HIGH END VS LOW BUDGET

Benefit Beauty Score KIT
Benefit Beauty Score! KIT

Ich liebe BENEFIT Produkte. Schon von der Aufmachung her liegen sie ganz auf meiner Linie und machen einfach Spaß. Der witzige Pin-up-Style der meisten Verpackungen ist ein echter Hingucker im Bad oder auch im Kosmetikbeutel der Handtasche. Zudem gefällt mir die Philosophie hinter den Produkten, der Gedanke, mit kleinen “Nothelfern” und Tricks das beste aus jeder Frau zu herauszuholen.

So sind der POREFESSIONAL, DER porenverfeinernde Primer für mich schlechthin, die hier schon mehrfach besprochene THEY’RE REAL MASCARA, die STAY DON’T STRAY Eyeshadow Base und BENETINT für mich echte Lieblinge geworden.

Eine kleine Anmerkung zwischendurch… die Links und diese Review hier sind nicht kommerziell. Ich verlinke, damit ihr schnell sehen könnte, wovon ich rede und wisst, wo es die Produkte gibt und was sie so kosten 🙂 Ich habe die Produkte alle selbst aus reiner Überzeugung gekauft, sollte dies nicht der Fall sein, weise ich auch darauf hin.

Doch… BENEFIT hat auch seinen Preis. So hübsch und gut die meisten Dinge sind, Schnäppchen sind sie nicht. So halte ich auch immer Ausschau nach günstigen Alternativen, die ich auch guten Gewissens Leuten mit kleinem Budget empfehlen kann.

SLEEK ist für mich so eine Entdeckung. Angefangen hat alles mit einer Eyeshadow-Palette, die ich mir auf AMAZON bestellt hatte, die Sleek Makeup i-Divine Lidschatten Palette Au Naturel. Was soll ich sagen? Wie in meiner Review bereits besprochen, überzeugt mich die Qualität restlos. Mittlerweile sind noch ein paar SLEEK-PALETTEN, so die LE ARABIAN NIGHTS, die ich bei kosmetik4less erstanden habe,  hinzugekommen.

Benefit & Sleek Compact Foundation
Benefit & Sleek Compact Foundation

Auf der Suche nach weiteren Optionen SLEEK Produkte auszuprobieren, bin ich dann zum britischen unternehmenseigenen SLEEK ONLINE STORE gekommen. SLEEK ist bisher in deutschen Läden kaum erhältlich. Ein bisschen scheue ich ja immer den Kauf im Ausland, hohe Versandkosten, Zollschwierigkeiten oder lange Lieferzeiten schrecken oft ab. Die moderaten Versandkosten zwischen

Wer anfällig für günstige tolle Kosmetik und vor allem für SLEEK PALETTEN ist, dem kann ich von dem Besuch des Onlinestores nur abraten ;-), der Warenkorb füllt sich allzu schnell.

 

Allein 18 der berühmten EYESHADOW Paletten stehen zur Verfügung. Dazu ungezählte andere Produkte, die mich neugierig machen, tolle Rouge Varianten, Konturenpuder, Lippenstifte…

Durch kosmetik4less bin ich beim Stöbern auf eine Foundation aufmerksam geworden, die mich sehr an KIND-A GORGEOUS von BENEFIT erinnert. Die SLEEK MAKEUP – FOUNDATION – CRÈME TO POWDER ist eine cremige Compactfoundation in einer Spiegeldose, die beim Auftagen ein pudriges Finish erhält − ganz wie es die BENEFIT-Variante. Nach dieser habe ich nun auch im Sleek Store gesucht. Doch zunächst zum BENEFIT Produkt.

