ADIEU DOUGLAS BEAUTY BOX | MANCHMAL WAR ES RICHTIG SCHÖN

ERINNERUNGEN AN TOLLE ZEITEN MIT DER DOUGLAS BOX OF BEAUTY

Bye Bye Douglas Box of Beauty & Doubox

Liebe Douglas-Box,

es ist ein seltsames Gefühl zu wissen, dass du nun, nach so vielen Jahren, nicht mehr meine Monate begleiten wirst. Ich erinnere mich, wie alles begann, damals, als die Idee einer Beauty-Box noch neu war. Richtig aufregend war es, das Abonnement abzuschließen. 10,00 € im Monat für eine Wundertüte voller Highend-Kosmetik zum Ausprobieren. Das war eine großartige Sache. Man konnte unter verschiedenen Kategorien aus deinem tollen Angebot selbst wählen. Schnell musste man sein, sonst blieben nur noch die unattraktiveren Dinge, die, rückblickend und vergleichen mit manchem, was es später gab, auch gar nicht so übel waren. Man experimentierte mit dir, liebe Box, du gute alte BoB, um dem Ansturm gerecht zu werden, teilte die Abonnenten in Gruppen, vergab Termine und Kontingente.

Irgendwann dann kam die nächtliche Freischaltaktion für das Zusammenstellen. Einige beklagten dies, aber viele fanden es auch spannend, sich eine Nacht im Monat damit um die Ohren zu schlagen, auf das “GO” zu warten. Männer versuchten vergebens ihre Frauen in Anstalten einweisen zu lassen. Ab halb 3 morgens bis zum Sonnenaufgang vor dem Bildschirm hocken und darauf warten, sich ein paar Proben zusammenstellen zu können? Das kann und das MUSS auch kein Mann verstehen 😀

Ich habe mich immer auf diese Nächte gefreut. Man war Teil einer Community Kosmetikwahnsinniger, wusste, ich bin nicht allein. Sie sitzen überall, in ihren Betten, an Schreib- und Küchentischen, auf Teppichen mit dem Laptop und warten. Man tauschte sich aus und scannte mit geübtem Blick superschnell das Angebot, wenn es kam. Manchmal brachen die Server zusammen und man hatte das Nachsehen. Dann bekam man eine Überraschungsbox. Es war immer ein bisschen wie Lotterie.

Aber, liebe Box of Beauty, du hast uns dabei viel Unterhaltung und Freude geboten. Was hattest du auch immer im Gepäck! So viele schöne Dinge. Wie ein Kind im Süßwarenladen mit freier Auswahl saß man da, voll Glück und Erwartung. Und voll Begeisterung und Freude, wenn alles nach Plan lief und man seine Traumkombination erstellen konnte.

Ich erinnere mich an vieles, was ich wirklich das erste Mal durch die BoB probiert und später regelmäßig gekauft habe. Die Helena Rubinstein Ceramide Kapseln z.B. Gerade erst habe ich damit wieder gekurt. Sie sind so toll. Mehrmals im Jahr verwende ich sie über ein paar Wochen abends an Stelle meines normalen Serums. Ein Kapsel reicht für Gesicht, Hals und Dekolleté. Das ist ein Gefühl richtigen Luxus, das Öl aus der goldenen Kapsel zu pressen und in die Haut zu massieren.

Ich denke an kleine und große Nagellacke großer Marken, an edle Lippenstifte in tollen Farben, an ungezählte Parfum-Miniaturen, Wimperntuschen der Highend-Klasse. Ich denke an eine Pflegeauswahl, bei der jeder, das finden konnte, was er mag, braucht und worauf er neugierig war. Ob Duschgels, Augencremes, Seren oder Masken.

Die Labels hießen Rubinstein, Lancome, Chanel, Guerlain & Lauder oder auch mal ArtDeco oder Soap&Glory. Annayake gab es natürlich auch, ebenso wie Clarins, Biotherm und viele weitere. Marken, wie man sie in einer guten Parfümerie findet und wofür eine solche steht.

