PORE REFINING SOLUTIONS CHARCOAL MASK

Wie ihr vielleicht wisst, bin ich ja ein totaler Fan der ORIGINS CLEAR IMPROVEMENT MASK und habe über meinen Test in dem Artikel SCHICHT IM SCHACHT auch schon ausführlich berichtet. Es ist meine absoluter Liebling unter den Reinigungsmasken geworden und macht echt tolle Babyhaut, gerade, wenn man danach noch eine Feuchtigkeitsmaske oder z.B. dick Moisture Surge aufträgt.

Geheimtipp:
Die Kohlemaske abends anwenden und dann mit einer ordentlichen Schicht MOISTURE SURGE OVERNIGHT MASK ins Bett. Am nächsten Morgen hat man einen prallen, glatten und supertoll ausgeruhten Teint.

Gleichzeitig bin ich auch ein riesiger CLINIQUE FAN. Um so mehr freue ich mich, dass es nun auch eine KOHLEMASKE von Clinique gibt.

Clinique PORE REFINING SOLUTIONS CHARCOAL MASK

 

Bildquelle: www.parfumdreams.de

Auszug PR Material Clinique:

Anwendung:
Großzügig auf die gereinigte Haut auftragen. Auf das ganze Gesicht oder nur die T-Zone bzw. die Partien, die eine porentiefe Reinigung brauchen.
5 bis 10 Minuten einwirken lassen. Mit viel warmem Wasser abspülen. Ein- bis zweimal pro Woche anwenden.

Hauttyp:
Für normale Haut, Mischhaut und ölige Haut.

Unverbindliche Preisempfehlung: Euro 29.00 für 100 ml
Im Handel ab: April 2015

 

CLINIQUE ODER ORIGINS?

Wie mir aus dem Hause Lauder bestätigt wurde, sind beide Produkte in der Anwendung, Eigenschaften und Wirkung ähnlich. Für alle eingeschworenen Clinique-Fans und solche, die möglicherweise mit Unverträglichkeiten auf das Origins-Produkt reagiert haben, dürfte diese Maske einen Versuch wert sein.

Da Clinique garantiert immer frei von jeglichen Parfumstoffen ist, ist sie für Menschen mit allergischen Reaktionen auf Duftstoffe wohl besonders geeignet.

Bei Douglas z.B. kostet die CLEAR IMPROVEMENT MASK wie nach UVP 27,99 € /100 ml, bei der neuen CLINIQUE PORE REFINING SOLUTIONS CHARCOAL MASK liegt der Preis um zwei Euro höher, also bei 29,99 €.

Sparfüchse kaufen sie bei PARFUMDREAMS für nur 22,95 €. ORIGINS führt Parfumdreams leider nicht.

Die neue Clinique Maske gehört zu der PORE REFINING SERIE, zu der auch noch eine mattierende Feuchtigkeitspflege, ein hautverfeinerndes Serum, eine optischer Porenverfeinerer in 3 Farbtönen und  auch eine Foundation gehören.

Clinique Pore Refining Solutions

Ich finde, die neuen Maske ist in jedem Fall eine spannende Alternative. Ich denke, wenn ich meine Origins Clear Improvement aufgebraucht habe, werde ich mich mal an Clinique versuchen.

Seid ihr auch gespannt, wie die neue Maske von Clinique ist? Kennt ihr die große “Schwester” von Origins bereits? Oder hat sogar schon jemand die neue Clinique Alternative probiert?

 

Ich freue mich auf eure Kommentare!

 

Euer stylepeacock

Chris

 

 

− beinhaltet Kooperationslinks −

 

9 comments

  1. Die Kohlemaske habe ich auch. Bin aber noch nie auf die Idee gekommen mit Clinique nachzulegen. Danke für den Tipp. Werde ich unbedingt probieren. Trotz meiner 52 Jahre leide ich unter Unreinheiten. Übertreibe ich es mit der Reinigung schuppt meine Haut. Zuviel Feuchtigkeitspflege lässt meine Pickel wieder aufblühen. Es ist schwierig für mich die Balance zu Halten.

    1. Liebe Lilly, ich war heute auf der Facabbokseite von Origings, und da hab ich eine geniale Idde zur Verwendung von Masken bei Misch-/ oder Problemhaut gesehen…
      Verwenddet wurde die Kohlemaske und die Out of Trouble Maske(s. m. Kommi unten) . Das geniale daran war die Technik des Auftragens, undzwar Kohlemaske auf die T-Zone und Out of Troeble im restlichen Gesicht – also 2 Masken gleichzeitg auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Haut aufgetragen…

      Vielleicht wär das ja mal eine Methode, die dir entgegen kommt, denn die Out of Trouble trocknet die Hau nicht ganz so doll aus und wirkt gut gegen unreinheiten und Unterlagerungen.

      Liebe Grüße Karin

      1. Hallo ihr Lieben,

        das ist ein Supertipp. Diese Maske “Out of Trouble” interessiert mich jetzt wirklich.