 

BENEFIT KIND-A GORGEOUS FOUNDATION

benefit | some kind-a gorgeous
benefit | some kind-a gorgeous | Quelle: benefitcosmetics.de
benefit | some kind-a gorgeous
benefit | some kind-a gorgeous

Von KIND-A GORGEOUS besitze ich aus einem benefit-Kit den Ton MEDIUM, der in der Dose recht dunkel wirkt, sich aber beim Auftagen gut meiner leichten Sommerbräune anpasst. Im Winter wäre er allerdings viel zu dunkel − da bin ich weiß wie Schneewittchen. Die benefit Foundation gibt es nur in drei Tönen: LITE, MEDIUM & DEEP.

benefit | some kind-a gorgeous | medium
benefit | some kind-a gorgeous | medium

Wie ihr sehen könnt, neigt sich der Inhalt der kleinen Test-Dose dem Ende zu. Meist habe ich die Foundation zusätzlich z.B. auf der Nase eingesetzt, wenn ich nur eine BB-Creme verwendet habe. Die Konsistenz ist schön leicht und cremig, die Deckkraft ist aber nicht sehr hoch. Tatsächlich ist das Ergebnis nach dem Auftragen eher pudrig. Einer zu Glanz neigenden Haut würde ich aber dennoch noch losen Puder empfehlen.

Die 3,5 g der Trialdose haben schon eine Weile gehalten, das Produkt ist ergiebiger als man zunächst annimmt. Die Originaldose hat einen Spiegel sowie ein Schwämmchen und beinhaltet 9,5 g. Mit € 32,00 ist sie sicher kein Schnäppchen, kann aber ein echtes Lieblingsprodukt sein. Die Aufmachung in der “Schallplattendose” ist sehr entzückend.

SLEEK MAKEUP – FOUNDATION – CREME TO POWDER

Entdeckt habe ich den möglichen benefit “DUPE” beim Stöbern auf kosmetik4less. Die Beschreibung erinnert an KIND-A GORGEOUS, was mich neugierig gemacht hat. Mit einem Preis von € 9,99 für 9 g kostet die Sleek Variante gerade 1/3 des Benefit Make-ups. Doch ist es nun einmal schwierig, bei einer Online-Bestellung den richtigen Farbton zu finden, gerade bei Foundations. Insgesamt 13 verschiedene Farbtöne haben mich schlicht und ergreifend überfordert.

SLEEK MAKEUP - FOUNDATION - CRÈME TO POWDER
SLEEK MAKEUP – FOUNDATION – CRÈME TO POWDER | Quelle: http://www.kosmetik4less.de/

13 Farbtöne? Meine weitere Recherche direkt bei Sleek online führte mich zu einer Palette von 30 Shades − aber auch zu einer tollen Entdeckung! Von dieser Foundation kann man günstig kleine Tester mit jeweils 5 Tönen ordern. Dies ist doch einmal eine tolle Idee!

GEHEIMTIPP FUER DUNKELHAEUTIGE

Bei Sleek sollte man erwähnen, dass das britische Unternehmen auch einen großen Fokus auf Kosmetik für dunkelhäutige Kundinnen legt, die ja sonst oft zu wenig Auswahl finden. Es ist ein toller Tipp für alle mit gemischten und schwarzen Hauttönen. Sogar lose Puder gibt es in ganz dunklen Braunvarianten! Vor allem ist die Bandbreite eben auch für diese Hauttypen hier groß. Es gibt nicht nur einfach einen oder zwei dunkle Töne.
Einer meiner besten Freundinnen hat einen afrikanischen Vater. Ich kenne die Probleme, hier in Deutschland den richtigen Ton an Foundation und Puder zu finden, zumal sie auch im Sommer weitaus dunkler als im Winter ist.

MEINE PROBENAUSWAHL
CRÈME TO POWDER TESTER KITS
CRÈME TO POWDER TESTER KITS

Da ich ein großes Spektrum der Farben kennenlernen wollte, kamen für mich die ersten drei der insgesamt sechs möglichen Testerkits in Frage. So stelle ich nun die Töne der Paletten FAIR LIGHT, LIGHT & MEDIUM LIGHT vor.
Bei FAIR LIGHT handelt sich um Töne für echte Blassnasen. Von der ganz hellen gelblichen Nuance über leichtes  Rosé bis zu hellem Sand zieht sich das Spektrum:

  • 712 LINEN
  • 701 OYTER
  • 703 OATMEAL
  • 702 WHITE ROSÉ
  • 465 SHELL
CRÈME TO POWDER TESTER KIT IN FAIR LIGHT
CRÈME TO POWDER TESTER KIT IN FAIR LIGHT & LIGHT

In der noch immer als LIGHT bezeichneten, aber doch eher mittleren Palette wird es schnell dunkler. Der erste ist der Ton, der am besten zu meinem leicht sonnengeküssten Teint passt, die zweiten und dritten eignen sich ev. für einen Urlaub im Süden. Danach findet sich nichts mehr für meine grundsätzlich helle Haut.