In einem Monat beglücktest du uns mit einer riesigen Auswahl der Limited DITA VAN TEESE Edition von ArtDeco. Wunderhübsche Cases konnte man mit entsprechenden Lidschatten… bestücken, dazu gab es Lippenstifte und Glosse in Fullsize.

Sogar im Urlaub, auf Teneriffa, bin ich frühmorgens, fast noch in der Nacht, unten ins Internetcafé geschlichen und habe meine Box zusammengestellt. Und konnte mich auf dein Eintreffen freuen, auf den Glücksmoment, etwas, worauf man sich freuen konnte, auch, wenn der Urlaub dann vorbei war.

Manche Box hatte einen Wert von 90€, obgleich dies nicht das wichtigste ist. Es waren einfach Dinge, die man ausprobieren wollte oder Lieblinge, auf die man sich freute wie ein kleines Kind. Edle Produkte, die man gerne erst einmal testet, ehe man ein kleines Vermögen dafür hinlegt.

Immer dann, wenn der Postbote klingelte, war es, wie wenn man ein Geschenk erhält. All die schönen Dinge, auf die man sich so gefreut hatte! Du, liebe Box, warst in jedem Monat eine Freude und ein echte Highlight!

Irgendwann nach einen Serverzusammenbruch und Datenchaos stellte Douglas das Zusammenstellen der Boxen ein. Hätte man doch damals nur einen Bruchteil dessen, was die neue Doubox-Plattform gekostet hat, in eine vernünftige IT- & Serverlösung gesteckt. Alles wäre anders gekommen.

Statt dessen enttäuschte deine Inhalt zunehmend, liebe BoB – immer mehr und die Kundinnen wurden unzufriedener. Woran es liegt, dass die Markenvielfalt so abnahm und es auf einmal Catrice und essence statt Rubinstein und Guerlain hieß? Dass immer mehr mit  Eigenmarke und immer gleichen Produktsegmenten bestückt wurde? Wurden da Konditionen für Zulieferer verschlechtert, zu hoch gepokert? Lag es am beginnenden Imageverlust, dass Firmen ihre Produkte nicht mehr in dir, liebe BoB, sehen wollten? Immer mehr Dopplungen, keine Markenvielfalt mehr, wenig hochwertiges…Wie viele Hände hat eine Kundin – ja, und wie viele Gesichter 😉 Dein Gesicht änderte sich, liebe Box.

Mein Gefühl änderte sich. Aus freudiger Erwartung wurde eher Bangen. Was trifft mich in diesem Monat? Irgendwann war es mehr ein “Wie schlimm wird es sein?” statt einem “Was wird mir besonders gefallen?”.

Wir haben mit dir gesprochen. liebe Box, unsere Wünsche mitgeteilt, Ratschläge gegeben. Statt Rückkehr zu alten Form gab es eine 50%ige Preiserhöhung auf 15,00 € und Skandale mit verseuchten Inhalten, verdorbenen und Schadstoff belastenden Produkten und rätselhaften Hautreaktionen. Der Traum wurde zusehends zum Albtraum.

Dann musstest du ganz gehen, liebe Box of Beauty. Trotz allem bedauerte ich – und viele andere auch – dies sehr.  Aus dem verbrannten Staub deines ehemaligen Glanzes entstieg die DOUBOX. Thomas Kerschis als Projektleiter und mit ihm ein externes Konzept wurden eingekauft, viel zu weit weg von dem, was die KundInnen sich gewünscht hätten – oder was sinnvoll gewesen wäre. Was im letzten Jahr seit Release dieser geschehen ist, wissen die meisten – eine Ansammlung von Katastrophen und unglücklichen Handungsweisen.

