MAKLER-LATEIN: ANZEIGEN VERSTEHEN & TRAUMWOHNUNG FINDEN

16

miaVilla Wohnen & Einrichten mit Stil

(ALB-)TRAUMWOHNUNG? MAKLER-LATEIN VERSTEHEN

Ich habe meine Traumwohnung gefunden. Doch wie findet man seinen persönlichen Wohntraum? Egal, ob als Eigentum oder zu Miete, werden die meisten Wohnungen heutzutage über das Internet angeboten. Menschen meiner Generation können sich vielleicht noch erinnern, wie es früher war. Mitten in der Nacht musste man die druckfrische Zeitung holen, um im Morgengrauen der erste Interessent zu sein. Kleingedruckte Wohnungsanzeigen, schlicht und wenig aussagekräftig konnte man studieren: “3ZKB, 74qm, zentral gelegen”, hieß es. Mehr wusste man nicht, ehe es zur Besichtigung ging.

Traum-Wohnung finden & Wohnungsanzeigen + Makler-Latein verstehen

Über den Teilbutton für Pinterest am Ende des Beitrags könnt ihr diese Grafik gerne auf Pinterest sammeln und teilen. Das Teilen erfolgt mittels des Plugins SHARIFF (s. Datenschutzerklärung)

Wertvolle Tipps, wie man zu einer passenden Traumwohnung zur Miete in der großen Stadt kommt, hatte ich euch schon gegeben: Lest hier zu meinen Beitrag: MOVING TO BERLIN? AB IN DIE HAUPTSTADT? DAS MUSST DU WISSEN!

Wohnungssuche in der Hauptstadt Berlin | Tipps & Infos | stylepeacock am Prenzlauer Berg Alter Wasserturm

TRAUMWOHNUNG DURCH IMMOBILIEN-BÖRSEN & CO?

An Immobilienscout, Immonet, Immowelt & Co führt eigentlich kein Weg mehr vorbei, wenn man eine neue Traumwohnung sucht. Dazu bieten auch Stadtportale, eBay Kleinanzeigen und maklerfreie Börsen Wohnobjekte an. Eines ist allen gemein: Nahezu jede Wohnung klingt zunächst wie dein neues Traum-Zuhause.

Wohnungssuche in der Hauptstadt Berlin | Tipps & Infos | stylepeacock am Prenzlauer Berg

Mit den Wohnungsanzeigen verhält es sich wie mit den Beschreibungen in Reisekatalogen oder “netten” Umschreibungen im Arbeitszeugnis. Makler-Latein muss man verstehen, um nicht unnötig Hoffnung, Zeit und Energie in die falsche, vermeintliche Traumwohnung zu stecken. Aber selbst wenn man keine Wohnung sucht, kann man sich einmal einen Spaß daraus machen, Wohnungsanzeigen nach diesem Makler-Latein zu durchforsten.

TRAUMWOHNUNG? EIN HANDWERKER-TRAUM

Eine beliebte Headline – vor allem für Eigentumswohnungen – ist der “Handwerkertraum”. Eine “Traumwohnung”, deren Traum schnell zum Albtraum wird. Gerne kostet der kleine Traum dabei so viel in ein bereits renoviertes oder gar komplett saniertes Objekt. Denn eines muss man wissen: ein echter Handwerkertraum wäre es vielleicht, wenn man ein wenig streicht, ein paar hübsche Regale anbringt und neue Vorhangleisten montiert.

Traum-Wohnung finden & Wohnungsanzeigen + Makler-Latein verstehen

Wer einen “Handwerker-Traum” kauft, sollte lieber viel Geduld, Geschick und dazu noch einiges Geld inpetto haben. Man geht besser davon aus, dass man hier alte schreckliche Wandverkleidungen aus Holzimitat herunterreißen darf, unter denen man Schimmel findet. Durch die Fenster zieht es und der PVC in der Wohnung hat schon bessere Zeiten gesehen. Vielleicht ist aber nur noch der rohe Estrich darin, womit man sich glücklich schätzen könnte. Schlimmstenfalls handelt es sich um widerlichen, total verdreckten und uralten Teppichboden, der fest mit dem Untergrund verklebt ist.

