viele Inhaltsstoffe wie bestimmte Alkohole aus, die in anderer Kosmetik erfolgreich eingesetzt werden, propagiert aber Mineralöle und Silikone, was nun wiederum von anderen Firmen doch sehr kritisch betrachtet wird. Die Moisturizer sind durchweg sehr Dimethicone oder Cyclopentasiloxane (Silikone) haltig.

Gut finde ich, dass es viele Informationen zu den Inhaltsstoffen gibt. Die Transparenz ist super; das, in meinen Augen etwas aggressive, Vertreten der eigenen subjektiven Ansichten als objektive wissenschaftliche Wahrheit, sagt mir nicht so zu.

Paula's Choice Inhaltsstoffe

Dennoch – Theorie hin oder her – teste ich gerne und verlasse mich einfach auf meine Erfahrung, ob mir diese Art von Kosmetik gut tut und meine Haut tatsächlich schöner macht.

 

MEINE TESTPRODUKTE

Paula's Choice SKIN PERFECTING 1% BHA GEL EXFOLIANT & SKIN RECOVERY REPLENISHING MOISTURIZER WITH ANTIOXIDANTS

Getestet habe ich die viel verwendeten Basic- & Einsteiger-Kombination aus dem SKIN RECOVERY REPLENISHING MOISTURIZER WITH ANTIOXIDANTS* und dem SKIN PERFECTING 1% BHA GEL EXFOLIANT*. Das Peelinggel ist auch in einer 2% Konzentration mit stärkerem Peelingeffekt erhältlich, was bei fettigerer Haut und stärkeren Unreinheiten empfohlen wird.

Bei Reinigung und weiterer Pflege bleibe ich bei meinen üblichen CLINIQUE-Produkten, so verwende ich weiter zur Reinigung den RINSE-OFF FOAMING CLEANSER und meine CLARIFYING LOTION II (obgleich auch dieses noch einen leichten Peelingeffekt besitzt und aufgrund des Alkohols von Paula’s Choice nicht geliebt wird).

 

DAS PEELINGGEL | SKIN PERFECTING 1% BHA GEL EXFOLIANT

Paula's Choice SKIN PERFECTING 1% BHA GEL EXFOLIANT

100 ml /27,90 € 

Die Inhaltstoffe:

Aqua, Methylpropanediol (slip agent/water-binding agent), Xanthan Gum (thickener), Salicylic Acid (Beta Hydroxy Acid, exfoliant), Polysorbate 20 (emulsifier), PEG-12 Dimethicone (silicone thickener), Butylene Glycol (slip agent), Camellia Oleifera (Green Tea) Leaf Extract (anti-irritant/antioxidant), Epilobium Angustifolium (Willow Herb) Flower/Leaf/Stem Extract (anti-irritant), Camellia Sinensis (Green Tea) Leaf Extract (antioxidant), Portulaca Oleracea Extract (antioxidant), Tetrasodium EDTA (stabilizing agent), Bisabolol (anti-irritanting agent), Chlorphenesin (preservative), Sodium Benzoate (preservative), Sodium Hydroxide (pH adjuster).

Auf der Website von Paula’s Choice sind zu jedem Produkt die Inhaltstoffe, Anwendungs- und Wirkweise aufgeführt. Hier gibt es z.B. einen nützlichen Warnheinweis zu diesem Produkt:

“BITTE BEACHTEN SIE: Menschen, die gegen Acetylsalicylsäure (Aspirin) allergisch sind, sollten keine salicylsäurehaltigen Produkte (wie Betahydroxysäure bzw. BHA) verwenden.”

Paula's Choice SKIN PERFECTING 1% BHA GEL EXFOLIANT

Sehr schön finde ich, dass ich meine Testprodukte mit genauer Anwendungsanleitung erhalte.

Das Geld hat eine flüssig-gelige, klare Konsistenz und riecht leider recht stark, da unparfümiert, nach dem, was es beinhaltet – nach Säure. Zum Glück verfliegt der Geruch schnell, so dass man sich daran gewöhnen kann.

Das Gel ist milder als erwartet, kein Brennen oder ähnliches ist zu verspüren. Allerdings fühlt sich Haut nach dem Auftrag sehr trocken und ausgesprochen “durstig” an. Daher teste ich dann gleich den Moisturizer. Ich verwende es zunächst 1x am Tag, weil ich es gut vertrage dann morgens und abends als weiteren Schritt der Pflegeroutine vor dem Serum. Die höher dosierten Peelings mit 5 oder 10% darf man nur viel seltener anwenden (je nach Hauttyp, Anleitung beachten oder beraten lassen).

Auf jeden Fall während der Anwendungszeit IMMER für guten Sonnenschutz sorgen!