Das Ende war absehbar, zu sehr kränkelte die Doubox von Anfang an, war niemals reif für ihre Aufgabe. Dennoch kam es dann recht überraschend. Im Nachhinein aber absolut logisch. Das Jahr ist um, alles Deadlines sind abgelaufen, alle Ziele wurden verfehlt. Beschlossen wurde das Ende sicher schon vor Monaten. Daher wurde auch am wenig beeindruckenden DOUBOX-Shop oder den versprochenen Features, nichts mehr optimiert. Schadensbegrenzung statt Weiterentwicklung – so hieß wohl die Devise.

So, liebe Box of Beauty, es bleibt uns die Erinnerung an die schönen Tage mit dir. Um deine Nachfolgerin, die Doubox, weine ich nicht. Das Konzept der Klassengesellsschaft und die Unterteilung der Beautykundinnen nicht nach Bedürfnissen, Typ oder Alter, sondern rein nach Kaufkraft, hat mir nie zugesagt. Dies war sowieso ein Schritt zurück – und sicher keiner in die richtige Richtung.

Dazu wurde bereits genug gesagt. Ruhe in Frieden, liebe Box of Beauty, denn du hast uns viele Jahre auch viele schöne Momente geschenkt! Keine war wie du in deinen besten Zeiten!

Dein stylepeacock und treue Abonnentin vom Anfang bis zum bitteren Ende

Chris

 

Wie empfindet ihr den Abschied? Hat es euch überrascht? Seid ihr traurig oder irgendwie erleichtert?

Weitere Gedanken, meine offenen Brief an Douglas, Gedanken und Kritik zur Box findet ihr in meiner Kategorie STATEMENTS.

Ich bin sehr gespannt auf eure Meinungen und Gedanken!

Euer stylepeacock

Chris

 

 

 

18 comments

  1. Hallo Chris und Hallo an alle origins-Fans,

    Auch wenn sicher nicht immer alles so geklappt hat, wie es sollte, so bin ich doch etwas traurig, dass es die Box nicht mehr geben wird.

    So war ich also gerade online unterwegs, um mir etwas gegen den Frust zu gönnen und habe folgende interessante Angebote für Original-Fans entdeckt…

    Bei nature me gibt es zur Zeit die origins Drink up overnight und out of trouble- Masken in der großen 100ml- Größe für nur je 19,99 (statt Ca. 25,-) oder auch Eos-lipbalm für unter 5 Euro. Dazu gibt es als Beigaben ein Shampoo, eine lavera Creme, sowie Mini-Duschgel neben der ohnehin immer beiliegenden 2 gratisproben uuuuuund ich habe auch noch einen 10 Euro Gutscheincode ab 40,- € ( PYPL1) entdeckt. So habe ich für 2 Masken (die normalerweise schon 50,- gekostet hätten) und einen eos lemondrop, sowie 5 Beigaben nicht einmal 35,- Euro bezahlt. Wenn das mal kein tolles äquivalent zur doubox ist 😉

    Direkt bei origins kann man noch den restlichen Januar versandkostenfrei bestellen. Wenn ihr also vielleicht gerade nur ein Produkt braucht, könnt ihr hier noch folgenden Code dazu einlösen: 5EURO, und erhaltet euer wunschprodukt versandkostenfrei, 5 Euro günstiger und mit 2 Proben nach Wahl ^^

    Das musste ich gerade einfach mal teilen 😉

    Liebste Grüße und ein schönes Wochenende an alle

    Iris

    1. Liebe Iris, das klingt zu verfrührerisch, danke für die tollen Tipps, ich muss da gleich mal gucken, die Masken sind so klasse!