Bei einem echten Handwerkertraum “darf” man auch neue Heizkörper setzen, das alte erbsengrüne Bad herausklopfen und ein neues einbauen. Der Weg zur Traumwohnung wird lang, steinig und teuer. Am Ende ist man finanziell wie gesundheitlich ruiniert – und weit entfernt vom Wohntraum.

“FÜR KREATIVE” ODER “QUASI ERSTBEZUG”

Das mag sogar harmloser als der “Handwerker-Traum klingen, ist aber in der Tat die Steigerung hiervon. Entweder ist noch gar nichts drin (Dachgeschossrohling) oder alles muss raus, da hier die letzten 30 Jahre Messis gelebt haben. Leider sind die Renovierungskosten im (hohen) Preis nicht inbegriffen. Das ist doch “Quasi-Erstbezug” versuchte mir die Maklerin zu vermitteln, als sich herausstellte, in welchem Zustand die Wohnung wirklich war. “Think positive”?

Traum-Wohnung finden & Wohnungsanzeigen + Makler-Latein verstehen

EIN SCHATZ IM SZENE-KIEZ ODER LEBEN IM IN-VIERTEL

Du suchst eine Erdgeschosswohnung, bei der die Leute aus dem Döner nebenan bestenfalls in deinem Vorgarten sitzen und sich schlimmstenfalls sogar darin entleeren? Dann schau nach der “Perle” im Szene-Kiez. Eine tolle Sache, wenn sowieso lieber Party macht, als zu schlafen. Zwei, drei Einbrüche im Monat stören dich nicht? Du bist entweder verdammt gut versichert (aber nicht mehr lange) – oder es gibt bei dir eh nichts (mehr) zu holen.

Wohnungssuche in der Hauptstadt Berlin | Tipps & Infos

Der “Schatz” oder die “Perle” In-Kiez ist vermutlich in der Tat eine Erdgeschosswohnung an einer U-Bahn-Station oder einem Plätzchen mit Spätkauf und Imbissbuden. Gerne werden solche Lagen auch als “MUNTERE GEGEND” oder “MITTEN IM LEBEN” bezeichnet.

TRAUMWOHNUNG ZENTRAL & GÜNSTIG?

Je begehrter die Stadt und Wohnlage, in die man ziehen möchte, desto mehr stinkt der Braten zum Himmel, wenn eine Wohnung dennoch bezahlbar oder sogar besonders günstig ist. Für Berlin bedeutet dies in der Regel: SCHLIMMSTE FLUGSCHNEISE! Es kann sich aber auch um Durchgangsstraßen, Bahn-, Bus- und Tramlinien handeln, die direkt vorm Schlafzimmerfenster halten.

Traumwohnung finden & Wohnungsanzeigen + Makler-Latein verstehen

Lasst euch nicht von hübsch sanierten Wohnung mit toller ebenerdiger Dusche täuschen. Eine supertolle zentrale Lage zu einem günstigen Preis? In den beliebten Großstädten ist dies zumindest passé. Es sei denn, mit der Wohnung stimmt eben ansonsten etwas nicht. → HIER findet ihr von der Berliner Zeitung einen tollen Online-Service: Einfach Adresse in der Karte eingeben und schon seht ihr ob – und auch wie stark – die Lage von Fluglärm betroffen ist!

GUT GESCHNITTEN MIT OPTIMALER RAUMAUFTEILUNG

Willkommen im Hamsterkäfig! Nur das Laufrad muss man sich noch selbst besorgen. Wer es schafft, drei Zimmer auf 45 Quadratmetern unterzubringen, hat jeden Quadratzentimeter genutzt. Wer es kuschelig mag, ist hier richtig.

Sehr beliebt ist auch der Begriff “INTERESSANT” oder auch “INDIVIDUELL GESCHNITTEN”, was tatsächlich interessant, aber kaum nutzbar sein mag. Durchgangszimmer, eines mini, das andere riesig oder alle nur je 9qm habe ich da schon gesehen. Und wer meint, es gäbe nur Bäder ohne Fenster, irrt. Mehrfach wurden mir Wohnungen mit Küchen ohne Fenster angeboten.

