HOT TREND – EVENING SHORTS

Ein toller neuer Trend begeistert mich in dieser Saison besonders: Edle Shorts statt kurzem Kleidchen oder Minirock als Abend- und Ausgehoutfit. Shorts liebe ich sowieso, denn die Vorteile liegen klar auf der Hand. Während enge, kurze Röcke oft hochrutschen und eine passende Sitzposition zur Qual werden kann, neigen luftige Kleidchen dazu, im unpassenden Moment von einem Windstoß hoch gewirbelt zu werden. Und solche ungeplanten Einblicke möchte man dann doch nicht geben. Man denke da an die einschlägigen Fotos diverser Stars und Sternchen, die beim Aussteigen aus dem Auto die – mehr oder weniger vorhandenen – Höschen präsentieren.

TAKE OUT YOUR SHORTS TONIGHT
TAKE OUT YOUR SHORTS TONIGHT
KEYSTYLE SHORTS

Shorts sind wunderbar. Sie geben Bewegungsfreiheit und sind sexy. Die neuen Shorts  haben zudem das, was ein Abendoutfit ausmacht – sie sind ELEGANT! Die neuen Schnitte und Materialien sind feminin und edel. Plissee aus zartem Chiffon, weich fallende Satinstoffe, matt glänzendes Tuch, nobler matter Crepe oder sogar Spitze! Stoffe, wie man sie sonst von Kleidern aus der Abendmode kennt. Die Schnitte sind raffiniert und lassen die kurzen Hosen wie Röcke aussehen. Ob ein weiter Hosenrockschnitt oder raffinierte Wickeltechnik – auf den ersten Blick wirken sie tatsächlich wie ein sehr kurzer Mini, aber sie geben nicht zu viele Einblicke. Auch weitfallende High-Waist-Varianten mit Bund- oder Kellerfalten aus schimmernden Materialien machen endlos lange Beine und wirken sehr elegant.

Die Begleiter der knappen Unterteile sind Tops aller Art. Lagen-Tops aus feinem Chiffon, schlichte, seidige Hemdchen ohne oder mit angeschnittenem Arm oder stretchig enge Varianten, in den Bund der High-Waist-Shorties gesteckt, kombiniert mit einem Blouson- oder Kastenjäckchen aus Satin oder anderen edel wirkenden Materialien. Das peppt den Look mehr auf als ein braver Blazer.

Strumpfhosen sind nur mit geschlossenem Schuh zu empfehlen, z.B. mit spitzen Pumps mit Kitten Heel. Für den sommerlichen, topaktuellen “Red-Carpet-Look” greift man allerdings am besten zu den neuen tollen Sandalen und Sandaletten mit schlichten Blatt, die sogar als Flat-Variante edel aussehen können. Eine Absatzsandalette verlängert die Beine natürlich mehr als die flache Schwester. Die neuen Modelle mit kantigem Blockabsatz und mäßiger Höhe lassen einen auch eine ganze Partynacht unbeschadet durchtanzen.

Sind die Beine noch winterblass, schaffen ein bis zwei Selbstbräunertücher schnell Abhilfe. Am Morgen oder Nachmittag vor dem Ausgehen die Beine damit abreiben und in wenigen Stunden bildet sich ein sanfter, gleichmäßiger warmer Hautton.

DRESS UP – DIE SHORTS

Hier stelle ich nun wieder einige Modelle vor, die man zu günstigen Preisen auch online finden kann. Einfach die entsprechenden Links im Text anklicken. Mein derzeitiger Favorit sind schwarze Plisseeshorts, wie man sie sogar schon sehr preisgünstig bei H&M findet. Auch bei ZARA gibt es hübsche plissierte Shorts, die nicht teuer sind.

Tolle Wickelvarianten findet man z.B. bei MANGO in schlichten Schwarz oder bei ZARA als topaktuelle Spitzenvariante, die sich von einem Rock kaum unterscheiden lässt. Auch dieses schlichte, schwarze Modell von ESPRIT hat mir sehr gefallen.