      LG
      Chris

      1. Oh ja, ich bin auch nur durch dich und deine Empfehlung hier im Block auf die beiden Masken aufmerksam geworden ^^

  2. Ach Gott, die blöde Worterkennung!!!! Ich meinte natürlich Rituals, U.Decay, Benefit…… 🙂

  3. Liebe Chris,
    Auch mir hat die BoB schöne Momente beschert. Durch sie habe ich Rituale, Mavala, U.Sechs, IsaDora,Benefiz und NYX kennen und auch mögen gelernt. An das Konzert der Doubox habe ich nie geglaubt und damals auch das Abo nicht umgestellt.
    Ich bin sehr gespannt, wie die Boxenwelt auf das Ereignis reagiert? Was glaubst Du????
    Die Brigitte Box hat bereits das Konzept verbessert. Ich habe mich entschlossen die erste Box zu bestellen, weil sie viel versprechend ausschaut. Und mit einer Ermäßigung bekommt man sie momentan für 19,90. Der Inhalt ist anzusehen.
    Nach dem Desaster mit der InStyle Box wollte ich keine mehr, aber die Beauty- Sucht hat mich wieder eingeholt 😉 😉 😉
    LG Sylvia

  4. Ach das waren wirklich noch Zeiten. Auch später vom Gartenzaun aus habe ich da gerne mit gemischt. Was haben wir uns Tränen gelacht, obwohl es manchmal auch traurig war.
    @Ela und Libby,
    eure Beschreibungen erinnern mich an die Eheformel “in guten wie in schlechten Zeiten” 😀 War wohl auch so ähnlich, eure Box halt.
    Allen einen schönen Tag wünscht Indophil

    1. ohja, den Gartenzaun hab ich auch noch in der Erinnerung 😉
      Ging schon manchmal hoch her rund um die Box – aber war auch nie langweilig.
      Gottseidank ist mein Gartenzaun sehr lang, sodass sich dahinter genügend Arbeit versteckt – sonst komm ich wohlmöglich noch auf dummee Gedanken….
      Die auch einen schönen Tag und
      LG Karin

  5. Liebe Chris, das hast Du so schön geschrieben, ich habe gerade in Box-of-Beauty-Erinnerungen geschwelgt! Was für ein Zufall – heute war ich mit meiner Tochter in Frankfurt unterwegs und auch auf der Zeil, hatten aber leider keine Zeit im Douglas vorbeizuschauen. Und genau da hat mir meine Schwester die Nachricht per sms geschickt. Ich weiß auch nicht, aber so richtig traurig bin ich gar nicht. Ich vermisse mehr die BoB so wie Du, wie sie am Anfang war und wo frau mitten in der Nacht selber wählen konnte. Manchmal hatte ich nicht so ein Glück und die schönsten Maxis waren schon weg und trotzdem war ich immer zufrieden und es hat mir viel Spaß bereitet. Nun ist das vorbei, mal sehen ob es irgendwann ein ‘neues Projekt’ gibt :-). Viele Grüße Kristina

  6. Wie? Was? Hab große nix mitgekriegt … Bin ja auch im Prüfungsstress… hat Douglas selbst jetzt die Dpubox aufgegeben oder hast du gekündigt?

  7. Oh liebe Chris,
    du hast mir wie immer so aus der Seele gesprochen 🙂
    Ich sehe mich immer noch aus dem Bett schleichen – nachts um 2:00 Uhr morgens und wenn es vollbracht war, konnte ich oft vor Aufregung kaum wieder einschlafen. Aber es war wirklich die schönste BoB-Zeit.
    Als das vorbei war, habe ich Depp tatsächlich immer noch gehofft, dass die “guten Alten Zeiten” doch noch einmal zurückkehren würden. Aber das ist ja leider nie mehr passiert.
    Gekündigt habe ich den “Boxenverein” dann letztes Jahr im September. War schon merkwürdig. Selbst mein lieber Mann, der sooo oft den Kopf geschüttelt hat, hat mich getröstet. Aber es war der richtige Weg für mich. Daher ist es für mich nun nicht so schlimm der Doubox nun endgültig Adieu zu sagen. Eine Ära geht zu Ende. Aber jedes Ende bedeutet ja auch einen Neuanfang. Wer weiß, ob nicht noch andere feine “Beautyboxen” den Markt erobern wollen. Schaun wir mal. Liebe Grüße, Claudia
    (Ach ja… und bis dahin werden wir einfach deine Tipps zu den 39-Euro-Gratis-Beigaben beobachten und sind dann auch ein bisschen glücklich)