TRAUMHAFTE MAISONETTE ZUM TRAUMPREIS?

Ja, man kann Glück haben wie ich. Tatsächlich habe ich eine Altbau-Maisonette gefunden. Aber auch wenn sie noch bezahlbar war, hatte sie ihren Preis und ist von Luxusausstattung weit entfernt. Am alten Bad und den Böden werde ich noch etwas machen müssen. Auch eine neue Küche wird noch benötigt. Meine süße Puppen-Maisonette”, wie ich sie nun gerne nenne, war aber auch ein echter Glücksgriff nach intensiver Suche.

AB IN DEN KELLER… “ZUR TRAUMWOHNUNG”

Bezahlbare Maisonetten mit attraktiveren Quadratmeterzahlen sind in der Regel Erdgeschosswohnungen mit Kellerzimmer. Ja, Wohnungsmangel macht erfinderisch. Ein Durchbruch nach unten, eine kleine Wendeltreppe aus dem Baumarkt montiert und schon hat man eine “Maisonette”. Auch dies habe ich erst bei meiner Wohnungssuche gelernt. Davor war ich tatsächlich davon ausgegangen, eine Maisonette würde in der Regel oben im Haus liegen.

Wohnungssuche in der Hauptstadt Berlin | Tipps & Infos

EIN TRAUM: RUHIGE LAGE MIT GUTER VERKEHRSANBINDUNG

Ideal für alle, die gerne am A* der Welt mit der Postleitzahl einer Großstadt wohnen. Fuchs und Hase beim Gute-Nacht-sahen beobachten? Wer hier jedoch die Idylle am See vermutet, sollte sich lieber darauf einstellen, von der Küche aus auf den Autobahnzubringer zu schauen. Das Wohnzimmer aus bietet hingegen Ausblick auf die dreigleisige Bahnstrecke. Immerhin kommen hier nicht die Leute vorbei, die bei der Kiez-Perle in eurem Vorgarten stehen. So viel steht fest.

HELLE TRAUMWOHNUNG: WG GEEIGNET

Warum sind die “hellen” Traumobjekte eigentlich immer die dunkelsten? Wird etwas heller, wenn man es so bezeichnet? Manch eine Makler und Texter von Immobilienanzeigen mag das glauben. Mir geht da allerdings kein Licht auf. “CHARMANT” ist auch ein netter Begriff für eine “Traumwohnung”, die jeden normalen Standard missen lässt.

Traumwohnung finden & Wohnungsanzeigen + Makler-Latein verstehen

TRAUMWOHNUNG MIT POTENTIAL

Wer sucht, der findet? Auch die Vorteile der Wohnung? Die Wohnung hat “POTENTIAL”? Hier kann man davon ausgehen, dass das Objekt weitgehend hässlich, ungünstig geschnitten und lange nicht saniert ist. Doch im Geheimen lauert sicherlich irgendwo ihr Potential. Man muss es nur finden. Ein paar Wände versetzen, neues Bad und Küche, neue Elektrik und eine neuer Putz – und schon entfaltet die neue Traumwohnung ihr “Potential”.  Kauft man das gute Stück zum Schnäppchenpreis oder bekommt eine extrem günstige Miete gegen Gegenleistung, mag das Sinn machen, selbst viel Kraft und Geld zu investieren. Oft aber kostet die “Wohnung mit Potential” nicht viel weniger als eine sanierte.

MIT (TRAUM-) BLICK ÜBER DIE STADT…

Die Traumwohnung bietet einen Blick aus luftige Höhe, davon kann man ausgehen.Hochhaus oder Platte? Das ist hier die Frage. Hier gibt es jedenfalls meist einen Fahrstuhl, denn das ist auch nicht immer so:

BLEIBEN SIE FIT | HERAUSFORDERUNG TRAUMWOHNUNG

Dies war wohl die beste aller Headlines mit denen eine Wohnungsanzeige angetextet wurde. Es handelte sich um eine überteuerte Dachgeschosswohnung mit vielen Schrägen und flacher Decke. Nicht neidisch werden, wenn man sich keuchend an den wunderbar hohen Geschossen der darunter lebenden Nachbarn vorbeischleicht. So eine Wohnung darf man sich jeden Tag von neuem verdienen und das Fitnessprogramm gibt’s gratis dazu. Bitte im Winter oben bleiben. Wer sich bei Glätte den Fuß verknackst oder bricht, muss Monate in Pflegeheim. In seine Wohnung kommt er jedenfalls so schnell nicht mehr.

