LOOK OF THE DAY | READY FOR THE ISLAND

0

AB AUF DIE INSEL − BASICS FUER DEN URLAUBSKOFFER

newstyle

Juhu, endlich Urlaub. Wenigstens eine Woche oder zwei geht es mit den Freundinnen oder dem Liebsten auf die Kanaren, nach Ibiza oder eine griechische Insel. Dösen am Strand, Schwimmen, ein bisschen Ballspielen und am Abend ein schönes Essen mit Meerblick und dann ab in den Beach Club oder die Discothek.

Wie gerne nimmt man den halben Kleiderschrank mit, ich kenne das. Aber Übergepäck im Flieger kann teuer werden. Und wenn ihr mit einer Billiglinie fliegt, dann reist ihr vielleicht sogar nur mit einem Handgepäckkoffer?

Was muss also mit? Was kann daheim bleiben? Wie sehe ich nur jeden Tag und zu jeder Gelegenheit cool aus − ohne mit 14 Koffern zu reisen?

Die Basics:

  • eine schmal geschnittene Boyfriendjeans im Distressed-Look
  • Hotpants / Shorts
  • Hängekleidchen
  • ein Jeanshemd
  • Shirts & Tops
  • Bikini
  • flache Sandalen
  • High Heel Sandaletten
  • Booties
  • eine große Sonnenbrille

Aus dieser Grundgarderobe lassen sich ungezählte Looks für jede Tageszeit und Gelegenheit basteln.

Die schmal geschnittene Boyfriendjeans lässt sich besser krempeln als eine superenge Skinnyhose und klebt auch bei 30 Grad im Schatten nicht an den Beinen. Gekrempelt, mit High Heels, einem Bikinitop und dem Jeanshemd wird daraus schnell ein Partylook. Diese Hose von Esprit ist so ein tolles Basicteil, Lässig, aber nicht zu weit ist sie für viele Styles einsetzbar.

Das Jeanshemd  könnt ihr auch am Bauch knoten und ein Bikinioberteil, am besten in einer auffälligen Sommerfarbe wie Koralle, Pink oder Mintgrün, hervorblitzen lassen. H&M bietet online eine riesige Auswahl an Bademode.
Für die Jeepsafari in die Berge tragt ihr sie mit den Booties, einem T-Shirt und nehmt euch das Jeanshemd mit, falls ein frischer Wind aufkommt. Ein hübsches Jeanshemd habe ich z.B. bei ONLY online gesehen.  Tolle Booties findet man online z.B. bei Görtz, wie diese hier.

Jeansshorts sind klassische Allrounder, die mit allen 3 Schuhvarianten und diversen Oberteilen vom Frühstück über den Strand, Stadtbummel bis hin zum heißen Tanzabend getragen werden können. Günstige Hotpants findet ihr z.B. bei H&M online.

In den Koffer gehören auch in paar kurze Hängekleidchen. Sie sind luftig, schnell für einen Besuch an der Strandbar überzuziehen und mit coolen Booties toll für den Tagesausflug. Hier dient das Jeanshemd als Jackenersatz gegen zuviel Sonne oder als Schutz vor Abendkühle. Mit Flats kombiniert geht es im kleinen Kleidchen an den Strand und zum Flanieren  an der Promenade. Bei ZALANDO gibt es eine riesige Auswahl an preisgünstigen flachen Sandalen. Am Abend im Club kombiniert ihr es mit hohen Schuhen, wie z.B. diesen von BUFFALO und einer kleinen Clutch. Eine große Auswahl an kurzen, luftigen und nicht allzu teuren Kleidern gibt es z.B. bei MANGO oder ZARA.

Packt ihr noch einen kurzen Kastenpulli wie diesen von VERO MODA dazu, habt ihr noch mehr Variationsmöglichkeiten. Auch diesen könnt ihr mit dem Kleidchen genauso wie mit der langen oder kurzen Hose sowie alle Schuhen kombinieren und so unzählige Looks erschaffen.

Hinzu kommt ein kleiner Stapel an Shirts und Tops. Neutrale Träger- oder Racerback-Hemdchen können  zu Hotpants im Club schon einen Partylook kreieren, am Strand schnell übergezogen werden oder aber bei schlechtem Wetter als Unterhemd zusätzlich wärmen.

Klug gepackt, heißt wenig geschleppt 🙂

Fahrt ihr dieses Jahr weg und wenn, wohin geht die Reise? Reist ihr immer mit zuviel Gepäck oder schafft ihr es wenig mitzunehmen?

Ich wünsche allen eine gute Reise und viel Spaß im Urlaub!

Euer stylepeacock
Chris

 

Share.

Leave A Reply