 

DIE FEUCHTIGKEITSPFLEGE | SKIN RECOVERY REPLENISHING MOISTURIZER WITH ANTIOXIDANTS

Paula's Choice SKIN RECOVERY REPLENISHING MOISTURIZER WITH ANTIOXIDANTS

60 ml /27,90 € 

Auch hier bekomme ich detaillierte Informationen zu den Inhaltsstoffen mitgeliefert.

Die Inhaltstoffe:

Aqua, Cetearyl Ethylhexanoate (emollient), Butylene Glycol (water-binding agent/humectant/slip agent), Glycereth-26 (thickener), Oenothera Biennis (Evening Primrose) Oil (non-volatile plant oil), Cetyl Alcohol (thickener), Cyclopentasiloxane (silicone/skin-conditioning agent), Stearic Acid (fatty acid thickener), Glyceryl Stearate (thickener), PEG-100 Stearate (thickener), Glycerin (water-binding agent), Cyclohexasiloxane (skin-conditioning agent), Palmitoyl Tripeptide-1 (cell-communicating ingredient), Palmitoyl Tetrapeptide-7 (cell-communicating ingredient), , Tocopheryl Linoleate (vitamin E/antioxidant), Tocopheryl Acetate (vitamin E/antioxidant), Magnesium Ascorbyl Phosphate (vitamin C/antioxidant), Dipotassium Glycyrrhizate (licorice-derived anti-irritant), Sodium PCA (water-binding agent), Panthenol (soothing agent), Chamomilla Recutita (Matricaria) Flower Extract (soothing agent/anti-inflammatory), Aloe Barbadensis Leaf Juice (water-binding agent), Sodium Ascorbyl Phosphate (vitamin C/antioxidant), Tetradibutyl Pentaerithrityl Hydroxyhydrocinnamate (antioxidant), Saccharide Isomerate (skin-conditioning agent), Sodium Chondroitin Sulfate (skin-conditioning agent), Guar (gel-based thickener), Propylene Glycol (slip agent), Allantoin (anti-irritant), Rosa Canina (Rose Hip) Fruit Oil (non-volatile plant oil), Dimethicone (silicone slip agent), Simethicone (silicone slip agent), Polysorbate 20 (emulsifier), Cetyl Hydroxyethylcellulose (thickener), Carbomer (gel based thickener), Sodium Citrate (pH adjuster), Triethanolamine (pH adjuster), Trisodium EDTA (chelating agent), Batyl Alcohol (stabilizer), Benzoic Acid (preservative), Chlorphenesin (preservative), Sorbic Acid (preservative), Phenoxyethanol (preservative).

Paula's Choice SKIN RECOVERY REPLENISHING MOISTURIZER WITH ANTIOXIDANTS

Die Feuchtigkeitspflege ist wie alle Paula’s Choice Produkte ebenfalls unparfümiert und riecht leider auch nicht besonders angenehm. In der Konsistenz fühlt sich die Creme üppig an. Mir ist das Gefühl jedoch etwas zu “schmierig”, so, als würde die Haut mehr abgedichtet als gepflegt. Ich mag es einfach lieber, wenn ich das Gefühl habe, die Creme wird von der Haut “aufgesogen”. Dieser aufliegende Effekt mag gewollt sein und an dem hohen Silikonanteil liegen, ich finde das Gefühl nicht so optimal.

Ich vermisse leider auch einen Sonnenschutz. Es gibt allerdings auch Tagescremes bei Paula’s Choice, die bereits einen SPF integriert haben.

Man soll die Feuchtigkeitspflege auch für die Augenpartie verwenden und kein anderes Produkt. Ich trage also zunächst den Moisturizer im Gesicht, Augenpartie eingeschlossen, sowie auf Hals und Dekolleté auf.

 

NACH EINIGEN WOCHEN…

Das BHA Gel hat eine etwas austrocknende Wirkung. Meine Haut (früher Mischhaut mit stark fettigen Zonen, heute, im höheren Alter, eher Mischhaut mit Tendenz zu normal bis trocken) verträgt die Behandlung aber super. Die Haut wirkt zunehmend mattierter, zarter und feinporiger. Ich verwende ja nur eine schwache Konzentration, merke aber deutliche Resultate. Für eine sehr trockene Haut, mag diese Art der Behandlung möglicherweise zu austrocknend sein.

Das kann man aber gut testen, denn es gibt für fast jeden Hauttyp Probepacks für nur 3,00 € versandkostenfrei zu bestellen. Zudem werden zahlreiche Reisegrößen angeboten, mit denen man die Verträglichkeit über einen Zeitraum von etwas zwei Wochen für wenige Euro testen kann.