Traumwohnung finden & Wohnungsanzeigen + Makler-Latein verstehen

IDEALE KAPITALANLAGE | FREI WERDEND

Wer bald oder auch nur irgendwann in seiner gekauften Wohnung leben möchte, sollte keine “Kapitalanlage” kaufen. Einen Mieter zu kündigen, möglicherweise eine Familie auf die Straße setzen, um selbst darin wohnen zu können, sind für mich keine Optionen. Gerade in Großstädten mit mangelndem Wohnraum stehen Mieter auch oft unter einem besonderen Schutz und man kann sie auch nicht einfach wegen Eigenbedarf kündigen. Diese Fristen können bis zu 10 Jahre lang sein. Wer seine Wohnung vorher selbst nutzen möchte und damit leben kann, Mieter zu kündigen, darf tief in die Tasche greifen. Abfindungen für Mieter in begehrten Großstädten bewegen sich im fünfstelligen Bereich.

Mir wurden solche Objekte immer wieder angeboten, obgleich ich in meiner Suchanzeige ausdrücklich angegeben hatte, dass ich nur eine freie (oder freiwillig freiwerdende) Wohnung suche. Makler und Verkäufer reden von den problemlosen netten Mietern, denen man einfach einmal eine Kündigung schickt und die das schon verstehen. Mit entsprechendem Scheck dabei, hat mancher Mieter Verständnis. Auch wenn ich selbst gekauft habe, finde ich es absolut richtig, dass man Mieter nicht einfach auf die Straße setzen darf.

“FREI WERDEND” der Traumwohnung ist also auch gut zu hinterfragen. Zieht hier jemand freiwillig oder einvernehmlich aus? Besteht bereits eine Aufhebung oder Kündigung?

AM WASSER – OB ELBE, SPREE ODER DAS MEER…

Strandnähe oder -lage im Reisekatalog bedeutet leider nicht “Blick aufs Meer” und auch die WOHNUNG am Wasser, direkt an der Spree oder wie man es auch immer nennen mag, heißt nicht, dass man einen herrlichen Ausblick in idyllischer Lage hat. Mein Bruder hat einen solchen “Altbau-Traum” für mich besichtigt. Auf einen Hocker gestellt, konnte man vom Kücheneckfenster aus tatsächlich erahnen, dass in der Nähe die Spree fließt. Mehr zu sehen gab es schon – und auch zu hören. So eine vierspurige Hauptverkehrsader, die einen vom Wasser trennt, sowie ein “herrliches” Gewerbegebiet. Und am Eck steht ein stadtbekannter Kneipen-Treffpunkt “netter” Braunhemden, die im Sommer gerne mit ihrem Bier vorm Haus stehen. “Zimmer mit Aussicht” und “Prost” kann man da nur sagen.

RUNDE WÄNDE ODER GAR KEINE BILDER?

In der Regel hat das großzügig wirkende Objekt zum günstigen Preis nicht wirklich “kreativ geschnittene” runde Wände und auch keine gebogenen Küchenschränke. Makler, Vermieter und Verkäufer arbeiten gerne mit Fischaugenobjektiven, die möglichst viel vom Raum erfassen. Diese lassen ihn weitaus großzügiger und auch heller wirken, als er es tatsächlich ist. An den gekrümmten Linien auf den Bildern erkennt man die Trickserei.