  • 704 BARLEY
  • 484 SAND
  • 478 CALICO
  • 485 BAMBOOO
  • 705 FUDGE
CRÈME TO POWDER TESTER KITS
CRÈME TO POWDER TESTER KITS

Somit scheidet das, was noch als LIGHT & MEDIUM bezeichnet wird, für mich komplett aus. Ich würde sagen, es handelt sich eher um Töne für hell  bis mittel gemischte Hauttypen − oder stark gebräunte europäische Frauen.

  • 458 LATTE
  • 479 CRÈME CARAMEL
  • 706 HONEYCOMB
  • 707 PRALINE
  • 459 SWEET HONEY

Wenn ihr ein Tester-Kit gewinnen möchtet, ganz unten findet ihr näheres:-) !

Da ich für meine Winterhaut normalerweise die flüssig-cremige Foundation EVEN BETTER von CLINIQUE im Ton LINEN verwende, dachte ich, dass auch hier der gleichnamige Shade für mich perfekt sei. Als schönsten superhellen Ton empfinde ich persönlich bei SLEEK jedoch 703 OATMEAL.

 

BENEFIT VS SLEEK | MEIN FAZIT

Die Konsistenz bei SLEEK ist ein wenig fester als die des BENEFIT Produkts. Dafür ist aber auch die Deckkraft stärker. Was Abdeckung betrifft, hat eindeutig SLEEK die Nase vorn. Ebenso ist die Farbauswahl kaum zu toppen. Bei 30 Tönen und der Möglichkeit, Tester-Kits zu ordern, dürfte wirklich jedes Schneewittchen und jede dunkelhäutige Frau ihren perfekten Shade finden.

Die Farbe MEDIUM des KIND-A GORGEOUS eignet sich ja recht gut für meinen sonnengeküssten Teint. Also habe ich einmal die Töne der SLEEK  “LIGHT” Palette, die in meinem Augen eher mittlere Töne beinhaltet mit benefit verglichen:

VERGLEICH SHADES BENEFIT / SLEEK
VERGLEICH SHADES BENEFIT / SLEEK

Wie man sieht, entspricht kein Ton exakt dem BENEFIT MEDIUM. BAMBOO & FUDGE komme noch am nächsten, sind aber weniger rötlich, was mir eigentlich sogar besser gefällt. Am besten mit meiner Haut harmonieren aber BARLEY & SAND. Ich denke, ich habe meinen idealen Sommerton gefunden. BARLEY passt sich auch meinem Gesicht perfekt an.

Die Dose des Fullsize Sleek-Produkts mutet übrigens sehr hochwertig an, wenn sie auch nicht so originell wie die benefit Verpackung ist. Aber viele, gerade ein wenig ältere, werden sogar das schlichte, edle Dsign bevorzugen, denke ich.

Beide Dosen haben getrennt von der Foundation ein unteres Fach, in dem sich ein Schwämmchen befindet. Das finde ich eine tolle und hygienische Sache. Viele verwenden allerdings zum Auftragen auch einen Foundation- oder Kabukipinsel. Für unterwegs ist das Schwämmchen aber eine tolle Alternative.

Wer eine wirklich superleichte, wenig deckende Sommerfoundation sucht, mag mit der benefit Variante besser bedient sein. Allerdings habe ich meine Zweifel, ob der Puderanteil hoch genug ist, um ohne weiteres abpudern bei einer öligeren Haut einige Stunden standzuhalten. Der Puderanteil im Sleek Produkt erscheint mir höher. Das macht sie etwas fester und weniger geschmeidig, dafür ist die Deckkraft deutlich besser. Ich kann mir sogar vorstellen, mein ganz helles Tester-Kit als Concealer einzusetzen.

