DAS PERFEKTE GESCHENK? LEIDER NICHT IMMER

Beschenkt werden ist wundervoll, grundsätzlich schon. Niemand gibt gerne zu, wenn ein Geschenk so gar nicht passt. “Die Absicht zählt”, “gut gemeint”… und bedingt ist das sicher richtig. Aber es gibt Geschenke, da macht es Sinn “zu reklamieren”, auch im Interesse des Gebenden. Oft sogar gerade dann, wenn es sich um eine größere Gabe handelt. Aber es ist eine Gratwanderung.

Maisons du Monde | Interior & Weihnachtsdeko | Verpackungen & more

GESCHENKE KITTEN | GESCHENKE TRENNEN

So wundervoll ein Geschenk sein mag, sie können ganze Beziehungen zerstören und echte Familiendramen hervorrufen, wenn sie so gar nicht passen wollen. Do kommen wir erst einmal zu den unpassenden Geschenken, die man lieber mit einem Augenzwinkern behält.

Ich hatte eine Tante, die vor einigen Jahren schon hochbetagt verschied, deren Geschenke uns immer zum Schmunzeln brachten. So herzensgut und auch wohlhabend wie sie war, so “sparsam” war sie auf der anderen Seite. Zu jedem Weihnachtsfest bekam ich 3 Stofftaschentücher aus ihrer großen Sammlung (es müssen hunderte gewesen sein, es reichte für ein Leben) und die Kinder erhielten stets die Giveaways der Volksbank vom Weltspartag verpackt, meist winzige Buntstifte, Plastiksparschweine oder ulkige Anspitzer. Dies bekamen sie auch noch als sie schon 17 oder 18 waren 🙂

Dies gehört zur Sorte “gut gemeint” und da es niemandem weh tat, sondern irgendwie rührend war, haben wir ihr nie gesagt, dass Stofftaschentücher schon relativ lange out sind 😉

FEHLINVESTITIONEN ABWENDEN?

Was nun aber, wenn jemand in ein Geschenk richtig investiert oder es etwas ist, von dem erwartet wird, dass wir es tragen, unser Haus damit ausschmücken oder es irgendwie zum Einsatz kommen sollte?

Meine beste Freundin wünschte sich eine Lampe zu Weihnachten und hatte ihrem Schatz diverse schlichte Modell im schlichten Scandi-Style gezeigt. Man sollte erwähnen, dass er Amerikaner ist und sie in den Staaten lebten. Zu Weihnachten dann wickelte sie dann die “Traumlampe” unter dem Baum aus, mehrarmig in Messing mit rankenverziertem Stoffschirm, eher “Gelsenkrichener Barock” als “Scandi”.

Das falsche Geschenk? Was tun?

Zunächst mimte sie Freude. Niemand will ja den anderen verletzen oder den Weihnachtsabend sprengen. Auf der anderen Seite ist es vielleicht auch gut, manches direkt zu sagen… Aber das hängt sicher von der Situation ab, wer noch dabei ist. Da bedarf es etwas Feingefühl und man sollte auf den Bauch hören.

Meine Freundin hat eine Weile mit sich gerungen. Doch sie wusste, mit dieser Lampe im Haus würde sie niemals glücklich. Sie hatte das Gefühl, dass es ihrer Ehe nicht förderlich wäre, jeden Tag auf das Lampenungetüm zu schauen und zu denken, Himmel, was hat er da ausgewählt.

KULTURELLE UNTERSCHIEDE

Beim klärenden Gespräch stellte sich heraus, dass er ihren Wunsch nach einer schlichten Lampe schlichtweg als falsche Bescheidenheit interpretierte und ihr eine besondere Freude machen wollte. Kulturelle Differenzen, könnte man dies nennen. Er hielt das Messingmonster einfach für wertiger und empfand dies als “gestandene Einrichtung”, frei nach dem Empfinden: schlicht=armselig. Vielleicht war sein Geschmack nicht der beste, aber er hatte es herzensgut gemeint.

Am Ende hatten sie aber eine Lampe, mit der sie beide leben konnten und die auch noch günstiger als das Monster war, denn zum Glück gibt’s heutzutage auch im amerikanischen Mittelwesten Möbelhäuser eines bekannten schwedischen Einrichters :-D. Die Ehe hat trotzdem nicht gehalten, aber das hatte mit der Lampe nichts zu tun.