Noch verdächtiger ist es allerdings, wenn gar keine Bilder zu sehen sind. Solche wie aus einem Werbeprospekt für moderne Innenarchitektur, sind auch eher verdächtig. Was allzu schlimm ist, wird nicht gezeigt. Freut euch auf senfgelbe “Retrobäder”, dunkle enge Räume oder gar Schimmel. Schnäppchenpreis und mega Bild? Zweimal hinschauen. Meist handelt sich um das Mindestangebot einer Zwangsversteigerung – gepaart mit einem “Musterfoto”. Dieses ist auch irgendwo (oft klein und unauffällig) als solches ausgewiesen. “Musterbild” oder “kein Originalfoto” ist dann “dezent” ins Foto eingebracht.

RICHTIG LESEN & TRAUMWOHNUNG FINDEN

Die richtige Wohnung finden, ist gerade in Ballungsgebieten und Großstädten zu einem echten Problem geworden. Man benötigt viel Einsatz und Geduld. Neben dem Studieren der Anzeigen hilft es auch, selbst Suchinserate aufzugeben, Makler, Wohnungsgenossenschaften und Immoblienfirmen zu kontaktieren und Beziehungen zu mobilisieren.

Natürlich sind nicht alle Beschreibungen derart geschönt und nicht jeder Makler möchte einem alles unterjubeln. Wie in jedem Berufszweig gibt es auch hier schwarze Schafe und echt gute Dienstleister.

MEINE PERSÖNLICHE TRAUMWOHNUNG

Ich war schon eine ganze Weile benötigt, bis mir mein Traumobjekt begegnet ist, Doch dann war es Liebe auf den ersten Blick. Mein neuer Wohntraum ist nicht perfekt, aber perfekt für mich. Die Lage ist der Traum schlechthin und die Wohnung hat echtes “Potential”. Mit einigen überschaubaren Maßnehmen, kann ich mir hier mein persönliches Traumheim schaffen.

Traum-Wohnung finden & Wohnungsanzeigen + Makler-Latein verstehen

Ihr könnt diese Bilder und alle anderen des Beitrags gerne downloaden und auf Pinterest sammeln und teilen, wenn ihr dabei auf diesen Beitrag verlinkt! Ein andere Verwendung der Bilder ist nicht gestattet.

Wie geht es euch? Sucht ihr auch gerade ein neues Zuhause oder habt schön ähnliche Erfahrungen mit Wohnungsbeschreibungen und Besichtigungen gemacht?

Ich freue mich auf eure Kommentare und Meinungen!

 

Euer stylepeacock

Chris

 

 

PS: Der Umzug naht, das alles muss raus! Schaut sich einmal beim STYLEMOPS auf Mädchenflohmarkt um. Viele ist kaum oder gar nicht getragen und alles gibt’s nun zum Schnäppchenpreis:

Euer stylepeacock

Chris

 

 

16 Kommentare

  1. Hallo,
    vielleicht erinnerst du dich, ich habe dir schon mal eine Nachricht geschickt, es ging um meine Tochter die mit mit ihrer Freundin nach Berlin will. Momentan haben sie eine Ferienwohnung in Charlottenburg, suchen aber jetzt eine Wohnung. Nicht so einfach und teuer. Gruß Rita

      • Hi,
        wenn ich richtig geschaut habe ist man mit der Bahn ca. eine Stunde unterwegs, das ist leider zu weit weg da eine in Charlottenburg und die andere am Alexanderplatz ein Praktikum machen.
        LG Rita

    • Der Berliner hat eine Spruch: Man braucht überall hin eine Stunde. Es ist eine echt große Stadt. Aber von Potsdam HBF oder Charlottenhof braucht man mit der Regio bis zum Alex nur eine gute halbe Stunde.

      LG
      Chris

  2. Liebe Chris,

    schön, dass deine Suche nach der Wohnung in Berlin so erfolgreich war. In den großen Städten scheint das ja wirklich nicht einfach zu sein. Ich war zum Glück noch nie in der Lage, da wir sehr ländlich wohnen und die Wohnungssuche hier relativ unkompliziert ist. Bei uns bauen auch sehr viele ein Haus, was wahrscheinlich so teuer ist wie eine Eigentumswohnung in der Stadt. Wir haben auch vor ein paar Jahren gebaut. Der Nachteil ist allerdings, dass man immer das Auto benötigt, um von A nach B zu kommen. Wir haben nicht einmal einen Bäcker im Ort. Wenn die Kinder mal aus dem Haus sind, dann würde ich auch eine Stadtwohnung bevorzugen.