        Liebe Lilly,
        eine Feuchtigkeitsmaske nach der Aktivkohlemaske bzw. die Moisture Surge bringt ganz tolle Erfolge – grade wenn frau nicht mehr im Teeniealter ist. Nach der Anwendung der Reinigungsmaske eine Feuchtigkeitsmaske bzw. die Moisture Surge über Nacht einwirken lassen. Am nächsten Morgen habe ich ein Häutchen wie Babypopo. 🙂 Einen Versuch ist es wert. Denn die Haut trocknet so nicht aus.

  2. Hi,
    das hört sich doch sehr gut an, vielleicht gibt es bald ein 15 ml Testmuster zu jeder Clinique Bestellung oder andere
    Sonderschnäppchen der neuen Maske.

    Clinique ist in diesen Dingen zum Glück sehr grosszügig. Ich denke schon länger an eine Creme von Clarins und immer, wenn ich sie mir kaufen möchte, kommt ein Superschnäppchen von Clinique daher und ich bleibe Clinique treu. Origins hatte mich auch mit Sonderproben und extra Testmuster zu jeder Bestellung geködert und ich habe mittlerweile 3 Masken im Schrank, die ich nachgekauft habe.
    Ich werde die Augenoffen halten und möchte die neue Maske sehr gerne ausprobieren.

    Viele Grüsse
    Patty

    1. Liebe Patty, ja eine Probe fände ich auch super – und einen Grund schon wieder zu bestellen 😀

      LG
      Chris

  3. Ach ja, liebe Chris, da fiel mir doch sofort Dein geniales Foto mit der Originsmaske ein, als die diese neue von Clinique neullich auch auf der Cliniqueseite entdeckt habe. Die Originsmaske benutze ich auch noch immer. Aber die neue von Clnique könnte Testnachfolger werden.
    Bei der Gelegenheit kann ich aber noch eine weitere sehr schöne Originsmaske empfehlen. Undzwar die “Out of Trouble 10 Minuten Maske”. Hilft extrem gut bei Unterlagerungen und Unreinheiten. Sie ist reinweiss und ich finde sie fast noch besser als die Kohleaktivmaske. Hatte davon eine 7 ml Produktprobe und die hat für 2 Anwendungen gereicht. Das Hautgefühl nach dieser Maske ist nicht ganz so trocken, aber dennoch sollte man auch nach dieser Maske eineFeuchtigkeitspflege benutzen.
    Oh je, ich werde schon wieder ganz hbbelig bei so vielen neuen Clinique Produkten 🙂
    Hatte zu meiner letzten Bestellung eine Probe der neuen Poplipsticks. Gefallen mir auch sehr gut 🙂
    So Schluss jetzt – muss mich schnell um andere Dinge kümmern, sonst ist mein “schlimmer Bestellfinger” gleich wieder auf dem Buttom unterwegs 😉

    Lieben Gruß Karin

    1. Liebe Karin,

      auf die neuen Pop Lipsticks bin ich total gespannt. Ich darf demnächst testen und werde dann ausführlich berichten. Ach ja, Clinique ist schon schön…. 😀 Das mit der Out Of trouble klingt spannend. die Muss ich auch mal probieren, danke für den Tipp. ich hatte eine weiße Tonerde Maske von Kiehls im Adventskalender, die hat mir auch gefallen. Jetzt muss ich aber erst einmal tapfer Masken verbrauchen, ehe neue dran sind.

      LG
      Chris

  4. Liebe Chris,

    danke für die Vorstellung. Ich bin ja auch Clinique-Fan. Aber ein Fan, der von der Originsmaske begeistert ist. Sie kommt für mich an die Lancôme Maske “Empreinte” heran, die einzige Reinigungsmaske, die ich vorher jahrzehntelang benutzte. Mein erster Gedanke war ja als ich die Neuheit entdeckte: “Braucht frau das noch?”. Aber klar, jede Marke möchte ein Produkt auf den Markt bringen, dass die markentreuen Nutzerinnen überzeugt. Ich werde bei der Originsmaske bleiben. Mir gefällt auch die “Drink-up” Maske von Origins im Anschluß an die “Schrubberei” besser als die Overnight Maske von Clinique. Sie erscheint mir reichhaltiger. Wogegen die Moisture-Surge an sich super ist. Ich habe immer das Gefühl, diese Maske von Clinique nicht zu brauchen, wenn ich Moisture-Surge habe.

    1. Liebe Indophil,
      ja, ich denke auch, man kann auch bei der Origins bleiben, wenn man sie gut verträgt, zweifellos 😀 Ich bin nur schrecklich neugierig und werde sie sicher auch mal probieren. Ja stimmt, die Drink Up von Origins ist auch toll, da hast du recht. Und ohne Moisture Surge geht bei mir auch gar nichts, das Zeug ist einfach genial.

      LG
      Chris

Schreibe einen Kommentar