DIE UNENDLICHE GESCHICHTE DER PANNEN & FEHLER

DOUBOX ORIGINAL EDITION JULI 2015

Blickt man auf die Versprechungen der DOUBOX-Banderole, kommen sie einem doch zunehmend wie Hohn & Spott vor. “VIEL SCHÖNES. VIEL DOU” , “MEHR VIELFALT. MEHR DOU”? Da denke ich, dann genieße sie, die Vielfalt von “MERCI”. Merci, Douglas, für eine die geballteste Ladung an Pleiten, Pech & Pannen, die ein Release jemals zu bieten hatte. Nein, hier hat kein kleines Start-Up etwas versucht, hier wurde nur eine bestehendes System eine großen, man möchte meinen, erfahrenen, Unternehmens ausgelagert und geändert – und seitdem geht NICHTS mehr.

Gerade habe ich festgestellt, dass auch bei mir die Zahlweise DOUGLASCARD, die bei mir zwei Monate tatsächlich geklappt hatte, sich wieder wie von Zauberhand auf LASTSCHRIFT umgestellt hat. Das Beautystories-Team fühlt sich nicht mehr zuständig, Fragen zu beantworten, eine andere Plattform gibt es aber nicht. Statt dessen bekommt man die E-Mail-Adresse des Kundenservice der Doubox genannt.

Ein vermeintlich geschickter Schachzug, die Diskussion aus der Öffentlichkeit zu verbannen, den “Mob” aufzulösen und aus dem gemeinsamen großen Problem Einzelschicksale zu machen. Eine ganze Weile habe ich mir nun das Drama der unendlichen Akte angesehen, aber genug ist genug. Es muss eine Plattform her, auf der sich die Leute austauschen können.

SAG MIR, WO DIE BOXEN SIND…

.. oder sind wir DOU-BLETTEN?

DOUBOX ORIGINAL EDITION JULI 2015

Boxen in Luxemburg, in Belgien, in Frankreich und Russland? Ich grüble und grüble und frage mich, wie kann eine Box dort landen? Und noch viel mehr frage ich mich, wie kann sie dort “ERFOLGREICH” zugestellt werden? Haben wir alle ein DOU-BLE, sind wir nur DOU-BLETTEN mit einem zweiten  ICH irgendwo da draußen? Wo wohnt mein DOU-BLE und wo wird wohl meine nächste Box hingehen?

Es ist und bleibt ein Rätsel. Wie so vieles andere auch. Warum werden funktionierende Zahlweisen zurückgesetzt, warum landen Boxen von Abonnentinnen, die Jahre problemlos ihre Box of Beauty erhalten konnten, plötzlich an den unheimlichsten Orten?  Warum ist die Oberfläche des DOUBOX-PORTALS so grauenhaft schlecht? Vergeblich sucht man Grundfunktionen wie einen einfachen LOG-IN- & LOG-OUT -BUTTON. Wird an diesem auch mit HOCHDRUCK gearbeitet? Muss er auch erst neu erfunden werden, wie die DRUCKFUNKTION für eine Grafik, sprich Gutschein?

Der sogenannte Shop sieht wie die kleine Affiliate-Privatverkaufsseite eines Bloggers aus, es sind  tatsächlich sogar noch weniger Produkte. Ganze zwei Düfte zähle ich z.B., das ist überzeugend für die Clubseite eienr großen Parfümerie. Das kleine Kiosk “strahlt” durch ein Minisortiment zusammengewürfelter Produkte, die etwas von Ausverkauf haben, dafür leider aber nicht billig genug sind. Das macht nicht wirklich Lust auf Shopping. Mir erschließt sich der Sinn dieses Verkaufsportals nicht wirklich. 10% Rabatt bekomme ich auch im “richtigen Douglas-Store” problemlos durch einen Code.

VIEL SERVICES? GLEICH & GLEICHER?

ZU VIEL DOU DOUBOX?

Hier seht ihr die wunderbaren “SERVICES”, auf die ich gerne verzichten würde.  Ich brauche keine Gutscheine für “Services”, die ich nicht nutzen möchte – und auf die ich noch draufbezahlen soll. Womit wir gleich an dem Punkt wären, dass es den Tages-Make-Up Gutschein wohl in diversen Staffelungen der Zuzahlung bis hin zum kostenlosen Make-Up in diesem Monat gibt? Nur ist dies auch, je nach “Boxenklasse” für alle gleich? Warum haben die Leute verschieden viele Versandkostenbefreiungen, ich z.B. auf einmal nur noch einen einzigen Gutschein?