    Liebe Grüße

    Christine

  3. Liebe Chris,

    Erstmal herzlichen Glückwunsch zum Kauf deiner Traumwohnung.
    Ich suche auch schon länger nach einer schönen und bezahlbaren Wohnung in Berlin, aber diese Zeiten sind leider lange vorbei. Als ich vor 11 Jahren meine Ausbildung in Berlin begann, wurden einem echte Traumwohnungen quasi hinterhergeschmissen. Sogar am Potsdamer Platz konnte man einigermaßen erschwingliches finden. Mit meinem Azubi-Gehalt wollte ich dieses Abenteuer aber noch nicht wagen. Nun wo ich mir einen Kredit leisten könnte, finde ich leider nichts mehr, was mir die exorbitanten Kaufpreise wert wäre, so dass ich inzwischen nur noch halbherzig suche.
    Ich bin schon ein wenig neidisch auf dich, aber freue mich gleichzeitig sehr, dass es endlich geklappt hat.

    Lg,
    Tizia

    • Liebe Tizia, ja, wenn ich vor zwei Jahren gekauft hätte, wäre es vermutlich der halbe Preis gewesen. Man darf echt nicht drüber nachdenken. Ich konnte das aber auch nur, weil ich eben ähnlich teuer verkauft habe, da meine bisherige Wohnung auch in einer sehr begehrten Lage liegt. In Sachen Größe und Ausstattung mache ich ganz schön Abstriche, aber es ist genau das, was ich brauche und mir gewünscht habe. In Berlin selbst ist ja nur bezahlbar, was einen bösen Haken hat. Schlimmes Viertel, Flugschneise… Schau doch mal Potsdam, solange es noch bezahlbar ist, es steigt auch täglich. Es war bei mir auch ein echter Glücksgriff, ich habe die Wohnung durch Zufall als allererste auf Immobilienscout gesehen, sie war gerade eingestellt. Da war noch nicht mal ein Innenfoto drin, aber ich hatte so ein Bauchgefühl. Ich habe sofort da angerufen und bin quasi umgehend nach Berlin – und mein Bauchgefühl hat gestimmt. Das war einfach klar, nicht perfekt schick, aber hier werde ich glücklich.

      Viele liebe Grüße
      Chris

  4. Liebe Chris,

    sehr interessanter Artikel von Dir.
    Da kann ich garnicht mitreden, worüber ich aber irgendwo ganz froh bin.
    Ich habe vor 21 Jahren das Elternhaus meiner Omi im ländlichen Bereich übernommen. Mittlerweile ist es 100 Jahre alt und trotz ewiger Bauerei und 2 Mal Hochwasser, das uns heftig zurückwarf – liebe ich mein kleines Häusel. Wir haben Wiesen drumherum und ich einen schönen großen Garten, in dem ich mir mit der Zeit immer mehr Obst und Gemüse angebaut habe und somit sind wir im Sommer überwiegend Selbstversorger.
    Als Teenie wollte ich immer in die Großstadt, doch habe ich über die Jahre das ruhige Leben hier auf dem Land kennen und liebengelernt. Besonders für die Kinder ist das ein Traum, wo sie sich doch richtig austoben können.
    Nachteil ist halt, das wir 2 Autos brauchen um auf Arbeit fahren zu können und bei den meisten Leuten hier die Kinder auch sofort mit 17 den Führerschein machen müssen um dann flexibel zur Ausbildung oder Studium fahren zu können. Die öffentlichen Verkehrsmittel sind da leider so garnicht flexibel ausgebaut. Wenn ich ins knapp km entfernte Dresden fahren möchte, so fahre ich mit dem Auto ca. min und mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist man über Stunden unterwegs. Das ist so eben der Nachteil.
    Für mich persönlich hat mein Häusel einen sehr hohen ideellen Wert, da ich meine Familie sehr zeitig verloren habe und das Haus somit für mich alles ist, was mir noch von meinen Lieben geblieben ist.

