EINE TÜTE VOLLER BEAUTY FÜR DIE MOM (ODER MICH?)

Eine BEAUTY-BAG ZUM MUTTERTAG, gefüllt mit 14 Produkten, fast durchweg  in Testgrößen, bietet parfemerie.de als Geschenkidee zu Muttertag an. Im Gegensatz zu anderen Beautyboxen ist der Inhalt nicht geheim, sondern man weiß, was man bekommt.   Der Inhalt:

  • ARTDECO Ceramic Nail Lacquer Nr. 64 (6 ml)
  • ERBORIAN Doudoune for Lips (7 ml)
  • CARITA Masque de Beauté 14 (50 ml) (VORPREMIERE!)
  • MARBERT Bath & Body Energy Bodylotion (50 ml)
  • ANNEMARIE BÖRLIND System Absolute Beauty Fluid (15 ml)
  • ISSEY MIYAKE L’Eau d’Issey Bodylotion (75 ml)
  • MIRO Secrets EdP (10 ml)
  • MIRO Secrets Bodylotion (150 ml)
  • SALVATORE FERRAGAMO Emozione Bodylotion (50 ml)
  • CLINIQUE Take The Day Off Makeup Remover (30 ml)
  • ESTÉE LAUDER Revitalizing Supreme Global Anti-Aging Eye Balm (3 ml)
  • ESCADA Joyful EdP (5 ml)
  • SHISEIDO Benefiance WrinkleResist 24 Day Emulsion SPF 15 (15 ml)
  • JUVENA Specialists Instant Optimal Look Mask (10 ml)

Der Preis beträgt 29,95 €. Ab 25,00 € ist der Versand grundsätzlich bei parfuemerie.de kostenfrei. Wer sich für den Newsletter anmeldet, erhält einen 5,00 € Rabattcode. Insgesamt sind diese eine Menge Produkte, viele jedoch in recht kleinen Größen. Für Fans von Düften, parfümierten Bodylotions und Parfumminis, die gerne neues ausprobieren, kann diese Tüte voller Schönheit genau das richtige sein. Meine Mom verträgt leider keine duftende Körperpflege und viele Parfums nicht, daher scheidet diese Geschenkidee für sie leider aus. Mein Liebling darin ist die SHISEIDO Benefiance WrinkleResist 24 Day Emulsion, die immerhin 15 ml beinhaltet und von der 75 ml 78,00 € kosten. Der Clinique Take the Day Off Remover ist ebenfalls ein Produkt, das ich sehr mag und schätze. Mit der FULLSIZE CARITA MASKE, dem Nagellack… kommt schon ein guter Wert in der Bag zusammen!

Die Bag ist limitiert, wer eine möchte, sollte zuschlagen, ehe sie möglicherweise vergriffen ist. Wie gefällt euch die BEAUTY-BAG? Habt ihr schon etwas für die liebe Mom oder schenkt ihr euch als Mutter selbst etwas zum Muttertag 😉 ?

Euer stylepeacock

Chris

 

 

− beinhaltet Kooperationslinks −

6 comments

  1. Ich finde die Idee mit der Tüte ganz nett, aber zu teuer. Außerdem habe ich noch sooo viele Proben im Schränkchen, die müssen erst verbraucht werden. Ehrlich gesagt, stand ich auch davor und habe überlegt, allerdings ist der Gutscheincode erst ab 35 Euro einlösbar. Neeee, da muss ich mich zusammen reißen….

    1. Liebe Anne. ja das kenne ich, es sind noch viele Sachen da 🙂 Da muss man auch mal vernünftig sein.

      LG
      Chris

  2. Hallo ihr Lieben, hallo Chris,

    an sich finde ich das ganze ja eine sehr tolle Idee, aber leider überseigt das mein Budget. Teilweise finde ich es auch schade, dass es neuerdings irgendwie Gang und Gäbe zu sein scheint, dass mit den von Herstelleren zur Verfügung gestellten Testmustern oder Sondergrößen-Pröbchen-was-auch-immer Geld gemacht wird. Klar, im Leben ist nichts umsonst, aber irgendwie nimmt das in der heutigen Gesellschaft Überhand habe ich das Gefühl. Bitte korregiert micht, sollte das irgendwie täuschen oder bei mir falsch angekommen sein.