  8. Liebe Chris,

    sehr schön zusammengefasst! Und nein, mich hat es keineswegs überrascht – eher verwundert, dass dieses leidige neue Clubmodell doch noch soviel Spielraum für Experimente bekommen hat…
    Egal, nun ist es vorbei und auch bei mir bleibt zumindest einiges an schönen Erinnerungen aus der alten Box of Beauty-Zeit.
    LG Karin

    1. Genau Karin. Schöne Erinnerungen an die BoB.
      Aber auch an die Doubox-Zeit sollten wir uns erinnern. Zumindest die erste Zeit.
      Erst durch den Douglas-Blog bin ich hier gelandet. Und hab viele lustige, aufregende und aufgeregte Stunden wegen der Doubox hier verbracht.
      Allein schon, als wir überlegt haben ein “Dou” Lexikon rauszubringen, eine Selbsthilfegruppe gegründet haben und uns stundenlang gegenseitig beraten oder getröstet haben, abends spät zusammen auf – ich weiß schon gar nicht mehr was- gewartet haben – was dann doch nicht funktionierte, das alles haben wir eigentlich nur Doumas zu verdanken. Und als es richtig schön wird, taucht er ab.
      Auch die lustigen “Ratespiele” zu Anfang (wer findet was und warum) waren nicht zu verachten. Da von Doubox oft keine Antwort kam, stand man ja ziemlich doof da. Also half man sich untereinander, hier und im Douglasblog. Auch sehr lehrreich war, heraus zu finden, wie kann ich meine Coupons nutzen.
      Ausdrucken? Ohne Button? Screenshot und in der Filiale vorzeigen? Frei nach dem Motto: Do it yourself- oder lass es.

      Das Thema: warum wohne ich nicht da, wo meine Lieferanschrift bzw. Box ist, war auch nicht zu verachten. Genau, die Box wurde international.
      Und Packstation hat wohl auch nicht funktioniert. Die Box muss an irgendeine, wenn auch veraltete, Adresse. Wer wohnt schon in einer Packstation? Oder zieht mal um? Undenkbar.
      Und gerne habe ich Zahlungsaufforderungen bekommen, obwohl Lastschrift vorlag(und zeitgleich irgendeine Box abgebucht wurde. Nur welche?) Danach kam auch das Team auf die Idee, den Monat in die Rechnung zu schreiben. Welch ein Fortschritt!
      Gut, hab ja sonst nichts zu tun. Musste nur erstmal herausfinden, welche Box ich bezahlen soll. Da fällt mir ein, ich warte ja immer noch auf einen Rückruf. Ob der noch kommt?
      Im Nachhinein kann man wirklich nur drüber lachen, was da alles so war und was wir mitgemacht haben, seit der Umstellung zur Doubox. Immer in der Hoffnung” das wird schon”.
      Ich hätte mir gewünscht, das Douglas zur alten BoB zurück gefunden hätte. Ohne Club, Klassensystem und allerwelts Coupons.
      Ich fand die BoB für 10€ exquisiter als die Doubox. Zwar nicht so ideenreich aber unkomplizierter.
      Und viele fragen, warum hast Du das mitgemacht? Warum kündigst Du nicht?
      Ging nicht. Nie, nimmer. Wie bei Libby, es war meine Box. Und das so lange. Auch wenn’s nicht immer nur schön war.

      Liebe Grüße,
      Ela.

      1. LOL. Falls Du jemals einen eigenen Blog aufmachst, werde ich ihn immer lesen.

        1. Oh Danke. Aber wohl eher, nein Danke.
          Hauptsache ist, ich konnte Dich etwas aufmuntern.
          LG,Ela.

      2. Herrlich, du hast ja so recht. Jetzt schwelge ich auch in der ersten DOUBOX Phase

        1. Siehst Du. Die lustigste Zeit mit der Doubox gab es eben nur bei Dir. Danke schön.
          LG.

          1. 😀 Wir werden neue Themen finden :-))))

Schreibe einen Kommentar