    Ich wünsche Dir viel Freude beim Einrichten!
    LG Janine

    • Liebe Janine, das kann ich aber auch gut verstehen, dass man einem solchen Haus hängt und alte Häuser finde ich sowieso toll. Sie erzählen immer Geschichten – und wenn es die der eigenen Familie ist – umso besser. Ich habe so am Haus meiner Oma in Fulda gehangen. Ich erinnere mich wie gerne ich in den Ferien Zeit bei ihr verbracht habe, wie das Treppenhaus immer nach Bohnerwachs roch und die alte Trauerweide im Garten…. Leider wurde das Haus nach dem Tod meiner Großeltern verkauft, da habe ich sehr bedauert. Aber da war ich noch viel zu jung, um es übernehmen zu können. Es ist schön, dass du das Haus hast, in dem die Erinnerungen weiterleben.

      Viele liebe Grüße
      Chris

  5. Haha, das erinnert mich an die Suche meiner zweiten Wohnung – erster Job, somit noch kein Startkapital…
    Man hat mir echt viele Bruchbuden gezeigt, aber der Knaller war eine Altbauwohnung, in der noch die Ausscheidungen von vermutlich zeitweise dort hausenden Obdachlosen lagen oder eine Wohnung, bei der man mir die Miete für 2! Jahre erlassen wollte, damit ich ein paar „kleine“ Sanierungsmaßnahmen übernehme. Das Material war schon in der Wohnung, der Vormieter hatte den selben Deal, sich aber leider nicht dran gehalten. Dachgeschosswohnung mit Blick in den Dachstuhl und ein etwa 20 cm großes Loch in der Wand nach draußen (Lüftung o. Ä. wurde vermutlich gewaltsam entfernt), oder eine Besichtigung in der offiziell noch eine Drogenabhängige lebte, die gerade in der Klinik war und deren „Partyrequisiten“ noch überall in der Wohnung verteilt waren.
    Ich habe dann doch eine tolle Altbauwohnung in super Lage gefunden, die ich mir leisten konnte. Bei der Besichtigung mit dem Hausmeister stand ich aber auch vor der Tür und er öffnete die Tür mit den Worten „keine Ahnung was sich dahinter verbirgt. Wir sind die ersten Menschen nach 3 Jahren, die diese Wohnung begehen. Die Mieterin hat seit zwei Jahren keine Rechnungen, Miete etc. gezahlt“ ich hätte mir fast in die Hose gemacht, weil ich dachte, wir finden eine Leiche 😀

    • Ach du je, ja, du könntest auch ein Buch über die Wohnungssuche schreiben. Also da hätte ich mir auch in die Hose gemacht… Das mit dem Loch in der Wand erinnert an Bridget Jones *lol*. Aber so was hatte ich auch mal. In der ersten uralten und runtergekommen Altbau-Wohnung, die ich hatte, gab es Glatteis in Dusche im Winter, so kalt war es darin. Und irgendwann kam ein Handwerkstrupp und riss die Fenster raus- natürlich auch mitten im Winter. Sie setzen dann auch neue ein – nur oben für das Querfenster nicht, dafür hatten sie keinen Auftrag. Also hatte ich eine Wohnung mit “Belüftung” in einem eiskalten Winter. Die hatte eh nur zwei kleine Kohleöfen für die 3 Zimmer unsere 2er WG. Es dauerte Tage, bis die Handwerker wieder anrückten, um das in Ordnung zu bringen. Ich bin dann immer in die städtische Kunstgalerie um die Ecke zum Lernen gegangen, damit ich nicht erfriere.

      Viele liebe Grüße
      Chris

  6. Hahahahaha oh Gott…du triffst es mal wieder ganz genau 😉
    Wohnungssuche ist einfach ein unheinich aufreibender Akt, aber schön dass Du es zumindest mit Humor nimmst! Und es hatte ja ein Happy Ende 😀
    Maisonette Wohnungen sind aber glaub ich immer im Keller…oder mit Keller. Ich glaube was Du meinst (oben im Haus) sind Galeriewohnungen. Also mit Treppe und offenem Bereich….aber…ich bin jetzt verunsichert 😛
    Ganz liebe Grüße und viel Erfolg beim Umzug!