DAS SCHMUCK-DESASTER

Noch schwieriger wird es bei teurem Schmuck als Geschenk, möglicherweise sogar DER RING. Was tun, wenn hier ein halbes Vermögen investiert wurde und man findet es einfach nur gruselig?

Minikommode und Schmuckschachtel mit Ananasdekor von Maisons du Monde

Nicht in Panik verfallen. Dies heißt nicht, dass der Mann an deiner Seite nicht passt. Nicht jeder Mann hat ein Gespür für solche Dinge und manch einer wurde vielleicht einfach schlecht beraten. Es bringt aber nichts, sein Leben lang einen Ring zu tragen, der einem so gar nicht gefällt oder eine 3000€ Kette, die man nicht mag. Da ist dann vielleicht ein ruhiges Gespräch ein oder zwei Tage später fällig, bei dem man zu verstehen gibt, wie sehr man den Wert und die liebevolle Absicht schätzt, aber vielleicht zusammen noch einmal schauen geht. Eine Garantie, dass er dann jedoch nicht mächtig gekränkt ist, gibt es aber nicht.

Single Bells | Weihnachten alleine unter dem Baum

DAS GESCHENK STINKT DIR BUCHSTÄBLICH

Sicher eines der am meisten “falsch geschenkten” Dinge, der falsche Duft. Hierfür gibt es viele Gründe. Ein anderer Geschmack, falsche Beratung, Gedankenlosigkeit oder eine wirklich falsche Absicht.

Ich hatte es schon einmal in einem anderern Beitrag erwähnt. Tatsächlich habe ich einen Mann verlassen, weil er mir den falschen Duft geschenkt hat, bzw. wegen der Absicht, die dahinter stand. Nicht nur, dass das Zeug an mir roch wie ungesäuberte Katzentoilette, ich hatte es bekommen, damit ich so rieche wie seine Ex. Ich habe den Kerl samt Flakon aus meinem Leben verbannt. Ich hatte schon zuvor mit Zaunpfählen gewunken, ihm gezeigt, welche Düfte mir gefallen und was gar nicht gut an mir riecht.

Marc Jacobs Decadence Eau de Parfum für Damen

Er hatte allerdings auch ansonsten ziemlich konkrete Vorstellungen, wie ich zu sein hatte. Schlank natürlich, aber das bin ich ja, langhaarig und …. Kinder wollte er partout nicht. Ich habe ihn vor kurzem auf Facebook entdeckt. Er ist jetzt mit einer sehr kräftigen Frau verheiratet, sie hat ganz kurze Haare und sie haben 3 Kinder. Ich würde sagen, der falsche Duft hat dazu beigetragen, eine nötige Trennung zu beschleunigen 😀 Ober er ihr das gleiche Parfum geschenkt hat?

Wenn der junge allerdings 19 ist und sein ganzes Geld in den Duft investiert, dem ihn die Douglette aufgeschwätzt hat, ist das sicher kein Grund zur Kritik, sondern eher rührend und man muss sein junges Herz nicht brechen.

REDE JETZT ODER SCHWEIGE FÜR IMMER

Wenn man mit dem Geschenk nicht leben kann, dann muss man es irgendwie sagen oder es akzeptieren. Schlimm ist es, viel später beim einem Streit ihm zu sagen, dass man den Ring, die Kette, Lampe oder Tache schon immer ganz furchtbar fand. Dies kann dann wirklich eine unheilbare Wunde hinterlassen. Also raus damit – oder für immer schweigen. Denn es ist wirklich sehr kränkend, wenn man das Gefühl hat, da hat einem jemand ewig etwas vorgespielt.

Maisons du Monde | Interior & Weihnachtsdeko | Verpackungen & more

ENDE MIT SCHRECKEN ODER…

Mitunter ist die Wahrheit auch besser als zur Scheußlichkeit passende Folgegeschenke zu erhalten. Irgendwann wird es dann tatsächlich zu spät, noch die Notbremse zu ziehen. In meinen Studententagen wurden mein damaliger Freund und ich jährlich zu Weihnachten mit neuer Bettwäsche beglückt. Wir waren darüber grundsätzlich happy, denn wir hatten nicht viel Geld für solche Anschaffungen.