Unter Zusatzleistungen verstehe ich Dinge, für die ich nicht extra zahlen muss, z.B. Coupons für Luxusproben, wie man sie (zumindest früher) als Card Kunde regelmäßig zugeschickt bekommen hat.

Gehen wir doch noch einmal die auf der Banderole angezeigten VORTEILE durch – und schauen, was davon ein echter Service ist – und vor allem, was davon umgesetzt wurde.

  • Immer die passende Boxenvariante? Ja, wäre schön, wenn die Leute auch die Variante bekommen, die sie bestellt haben.
  • Individualisieren und erweitern?  Das INDIVIDUALISIEREN wurde ja offenbar mittlerweile gänzlich gekippt, stat dessen ist davon die rede, dass wir uns Dinge DAZUKAUFEN können. Toll, brauche ich dafür eine Box? Umgesetzt ist es bis dato natürlich auch nicht.
  • Club-Vorteile & Gutscheine… Einen einzigen mickrigen Versandkostengutschein habe ich, der Rest ist Werbung, wie der “Partnergutschein” für den Blumenshop oder etwas, was ich nicht brauche und dafür nicht auch nicht draufzahlen möchte.
  • Tipps & Tricks? Bezahle ich für Online-Beautytipps mit meinem Beitrag? Und was finde ich denn da so als Tipps? 10 Dinge, die ich im Juli unbedingt brauche? Ich bin auch ohne die knallorange BAYSWATER CLUTCH WALLET für schlappe 710€, kombiniert mit dem grünen H&M Kaftan und einer 210€ Sonnenbrille durch den Juli gekommen – und habe überlebt 😉
  • Zugriff auf das DOUBOX-FORUM? Ja, wo ist es denn? Ach, ich vergaß, daran arbeitet man ja mit HOCHDRUCK, denn auch das Forum muss erst einmal neu erfunden werden. Sogar ich habe es hinbekommen, eines für meinen kleinen Blog einzurichten – innerhalb von wenigen Tagen, nachdem mich meine Leser darum gebeten hatten.
  • Jeden Monat noch mehr Markenprodukte? Ach so, der Shop mit den 2 Düftenund doch immerhin 46 anderen Produkte quer durchs Beautybeet. I AM IMPRESSED!
  • Das persönliche Beautyprofil? Die wenigen Abfragen von Haarfarbe…, von denen ich mich frage, wofür sie dienen, wenn dann in jeder Box der gleiche Inhalt steckt?
    Wie wäre es mit einem echten Beautyprofil, in dem ich z.B. angeben kann, dass ich mir keinen Lackier- oder Make-Up-Gutschein, sondern stattdessen lieber Probengutscheine wünsche – oder ein (kostenloses) Produkt mehr in der Box?

    Dazu, wenn Fragen zu Haut und Haar, bitte ausgereift und mit erkennbarem Sinn, d.h. einer Box, die daraufhin abgestimmt wird.

DOUBOX-FORUM STATT SELBSTHILFREGRUPPE 😉

sofa_neu

Da ich vergeblich nach einer Plattform zum Austausch auf der DOUBOX-Seite suche, habe ich nun ein Thema dafür hier im blogeigenen Forum, unserem SOFA eingerichtet.  Bisher haben sich viele im Beitrag DOUGLAS DOUBOX JULI | EIN TROJANISCHES PFERD? in den Kommentaren geäußert, aber nun ist es vielleicht doch Zeit für einen Platz auf dem Sofa zum Diskutieren und zum Informationsaustausch denke ich.

Auf dem DOUGLAS BEAUTYSTORIES BLOG wird es wohl sowieso keine Antworten mehr geben.  Im Strang DOUBOX | PLEITEN, PECH & PANNEN? könnt ihr euch nun austauschen. ANMELDEN zum Forum kann man sich über die Sidebar rechts.  Ich freue mich auf eure Meinungen, Erlebnisse & Stimmen.

Seid nett miteinander 😀 , dies soll ein informativer Strang zum Austausch sein, kein Kriegsschauplatz 😉

Mal sehen, wer im August eine Box bekommt – und wenn ja, wird es die richtige “Klasse” sein? Wie viele werden vielleicht ihr Abo verlieren, weil Douglas das Geld nicht abbuchen konnte ud sie den kleinen Hinweis zur Überweisungsaufforderung übersehen haben? Wo werden wir Boxen antreffen, weil sie falsch adressiert und fehlgeleitet wurden? Im Urlaub in Lappland,  in der Karibik oder… ?