Was den Moisturizer betrifft, habe ich in einigen Punkten schnell kapituliert. Mit war das Gefühl im Gesicht zu schmierig und an der Augenpartie habe ich davon kleine Milien bekommen. Ich stimme auch der Theorie der Firmeninhaberin Paula Begoun nicht zu, dass die Augenpartie keine anderen Anforderungen als der Rest der Gesichtshaut hat. Sie ist feiner und dünner als die übrige Gesichtshaut. Meine zunehmenden Knitterfältchen, sowie meine allergisch bedingten starken Schwellungen, bedürfen Spezialprodukte für diese Region. Ich habe also schnell wieder angefangen, meine Augenprodukte einzusetzen.

Den Moisturizer verwende ich nun für den Hals und das Dekolleté, da stört mich der Geruch nicht und das Pflegeergebnis ist gut. Mit fehlt leider der integrierte Sonnenschutz. Gerade außerhalb des Hochsommers, wenn ich nicht expliziert noch Sonnenschutz  mit Faktor 50 verwende, finde ich es schon gut, wenn der Sonnenschutz bereits in der Creme integriert ist. Dies erspart einen Anwendungsschritt und eine weitere Schicht auf der Haut.

 

FAZIT

Das chemische Peelen hat mich voll überzeugt, ich werde dabei bleiben und mir vielleicht sogar einmal eine stärkere Konzentration bestellen. Neugierig auf weitere Produkte bin ich auf jeden Fall und habe mir nun ein Anti-Aging-Probenset für normale bis trockene Haut bestellt.

RESIST ANTI-AGING PROBENSET - NORMALE I TROCKENE HAUT

Probenset für 3-4 Tage | 3,00 €

Von der Feuchtigkeitspflege bin ich nicht so angetan. Hier bevorzuge ich eine Anti-Aging-Creme zusammen mit meinem geliebten SMART CUSTOM-REPAIR SERUM und meinem MOISTURE SURGE als Extrakick für pralle Haut. Als Augenpflege verwende ich derzeit die Kombination aus dem Benefit PUFF OFF! gegen meine Schwellungen und der benefit IT’ S POTENT EYE CREAM.

Das Peelinggel hält für mich eindeutig, was es verspricht. Es macht mich neugierig, vielleicht noch ein paar Experimente mit Produkten aus dem Paula’s Choice Sortiment zu wagen. Derzeit verwende ich ja in der warmen und lichtintensiven Jahreszeit den benefit DREAM SCREEN mit SPF 45 zusätzlich zur Pflege. Der EXTRA CARE NON-GREASY SUNSCREEN SPF 50 wäre sicher auch einen Test wert. Auch eines der SEREN würde ich gerne einmal ausprobieren.

 

TRANSPARENZ JA | EINSEITIGKEIT NEIN

Als durchweg überzeugte Paula’s Choice Jüngerin würde ich mich nicht bezeichnen, aber ich denke, dass vor allem die Peelings bei einigen Hautproblemen wie auch unreiner Haut und Pigmentflecken Abhilfe schaffen können.

Sehr gut finde ich, dass man so vieles zu einem Minipreis testen kann. Auch, dass so eine so große Transparenz, was die Inhaltsstoffe betrifft, herrscht, gefällt mir. Die Werbephilosophie ist für meine Geschmack zu aggressiv und einseitig, das mag vielleicht auf dem amerikanischen Markt besser ankommen. Mit stößt dies ein wenig auf, wie hier die eigenen Theorien über Inhaltsstoffe als quasi einzige wissenschaftliche Wahrheit angepriesen werden.

Als mündiger Kunde fühle ich mich hier mit Meinungsmache überfrachtet. Auch, dass sich ein Unternehmen, das derart viel Silikone, Mineral- & Erdöl und Plastikverpackungen verwendet, als extrem umweltbewusst darstellt, halte ich eher für Marketingstragetie als die uneingeschränkte Wahrheit.

Tierversuche für Kosmetika sind hierzulande im Übrigen sowieso verboten, macht sich aber immer gut als Argument für die Kunden.

Probenset von Paula's Choice

Die Dinge in Plastiktütchen zu verpacken und die heimische Wiederverwendung als umweltfreundliche Maßnahme vorzuschlagen, halte ich auch für Schönreden unschöner Tatsachen. Warum hört man nicht einfach auf, alle in Sachets eingeschweißten Pröbchen nochmals in Plastiktütchen zu stecken, anstatt mir wahlweise Wiederverwertung oder Entsorgung auf dem Wertstoffhof als umweltfreundliche Maßnahmen vorzuschlagen? Oder man spricht einfach nicht weiter darüber, aber daran ist doch nichts umweltfreundliches.