Weniger schön war jedoch ihre Vorliebe für Fotodrucke von Delfinen und Raubtieren. Erst im dritten Jahr trauten wir uns zu sagen, dass wir dezente Muster oder uni bevorzugen. Wir wollten nicht mehr zwischen ausgewaschenen Riesentigern nächtigen. Sie war allerdings schwer beleidigt, denn für sie war das “moderne Bettwäsche” für junge Leute und ich die, der man nichts recht machen konnte. Heute denke ich, vielleicht hätten wir einfach nichts sagen sollen. Aber nun ist es sowieso verjährt und hat mit meinem Leben nichts mehr zu tun.

Andererseits… Wären wir zusammen geblieben, hätte ich womöglich den Rest meines Lebens mit brüllenden Tigern und Löwen auf Kopfkissen leben müssen.

GRATWANDERUNG UNTER DEM TANNENBAUM

Natürlich ist es schön, grundsätzlich erst einmal dankbar für ein Geschenk zu sein. In vielen Fällen, bei falschen Kleinigkeiten oder Entgleisungen liebevoller alter Tanten, ist es sicher besser, sich einfach an der Absicht zu freuen. Über all die lustigen Sparschweine, Malstifte und ein Paar für, zumindest in meinen Augen, nicht passende Blumenvasen, haben sich glückliche Abnehmer in der Lotterie der Schulsommerfeste gefunden. Über passablen, aber unpassenden Hausrat und Kleidung freuen sich auch Flüchtlingshilfe und caritative Verbände.

Das falsche Geschenk? Was tun?

Manch einem Gebenden ist es aber vielleicht auch lieber, dass man sagt, wenn es nicht so passend erscheint. Gerade, wenn viel Geld ausgegeben wurde oder vielleicht daraus eine Serie falscher Geschenke entstehen könnte wie bei der Bettwäsche, Topfsets, Geschirr oder auch Schmuck.

WIE SAGE ICH ES NUR?

Man wird den Schenkenden kränken, mehr oder weniger, das hängt von vielem ab.Aber mitunter dann doch lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.Wichtig ist eben, dass man den Fokus darauf legt, dass man sich grundsätzlich wahnsinnig reut, beschenkt worden zu sein, nur, dass z.B. eine silberne Uhr eben einfach besser passt, weil man ansonsten kaum Goldschmuck besitzt ö.ä..

Maisons du Monde | Interior & Weihnachtsdeko | Verpackungen & more

Zum Glück gibt es wohl nicht so häufig Geschenke wie das Parfum meines Ex, bei dem man anhand der Gabe noch einiges mehr in Frage stellen muss 😉 Oder doch? Habt ihr vielleicht auch schon “schlimme” Dinge bekommen? Vielleicht eine Diätbuch, weil er dir sagen wollte, erfindet dich zu dick oder ähnliche Scheußlichkeiten?

Ich habe in diesem Jahr zum Glück nur wunderschöne Dinge bekommen. Ich drücke aber Daumen, falls jemand wirklich noch reklamieren muss. Oder sagt ihr grundsätzlich nicht, wenn ein Geschenk so gar nicht passt?

Ich bin gespannt auf eure Stories… Aber ihr könnt auch gerne erzählen, was ihr Wundervolles unter dem Baum hattet. Zum Glück gehen ja die meisten Geschenke nicht schief!

 

Euer stylepeacock

Chris

 

 

PS: Hier kommt ein Geschenk für euch, das hoffentlich passt, denn ihr könnt zwischen Pflege und Duft wählen. Noch habt ihr die Gelegenheit, auf dem Blog und bei Instagram am Gewinnspiel teilzunehmen.

Und falls ihr euch lieber selbst ein Trostgeschenk kaufen wollt,schaut mal auf meiner GOODIE- & RABATTSEITE vorbei, denn da gibt’s neben Douglas-Codes derzeit auch och viele Sale-Shoppingtipps!