Ich freue mich auf alle, die beim DOUBOX-Strang im Forum dabei sine möchten und sich dort über ihre Probleme (und Freuden) mit der Doubox austauschen möchten.

 

Euer stylepeacock

Chris

 

10 comments

  1. Ich denke in der Tat, dass das neue Konzept funktionieren hätte können… Betonung auf “hätte können”!
    Die Grundidee, das System auf einen Club umzustellen und drei Boxvarianten anzubieten, war nicht schlecht. Die Umsetzung hingegen dilettantisch.
    Hätte ich so ein Projekt seinerzeit als Diplomarbeit abgeliefert, wäre ich hochkant durchgefallen.

    Mein Arbeitgeber (der um einiges kleiner ist als die Douglas-Holding) hätte sich geschämt, ein solches total online zu stellen, was völlig fehlerbehaftet ist. Das hätten vermutlich Uni-Praktikanten besser abgeliefert.
    Zudem denke ich, dass es fragwürdig ist, mit Features zu werben, diese mit der Umstellung auf das neue Club-System sofort, nebst erforderlicher AGB Zustimmung, bezahlen zu lassen und sie dann nicht abliefern zu können.
    Hat das Problem eigentlich schon mal jemand an die Verbraucherzentrale weitergeleitet?
    Es ist schon ein geschickter Schachzug, die Box als Addon auf die Mitgliedschaft zu bezeichnen…
    Wo bleiben die beworbenen Features, wie Individualisierbarkeit?
    Diese Angebote waren für mich letztendlich der ausschlaggebende Grund, auf das 29 € Mittelklasse-Modell zu wechseln. Problematisch ist nur, dass man die beworbene Angebote ja nun bekannterweise nicht nutzen kann…
    Wo bleibt die Entschuldigung seitens Douglas oder eine angemessene Entschädigung?
    Mir tun die Mitarbeiter leid, die den ganzen Frust abbekommen. Von den Verantwortlichen hat sich noch keiner geäußert oder? Liebe Grüße !

    1. Nein, leider hüllt sich die verantwortliche Ebene in Schweigen, seit der Plan auf Dou und Dou mit Herrn K. zu gehen , nicht so recht hingehauen hat. Ja, Karin hatte bei der Verbraucherzentrale nachgefragt, aber ich glaube bisher gab es keine Ergebnisse, soweit ich weiß. Ich denke auch, dass hier ev. schon Täuschungstatbestände oder doch zumindest Nichteinhalten von Vereinbarungen auf dem Tisch liegen. Mindestens genauso schlim wie das mangelnde Konzept und die komplett gescheiterte Durchführung ist das Verhalten und die mangelnde Informationspolitik. Keine Mails an die Abonnenten, nur Kommunikationswege, die nur indirekt mit der Box in Zusammenhang stehen, und auch nicht jedem verfügbar sind, wie fb und der Douglas Blog, und nun eben die Totalverweigerung mit Hinweis beim völlig überforderten Kundendienst nachzuhaken, der wohl vielfach nicht antwortet. Ja, es ist zeit für eine große Entschuldigung und eine Entschädigung.

      LG
      Chris

    2. …Schreibfehler Dank Autokorrektur: es sollte heißen “…hätte sich geschämt, ein solches PORTAL online zu stellen, was völlig fehlerbehaftet ist. (…)”

  2. Liebe Daniela,
    mir scheint, dass Douglas an sich komplett vergessen hat, was das Wort “Service” per Definition eigentlich beinhalten sollte. Ich habe auf die Box von Anfang an verzichtet, weil ich leider feststellen musste, dass dieses ja nicht gerade kleine Unternehmen wirklich nichts von Kundenfreundlichkeit und Service versteht. Nachdem bei mir einige Bestellungen misslungen sind, habe ich mich an den Kundenservice gewandt, der mir eine Standardemail “Lieber Kunde…” sandte, die null auf meine Beschwerde einging und mir mitteilte, dass der Kundenservice für Beschwerden nicht zuständig ist. WER DANN? habe ich mich gefragt. Ich musste erst zwei weitere Mails und einen Eintrag auf der Facebookseite hinterlassen bevor man sich zuständig fühlte. Das es da bei den Boxen auch nicht richtig funktioniert wundert mich überhaupt nicht. Ich kenne selber zahlreiche Mädels, die beschädigte Produkte in ihren Boxen hatten und Douglas sich weigerte diese zu reklamieren, da das ja beim Transport schon mal passieren könne. Hatte den Eindruck sie werden über die Boxen auch B-Ware los^^ Bin gespannt wie sich das entwickelt und freue mich sehr über deinen kritischen Beitrag.
    Viele Grüße
    Michelle