Kennt ihr bereits Pauls’s Choice* oder verwendet sogar regelmäßig Produkte? Benutzt ihr auch chemische Peelings oder doch eher mechanische Peelings?

Wie gefällt euch diese Marke?

Euer stylepeacock

Chris

 

 

*Die Produkte wurden mir als PR Sample zur Verfügung gestellt, was nicht an Bedingungen geknüpft ist und keinen Einfluss auf meine Meinung über die Produkte hat.

− beinhaltet Kooperationslinks −

5 comments

  1. Hallo zusammen,

    wenn ihr euch über den wissenschaftlichen Erkenntnisstand über die Inhaltsstoffe der Produkte informieren wollt, die Veröffentlichungen sind auch auf der Webseite von paulaschoice aufgeführt. Ich bin begeistert von der Transparenz, aber insbesondere der Meinung, man muss sich seine Routine selbst zusammen stellen. Clinique benutzt übrigens noch mehr Silikon 😉 aber die moisture Surge ist im Gesicht schon angenehm 😀 sodass ich es selbst gern benutze, obwohl der Gehalt an Antioxidantien kaum vorhanden ist. Leider sind zu viele gute aber luftempfindliche Produkte im Tiegel verpackt.

    Alles Liebe,

    Julia

  2. Hey

    Ich liebäugle nun auch schon sehr lange mit so einigen Produkten von PC. Besonders die AHA und BHA Produkte reizen mich doch sehr und nach deinem tollen und informativen Bericht habe ich mir nun auch mal ein paar Probepackungen bestellt und ich bin gespannt wie meine Haut darauf reagiert ^^

    LG Kumi^^

    1. Liebe Kumi, ja, das mit den Probepacks ist eine prima Sache. Ich möchte auch noch verschiedenes testen und mich mal an stärkere Konzentrationen wagen.

      LG und ein wunderschönen sonnigen Tag!
      Chris

  3. Hallo liebe Chris, ich finde Deinen Beitrag sehr interessant!! 🙂
    Ich habe einmal auf einem anderen Blog von dieser Marke gelesen, doch das nicht weiter verfolgt.
    Generell muss ich sagen, dass ich einerseits bestimmte Marken und/oder Produkte bereits seit Jahrzehnten favorisiere (aufgrund persönlicher Erfahrung), andererseits jedoch nahezu täglich Neues ausprobiere.
    Dennoch stehe ich unbedingten, sektiererisch angepriesenen Programmen grundsätzlich sehr skeptisch gegenüber, gerade auch z.B. beim Thema Ernährung und/oder adäquate Lebens-/Kostformen.
    Dies war damals auch schon der Grund, warum ich die Information über Paulà’s Choice zwar für bemerkens- aber nicht weiter beachtenswert fand!
    Insgesamt finde ich es sowieso bedenklich, sich als im Besitz alleiniger Wahrheiten zu präsentieren einerseits, als auch die selbigen zu propagieren andererseits, wie es eben auch manche Blogger (aber nicht nur die) leider tun. Und auch entsprechende Rat- und Vorschläge zu erteilen, ohne die individuelle Konditionierung zu beachten. Von medizinischen Bedenken mal ganz abgesehen.
    Nee, da halte ich es immer mit dem (!) großen Boulevard-Magazin und dem Motto “Bild Dir Deine Meinung!” Was in diesem Fall bedeutet, Kopf zum Denken einschalten, kritisch bleiben, selbst bestimmte Entscheidungen treffen! Doch in einem Punkt hast Du Recht, nämlich was die Angabe der Inhaltsstoffe angeht. Ansonsten … jeder seriöse Anbieter, und seien die Produkte oder Leistungen noch so kostspielig, benutzt die Wendungen “kann helfen” oder “kann dazu beitragen” usw. und nicht “Wir haben den Stein der Weisen gefunden!”
    Mir hat Dein Beitrag gefallen; gerne mehr davon, wenn Du auf solcherlei “Kuriositäten” stößt!
    Liebe Grüße von Ulrike. 🙂
    PS: Mein Beauty-Tipp von heute – Meeresfrüchtesalat, oral angewendet, bietet viel Gutes, auch für ein schönes Hautbild! 🙂
    Noch einen sonnigen Tag für alle hier!

    1. Liebe Ulrike, danke für deinen Comment 🙂 Ja, Meeresfrüchte, die gibt es bei mir am Wochenende auf der Arbeit auf der Pizza (zugegebenermaßen ist die Salatvariante gesünder) – aber ich liebe Meeresfrüchte und Sardellen.
      Ja, klar berichte ich, wenn mir etwas unterkommt 😀

      LG
      Chris

Schreibe einen Kommentar