    Die Krönung fand ich letztens das Angebot von der Glossybox eine Muttertags-Spezial-Ausgabe für 45€. Da habe ich aber mit den Ohren geschlackert. Nicht, dass meine Mama mir das nicht Wert ist, aber ganz im Ernst, wo kommen wir denn dahin. Leider sind solche Tage mittlerweile zu solchen Kommerz-Festen geworden, dass die einzigen, die ihre wahre Freude daran haben die Einzelhändler sind.

    Tut mir leid, dass sollte jetzt hier keine Diskussion zu dem Thema auslösen, aber das kam mir gerade so in den Sinn. Vielleicht teilt ja jemand diese Meinung, oder sieht das ganze total anders.

    Liebe Grüße,

    Lisa

    1. Liebe Lisa, den Preis der Glossy_Muttertagsbox finde ich auch echt zu hoch. Zielgruppe dürften ja sogar hauptsächlich junge Frauen in den 20ern sein, die ihre Mütter beschenken wollen/sollen. Also oft Studentinnen… Ich halte das auch echt für übertrieben, man muss als junge Tochter nicht etwas für 50 Euro zu Muttertag schenken. Das würde meinem Sohn auch nicht einfallen 😉 – und das ist auch gut so, das wollte ich nicht.
      Du hast vollkommen recht. Wenn die Proben plötzlich alle verkauft werden, finde ich das auch seltsam, Immerhin bietet die Bag eine Maske, die wohl schon mehr wert ist als der Kaufpreis. Mit dem Gesamtpreis liegt sie am Limit und Studenten, oder auch niemand anderes, sollte sich genötigt fühlen, solche dicken Geschenke zu machen. Wenn man es kann, finde ich 30 Euro für ein Muttertagsgeschenk. z.B. in meinem Alter für meine Mom ok, aber 45 € müssen es auch nicht sein.
      Dass aus allen Feiertagen vom Handel versucht wird, rauszuschlagen was geht, ist ja irgendwie verständlich, und liegt in der Natur der Sache. Aber was es auch zu Ostern in diesem Jahr z.B. an Spielzeugwerbung gab, ging mir auch auf die Nerven. Bekommen Kinder heutzutage zu Ostern, Dinge, die wie wir nicht einmal zu Weihnachten erwarten konnten? Also Playmobillandschaften für 100 Euro und dicke Feuerwehrautos, von teuren PC Spielen ganz zu schweigen?

      Und Valentinstag ist auch zu viel des Guten, auch da müssen sich junge Pärchen doch keine Kronjuwelen im Wert von dicken Verlobungsringen schenken. Da halte ich z.B. etwas gebasteltes, ein selbst gemachtes romantisches Dinner oder eine Gutschein für ein gemeinsames Event für viel romantischer, wenn man diesen Tag überhaupt begeht. Mein Traumprinz verweigert dies 😉

      Lisa, du hast schon recht 🙂

      LG
      Chris

  3. Hey

    Ich halte mich diesmal dezent zurück. Für meine Mutti ist sie eh nix, da sie keinen Nagellack trägt und lieber auf dezenter riechende Pflege setzt 🙂
    Un ich selbst brauch sie auch nicht, da ich einfach noch zu viel hier habe, was ich alles noch testen möchte

    LG Kumi^^

    1. Liebe Kumi, ich habe den Beitrag gerade nochmals ergänzt, es sind schon ein paar echt schöne Sachen dabei – wie eine Fullsize Maske von Carita und die Shiseido Pflege. Aber, wie gesagt, meine Mom kann auch zu viele Dinge leider gar nicht verwenden, aber für den einen doer anderen mag es eine tolle Sache sein.

      LG
      Chris

Schreibe einen Kommentar