Die weitfallenden Modelle mit Bund- oder Kellerfalten gibt es in hüftigem Schnitt oder auch high-waisted. ESPRIT bietet eine sehr schöne, edle Augehshorts mit KELLERFALTE an. Dieses zarte, weichfallende Modell im weiten Hosenrockstil von H&M ist auch eine tolle Grundlage für das Ausgehoutfit.

Die zartgelben Shorts mit hoher Taille von ASOS kann auch zum echten Hingucker werden. Ein weiteres tolles High-Waist-Modell von ASOS ist aus fließender, seidiger Kunstfaser in topaktuellem Korallenton. Ebenfalls bei ASOS zu odern sind diese Spitzenshorts mit hohem Bund.

DIE OBERTEILE – TOPS UND JACKEN

Bei all diesen genannten Online-Stores oder auch bei VERO MODA, ONLY, ZALANDO und vielen mehr findet man bezahlbare passende, edel wirkende Oberteile zur Lieblingsshorts. Schlicht aber edel  – und zu vielen Hosenmodellen passend – präsentiert sich dieses Top von MANGO, das zudem in vielen Farben erhältlich ist. Das hübsche Lagentop von VERO MODA ist auch in diversen Tönen zu haben.

Ein hübsches Kastenjäckchen wie dieses von ZARA rundet den Look ab. Ebenfalls toll sind kleine, leichte Blousons aus Satinstoff oder  anderen seidigen Materialien wie dieses Modell von H&M. Sie machen den Look rockiger, sehr jung und cool. Eine andere Variante ist diese Jacke in Fliegerseidenoptik aus Kunstfaser von KIOMI, gesehen bei ZALANDO.

 

DER PASSENDE SCHUH

Die Sandalen und Sandaletten in dieser Saison zeichnen sich durch schlichte Eleganz aus. Ein einfaches breites Blatt aus edlem Leder, kombiniert mit einem Knöchelriemchen, dies ist DER TRENDSCHUH des Sommers 2014, ob in flach oder als Highheel. Dieses Modell mit Blockabsatz von VAGABOND, gesehen bei Zalando, gehört zu meinen Favoriten. Meine derzeitige Lieblingssandale mit Miniblockabsatz, ebenfalls von VAGABOND, gesehen bei MIRAPODO besitze ich bereits und liebe sie, vor allem zu Shorts. Sie ist auch in Silber erhältlich, toll für einen coolen Evening-Look! Mit doppeltem bunten Fesselriemchen als Highheel-Variante setzt dieser Schuh von Akira, gesehen bei Görtz,  ein echtes Statement zur knappen Edelshorts. Sehr hohe Schuhe für den Abend findet ihr auch bei BUFFALO online.

TAKE YOUR SHORTS OUT  TONIGHT!

Ihr seht, viele Varianten des Ausgehlooks mit Shorts sind denkbar, von rockig-cool für den Clubabend bis edel & elegant –  ob ins Theater oder auf den roten Teppich. Auch ohne riesiges Budget kann man einen tollen “RED CARPET LOOK” zaubern, nach oben sind wie immer keine Grenzen gesetzt. Auch teure Nappaledervarianten in Hosenrockform mit einem Chiffontop geben einen atemberaubenden Look ab. Eine passende Statementkette und ein breites Armband, mehrere schmale Armbänder oder -reifen und eine hübsche Clutch machen den Look vollkommen.

Zeigt eure tollen Beine & “TAKE YOUR SHORTS OUT TONIGHT!”

Wie gefallen euch die neuen eleganten Shorts? Tragt ihr doch lieber Röcke oder ein Kleid am Abend? Ich bin gespannt auf eure Meinung:-)

Euer stylepeacock Chris

 

 

Schreibe einen Kommentar