 

 

7 comments

  1. Ich persönlich finde es gar nicht schlimm, wenn ein Geschenk mal nicht ins schwarze trifft und finde, man kann das auch völlig ohne schlechtes gewissen sagen Meistens ist der Schenkende dann ja auch froh, wenn das eigentliche umgetauscht und in etwas investiert wird, was wirklich gewünscht war.
    Klar sollte man es nicht direkt plump beim auspacken unter dem Baum machen, aber in einer ruhigen Minute sollte doch auch keiner böse sein

    Liebe Grüße
    Stephi von http://stephisstories.de

  2. echt toller Post und ich musste bei der Parfüm Geschichte schon etwas schmunzeln 😀 ich hatte bis jetzt wirklich mega viel Glück mit Geschenken! Ich versuche schon immer unter dem Jahr paar unauffällige Hinweise zu geben 😀

    1. Liebe Anja, ja, das mache ich auch, aber es kommt eben nicht bei jedem an 😉

      LG
      Chris

  3. Liebe Chris,

    es ist definitiv schwer jemandem zu sagen, dass das Geschenk nicht gefällt, aber wie du schon sagst, sollte man ehrlich sein und sagen, dass es nicht gefällt. Leider bringt es manchmal tatsächlich nichts, es einfach zu ertragen. Dann kann es nämlich passieren, dass in der Zukunft Geschenke aus der gleichen Kategorie unterm Baum landen.

    Bis jetzt bin ich immer sehr gut damit gefahren, den Leuten einfach zu sagen, dass es mir nicht gefällt. Das hat mir bis jetzt auch noch niemand übel genommen…wahrscheinlich, weil alle wissen, dass mein Geschmack manchmal unerklärlich ist 🙂

    Dieses Jahr, so kann ich sagen, bin ich mit all meinen Geschenken sehr zufrieden und werde nichts umtauschen müssen. Alles passt, sitzt und gefällt. Perfekt, würde ich sagen.

    Ganz liebe Grüße und einen guten Rutsch wünsche ich dir,

    Lisa

  4. Tja… das mit den Geschenken ist so eine Sache. Ich finde manche Sachen sollte man sich verkneifen – ich bekam mal ein Pflege-Reinigungs-Set für unreine Haut (schon weit in meinen 20ern) von den “Schwiegereltern in spe”. Ich habe mich sehr unangenehm berührt gefühlt, weil, nunja, sowas schenkt man ja nicht ohne “Anlass”. Die größte Ironie daran: meine Haut wird immer dann schlechter, wenn ich besonders gestresst bin, und die blöden Feiertage fallen genau in die Kategorie. Sicherlich sehr gut gemeint, aber echt ein blöder Zaunpfahlwink. (Ich habe die Serie dann nichtmal vertragen, im übrigen. Die Tuben wanderteren nach 3 Anläufen in die Tonne)
    Ich bereite vor den Feiertagen gezielt Wunschlisten vor, in unterschiedlichen Preiskategorien, eben damit entsprechende Wünsche weitegetragen werden können. Nichts ist schrecklicher als richtig teure aber völlig fehlgeleitete Geschenke zu bekommen.
    Zudem bin ich auch großer Fan davon manche Sachen durch die Blume zu sagen – ich habe zB schon Sachen gesagt wie “Das ist ja super, nun fehlt uns wirklich GAR NICHTS MEHR in der Küche, jetzt haben wir ALLES.”, gerne auch wiederholt, solange bis eben ankommt, dass keine Schüsselchen, Gläser, Becher o.ä. mehr erwünscht sind. Ich denke kaum einer gibt absichtlich Geld für unpassendes aus.
    Ansonsten – ebay Kleinanzeigen. Ich kenne in der Hinsicht keinerlei schlechtes gewissen. Letztes Jahr habe ich im übrigen auch einen Originalverpackten Duft ohne Kassenbon zu Douglas gebracht und gefragt ob man da nicht was machen könne, es sei eben ein Geschenk gewesen aber unpassend.
    Die wirklich sehr freundlichen Angestellten haben kurz debattiert und mir dann das ok gegeben mir im Geschäft Sachen für den Gegenwert auszusuchen. So ging ich dann mit einer Smashbox Contouring Palette, einer tollen Tonerde Maske und noch etwas kleinem aus dem Geschäft. Hauptsache man behält nichts, worüber man sich nur ärgert – dafür ist das Leben zu kurz!

    1. Wie recht du hast, es verursacht wirklich negative Gedanken, wenn man dauernd im Haushalt oder im Schrank wieder auf etwas stößt, das man nicht leiden mag udn was dann noch mit einem unangenehmen Gefühl verbunden ist. Aber es jemandem sagen, ist wirklich schwierig und du hast da ja gute Lösungen gefunden 😀 Bei Douglas das war ja prima, sehr kulant, Daumen hoch.

      LG
      Chris

Schreibe einen Kommentar