Alles in allem hat für mich das “DUPE” Produkt in diesem Fall die Nase sogar vorn. So gerne ich BENEFIT mag, hier bekomme ich für ein Drittel des Preises bei SLEEK eine prima Compact Foundation. Mit zunehmendem Alter, trockener werdender Haut und erster Fältchen, bin ich mehr dazu übergegangen flüssigere Grundierungen zu verwenden. Aber gerade für hochsommerliche Temperaturen, im Urlaubsgepäck und zum Auffrischen zwischendurch ist es prima, auch so eine Compactvariante zu besitzen. Für € 9,99 ist das eine Investition, die man gut tätigen kann.

Zudem bin ich total begeistert von den Testerkits. Normalerweise reicht sicher ein Kit im gewohnten Spektrum aus, um den absolut passenden Ton zu finden.

Wenn man nun also sowieso noch etwas anderes bei SLEEK bestellt, lohnt sich das Porto schnell. Ein Testerkit kostet nur € 3,49.

WER MAG GEWINNEN?

SLEEK CRÈME TO POWDER TESTER KIT IN LIGHT MEDIUM
SLEEK CRÈME TO POWDER TESTER KIT IN LIGHT MEDIUM

Die dunkelste Palette habe ich nicht geswatcht, sie ist noch nagelneu! Wer also einen eher dunklen Teint hat und sie gerne gewinnen möchte, schreibt einfach bis zum 15.08.2014 einen kleinen Kommentar unter meinen Beitrag, warum er der richtig Gewinner ist.

Wie gefällt euch die Compact Foundation von SLEEK? Verwendet ihr lieber flüssige Make-ups? Habt ihr bereits Erfahrungen mit SLEEK und was sind eure liebsten Produkte?

Ich freue mich auf eure Tipps und Comments!

Euer stylepeacock Chris 🙂

 

4 comments

  1. Ich steh auch total auf die Sleek-Produkte. Hab auch die I-Divine au Naturell und noch 2 andere, die alle möglichen Farben in matt und glänzend abdeckt. Die Qualität ist wirklich himmlisch. Da können ganz viele Firmen gegen einpacken. Ich habe bei Kosmetik-for-less auch ein Rouge dazu bestellt. Die Farbe heißt Flamingo oder so. Auch wie die Eye-Shadows ist hier die Deckkraft unglaublich. Einen Gloss gabs dann auch noch, aber da hat mich die Quali nicht ganz so überzeugt. Ist nichts Besonderes, aber für den Preis… 🙂 Dann werde ich demnächst auch mal den Online-Shop durchstöbern und die Foundations probieren.

    LG
    Manu

    1. Liebe Manu, ich finde es auch toll, wie man zu einem kleinen Preis so gute Dinge machen kann. Auch die Aufmachung überzeugt ja und wirkt nicht billig. Mit dem Rouge habe ich auch schon geliebäugelt, es gibt da auch welche mit 3 Farbabstufungen, die fand ich auch toll.

      LG
      Chris

  2. Hallo liebe Chris!

    Das war eine super informativer und ausführlicher Beitrag. Super toll gemacht!
    Ich würde mir ja auch gerne mal was von Benefit gönnen, aber ich hab immer noch so meine Zweifel, dass die Farbpalette was Foundation, Puder etc. angeht, zu mir passt. Dafür ändert meine Haut einfach zu oft ihren Farbton und so viel auszuprobieren für teures Geld ist leider nicht immer drin. Immerhin brauche ich ja noch was, um bei Clinique bei Goddie-Aktionen richtig reinzuhauen. Von Clinique benutze ich zur Zeit auch die Even-Better.
    Aber das mit den Sleek-Tester-Kits hört sich super interessant an. Vielleicht werde ich mir für mich mal so ein ganz helles Kit bestellen und ausprobieren. Als Bleichgesicht hat man es leider nicht so leicht 😉

    Vielen Dank für den tollen Tipp und liebe Grüße
    Lily

    1. Liebe Lily, ich bin ja auch eine echtes Bleichgesicht, aber die hellen Töne sind wirklich hell! Da wirst du etwas finden 🙂 Und da die ja auch noch so viele andere tolle Sachen haben (schlimm schlimm), wirst du sicher noch etwas dazu finden, damit sich das Porto lohnt. Die haben gerade Sale… Die Sachen sind übrigens sehr gut verpackt und es dauert 4-7 Tage bis es aus GB da ist. LG Chris

Schreibe einen Kommentar