  7. Liebe Chris,

    ich musste beim Lesen Deiner Schilderungen sehr häufig schmunzeln oder echt lachen. Du hast es so eindrucksvoll geschrieben. Aber eigentlich ist es mega traurig, dass Du solche Erfahrungen machen musstest und dass Makler und Verkäufer zu solchen unschönen Tricks greifen, um die Leute zu ihren Objekten zu locken. Man kann nur hoffen, dass auch andere potentielle Käufer so umsichtig und gut informiert sind wie Du, damit sie nicht auf diese Masche hereinfallen. Aber letztendlich muss man sicher gaaaanz viel Geduld und ein großes Budget mitbringen, um seine Traumwohnung zu finden – und sei es auch nur eine Kleine.
    Ich freue mich jedenfalls für Dich, dass es Dir gelungen ist und hoffe, dass sich keine Überraschungen im Nachhinein auftun und Du bald hier Dein neues Zuhause beziehen kannst.
    Liebste Grüße und ich freue mich auf Dich!

    Mo
    http://www.just-take-a-look.berlin

    • Ja, leider, je enger der Markt wird, desto mehr können sich Makler herausnehmen. Und desto mehr muss man für viel Geld auch Mängel in Kauf nehmen. Gestern habe ich den Knüller gesehen 21qm Apartment (nein nicht 122!!!!) in Mitte für 1450 Kaltmiete! Wer mietet das? Jemand aus der gewerblichen Edelbranche? Das ist wohl die einzige Möglichkeit, mit der sich ein solches Kabuff lohnt. Ehrlich, ich dachte das Bild zeigt den Flur, aber das war bereits die ganze Wohnung – so ein kleiner Schlauch!

      Viele liebe Grüße
      Chris

  8. Wir wohnen seit fast 6 Jahren in einem relativ alten Haus zur (zugegebenermaßen günstigen) Miete. Zum Glück sind die Bäder saniert und leider auch sehr klein. Wir suchen seit 3 Jahren ein Haus zum Kauf. Wir wohnen in Brühl (zwischen Köln und Bonn) und es ist eine absolute Katastrophe! Die Preise sind dermaßen überzogen, dass mir die Worte fehlen. Und dann überall Sanierungsstau ohne Ende! Wir haben uns nur 2 Häuser angeguckt, beim 2. Haus bin ich nach exakt 12 Minuten wieder gegangen: Wasserschaden, keine Dämmung, noch Mieter im Haus, etc. Stand natürlich alles nicht in der Anzeige! Das andere Haus war natürlich auch gut fotografiert und vor Ort sah es katastrophal aus. Makler nehmen hier keine Suchaufträge mehr an, weil es mehr Interessenten als Verkäufer gibt. Die Häuser werden teilweise telefonisch ohne Besichtigung verkauft! Wir sitzen das ganze aus und warten ab, bis wir auch mal Glück haben auf unserer Suche.

    • Liebe Ute, ich drücke euch die Daumen! Ja, das mit dem Makler “Service” habe ich auch erlebt. Da möchte man welche beauftragen und bei einem Eigentum reden wir ja von richtig viel Geld, dass sie am Ende kassieren und sie sagen, “nö, wir können uns darum nicht kümmern. Suchen Sie auf unserer Website nach Angeboten und wenn Ihnen etwas gefällt melden sie sich”. Klar, ich suche mir die Wohnung und dann gebe ich dem Makler ein paar Zehntausend dafür. Und bei den Preisen kann man nur noch umkippen.
      Ich hoffe, ihr habt auch bald Glück, manchmal kommt es ganz plötzlich, wie bei mir, wenn man schon fast aufgegeben hat.

      Viele liebe Grüße
      Chris

Leave A Reply

stylepeacock

Verpass nichts mehr! Immer die neuesten Posts, tolle Goodie-Tipps & Newsletter-Gewinnspiele! Sei dabei!

Subscribe to email newsletter to receive updates on the latest posts, tips and latest news.

Hinweise zu Inhalten & Datenschutz gibt es >> HIER!