  3. Am Anfang der Box of Beauty war ich begeistert. Tolle Produkte für nur 10,-€. Was ich nicht gebrauchen könnte, fungierte als Geburtstagsgeschenk für die Freundinnen meiner Teenietöchter. War ja nicht schlimm, wenn was nicht brauchbar war. Bei dem Preis! Auch vom Selbstzusammenstellen war ich begeistert. Danach ging bergab. Preiserhöhung, kein selbst aussuchen mehr. Nach der letzten Box habe ich endgültig gekündigt. Mir will sich einfach nicht der Sinn erschließen, was es für Vorteile haben soll, eine Überraschungsbox für 30,-€ oder 50,-€ zu kaufen. Auch wenn der Inhalt höher ist, als die Box kostet, ist für mich der Wert gleich null, wenn ich den Inhalt nicht gebrauchen kann. Da schmerzt der hohe Betrag gegenüber den anfänglichen 10,- schon sehr. Und ich kaufe dann lieber günstige Geschenke in der Drogerie. Auch verstehe ich nicht, warum man zu so einem Preis, noch seine ‘Goodies’ dazukaufen soll, wo man online beim gleichem Wert, zu seiner Bestellung (wohlgemerkt mit Sachen die ich mir aussuche! ) die Goodies -oft- haufenweise umsonst dazu bekomme. Die Gutscheine machen auch keinen Sinn. 10% gibt es immer irgendwo und oftmals auch 5,-.
    Makeup und Nägel lackieren bringt mir auch nix, weil ich dazu in die nächste Stadt fahren muss. Die Zugfahrt ist dann höher als der ganze Wert. Außerdem ist es jeden Monat dasselbe. Ich muss mir nicht jeden Monat die Nägel lackieren lassen. Das kann ich selber :D. Von den ganzen technischen Pannen will ich garnicht erst anfangen. Ich tu mir das nicht mehr an und kauf mir schöne Sachen für das gesparte Geld

    1. Liebe Daniela, ja, du bringst es auf den Punkt, das Produkt selbst überzeugt schon nicht mehr richtig und dann noch das drumherum der unendlichen Pannen. Ich bleibe nur noch aus Neugierde am Bal, um zu sehen, was die nächsten Boxen so bringen und wann es geschafft wird, einige Grundfunktionen mal einzurichten. Dafür reicht allerdings ein Holzklassenabo aus 😉 Ich lasse mich auch nie schminken oder mir die Nägel lackieren, das kann aich auch schon alleine, wie du :-).
      LG
      Chris

  4. Huhu!!!! Was hervorragend funktioniert ist der “kündigen” Button und den hab ich gedrückt gut, ich Hampel immer noch mit der Hotline rum und warte seit x Zeit auf die Antwort der “Fachabteilung” , aber die sind anscheinend in Kur wg die Nerven
    Viele Grüße
    Sonja

    1. Liebe Donja, ob der Button wohl auch verschwindet, wenn zu viele ihn verwenden 😉 ? Nicht, dass in den Kurheimen noch die Abonnentinnen und die Teammitarbeiter aufeinander treffen in der Gesprächsgruppe 😉
      LG
      Chris

    2. Hallo Donja,

      habe auch gekündigt. Bereits am 3.7. in der Hoffnung noch die Juli Box mitzunehmen und dann aus diese. Chaos zu verschwinden. Tja. Ich bekam zwar umgehend eine Künsigungdbestätigung per Mail, aber im Juli auch schon keine Box mehr… Außerdem steht in meine Account auch immer noch (heute) “Sie haben eine OriginalMitgliesachaft” … Wir schaut das bei dir aus… Anfragen bei der Hotline führen ins Leere… Box bekomme ich nicht mehr, weil nicht verschickt, warum auch immer… Und Account und Daten löschen, dazu bräuchte die “Fachabteilung” weitere Infos… Ich ärgere mich sowas von, dass ich damals so blöd war und die AGB akzeptiert habe…

      Liebe Grüße

      1. Liebe Melanie, das ist echt ärgerlich und ich frage mich, was daran so schwer ist, einen Kundenaccount zu löschen? Es bleibt ein weiteres Rätsel..
        LG
        Chris

Schreibe einen Kommentar