EINGEMOPPELT & GAR NICHT TRIST

Mit der plötzlich eingebrochenen Kälte habe ich doch wieder Lust auf den Wintersale. Es ist einfach die beste Zeit, noch ein paar warme Stücke zu ergattern. Da es die letzten Monate so warm war, sind grade die kuscheligen Stücke oft in den Regalen der Stores liegengeblieben und daher sehr stark im Preis gesenkt.

Naturweiße, cremige Töne bringen Licht in trübe Tage und wirken gleichzeitig nicht kalt sondern weich und warm. Schwarz und Cognac sind wunderbare Ergänzungen, damit das Ganze nicht zu klinisch und monochrom wirkt. Auch sanfte Naturtöne von Beige bis Braun passen super. Ein kräftiger Stiefel mit dicker Krepp- oder Profilsohle sorgt für sicheren Halt wenn es glatt wird uns hält die Kälte fern.

Besonders schön finde ich diesen Teddymantel, der mich an ein wunderbares Stück erinnert, das ich in meiner Kindheit besessen habe. Ich habe diesen Mantel geliebt. Ich weiß noch, dass ich schrecklich geweint habe, als ich, wie immer, allzu schnell herausgewachsen war und mein Lieblingsteil an meine kleine Cousine ging. Der knallrote Wollmantel, den ich anschließend bekam, war eher Trauma als Trost 😉

So sehr ich auch schwarze und dunkelgraue Mäntel liebe, manchmal bringt ein helles Stück an düsteren Tagen Licht ins Dunkle. All diese Sachen gibt es derzeit im Sale und so kann man sich wirklich noch gut ein paar wärmende und kuschelige Stücke und Accessoires leisten.

Mögt ihr auch gerne die Kombination von starkem Schwarz oder Cognac mit softem Creme? Besitzt ihr auch einen farbigen oder hellen Mantel oder doch eher nur Schwarze?

 
Ich freue mich auf eure Meinungen!
 

Euer stylepeacock

Chris

 

 

– *beinhaltet Affiliatelinks  –

 

2 comments

  1. Hi Chris,
    den weißen Teddymantel hatte ich auch. Das war mein Sonntagsmantel. Das gab es ja früher noch und schon deshalb etwas Besonderes. 🙂 Ich trage ja meist auch schwarze und dunkelgraue Mäntel, besitze aber auch einen hellen im Cremeton. Das lockert mitunter auf.
    Liebe Grüße Indophil

    1. Liebe Indophil, ja, wie witzig, jetzt, wo du es sagst. Unter der Woche, in der Schule, da trug man einen Anorak (ein Wort, das irgendwie auch aus der Mode gekommen ist) oder eine Steppjacke. Wir hatten auch immer “Moonbots” und die Lederstiefel waren für fein.

      LG
      Chris

Schreibe einen Kommentar