BLOG GEWINNSPIEL ERFOLGREICH ERSTELLEN | WAS BEACHTEN?

15

WIE MAN EIN BLOG GEWINNSPIEL DURCHFÜHRT

Mal eben ein Blog Gewinnspiel machen und etwas verlosen, das ist doch die einfachste Sache der Welt, oder? Gewinnspiele sind natürlich bei den Lesern gerne gesehen. Wer gewinnt nicht gerne etwas tolles? Oft werden tolle Presse unter relativ wenig Kommentaren oder Teilnehmern verlost, was natürlich eine hohe Gewinnchance ergibt.

Blog Gewinnspiel | Wie man erfolgreich Gewinnspiele & Verlosungen gestaltet

Der Mehrwert eines Gewinnspiels liegt für den Blogger im erhöhten Traffic und möglichen neuen Followern. Aber auch für die Marke oder das Unternehmen, von dem der Gewinn stammt, bringt dies eine – meist kostenfreien – Werbeffekt. Kaum ein Gewinnspiel wird dem Blogger durch Firmen honoriert. Meist ist das höchste der Gefühle, dass die Preise gesponsert werden. Blogger, die am Anfang stehen, kaufen Gewinne oft noch selbst.

GEWINNSPIEL-PARTNER FINDEN

Möchte man als Blogger ein Gewinnspiel durchführen, sollte man sich klarmachen, dass auch das Unternehmen von dem die Produkte stammen, erheblich vom Gewinnspiel profitiert. Daher sollten sich auch kleine Blogger trauen, Firmen um Produkte für Verlosungen anzufragen. Da man ja bemüht ist, durch eine solche Gewinnspiel-Aktion seinen Lesern etwas tolles zu bieten, wird man zielgruppenspezifisch passende Preise auswählen. Dies wiederum bietet für das Unternehmen eine tolle, meist kostenfreie und sehr zielgruppenspezifische Platzierung ihrer Produkte.

KLEINER BLOGGER – KEINE CHANCE?

Auch wenn ein Blog noch wenig Leser hat, kann so eine Kampagne für ein Unternehmen viel bringen. Ein Holzspielzeug auf einem Mamiblog mit Kleinkindthemen platziert, ist sehr werbewirksam. Es führt zu einer besseren Markenverbreitung als eine unspezifische, aber teure Werbeanzeige. Besonders reichlich ist das Angebot natürlich im Beautysegment. Für einen neuen Blogger kann es hier sinnvoll sein, junge, noch nicht so bekannte Beautylabels anzuschreiben. Auch solche, die eine aufgrund einer sehr speziellen Zielgruppe nicht  weit verbreitet sind, kann man empfehlen, z.B. vegane Kosmetik-Linien.

Gewinnspiel gestalten | AHA, BHA, Retinol, Vitamin C | Skinbooster

Dies hat für den noch kleinen Blogger echte Vorteile: Er gewinnt sehr viel leichter einen Unterstützer für die Verlosung und bietet seinen Lesern spannenden Content. Im Allgemeinen kommt die Vorstellung von unbekannten Marken und Nischenprodukten bei Lesern sehr gut an!

KOSTENLOSE WERBUNG  FÜR UNTERNEHMEN

Ein noch junges Unternehmen hingegen kostet das Gewinnspiel nicht mehr als ein paar Produkte. Somit ist der Blog einmal mehr eine sehr günstige Werbeplattform für Firmen.  Jungen Bloggern, die am Anfang stehen, würde ich raten, selbstbewusst auf Firmen zuzugehen. Der Blogger bietet schließlich eine Werbeplattform an. Oft erwächst gerade aus anfänglichen Kontakten eine stabile Zusammenarbeit. Hat man bereits in Eigeninitiative über Produkte oder Labels unbezahlt geschrieben, sollte man hier durchaus anfragen, ob man Produkte für ein Gewinnspiel erhält. Man ist ja quasi schon in Vorleistung getreten.

 

[gewinne gesponsert | #meinLiebsterBloggerAdvent | Gewinne beim Blogger Advent

Als Blogger bettelt man nicht um etwas, wenn man eine Firma um das eine oder andere Teil für ein Gewinnspiel anfragt. Im Gegenteil: man bietet etwas, denn es geht um eine Kooperation. Man stellt seine eigene Plattform für eine (kostenfreie) Produktplatzierung zur Verfügung.

Schreibt also, dass ihr anbietet, etwas (honorarfrei) zu verlosen, um eine Zusammenarbeit in Gang zu bringen. Niemand sollte um Produkte betteln müssen. Der Blogger bietet dem Unternehmen eine Werbeplattform und dazu eine Menge seiner Arbeitszeit und auch finanziellem Einsatz. Bloggen kostet – und zwar mehr als das Porto, um einen Gewinn zu versenden. Ausstattung wie Kamera, Computer, Internet- & Hostingkosten… und echte Arbeitszeit. Lest hierzu auch meine Beiträge: „WELCHEN WERT HABEN BLOG-KOOPERATIONEN?“ und „WARUM DU VOM BLOGGEN NICHT LEBEN KANNST!“ Ein Gewinnspiel durchführen, kostet nämlich vor allem eines: viel ZEIT.

BLOG GEWINNSPIEL: SINN & ZWECK

Ein Gewinnspiel kann und sollte für den Blogger mehrere Dinge erfüllen:

  • Leser glücklich machen
  • Aufmerksamkeit erregen
  • Traffic erhöhen
  • Kooperationen fördern
  • grundsätzlich Reichweite ausbauen
  • neue Follower (auch auf anderen Social Media Plattformen) generieren

 

LESER BESCHENKEN

Es ist schön, wenn man durch ein Gewinnspiel treuen Lesern etwas zurückgeben kann. Ich bemühe mich z.B. immer Dinge zu verlosen, die ich auch selbst richtig toll finde und die zu meinem Blog passen. Angebote von Firmen, die (kostenlos) unpassende oder zweifelhafte Dinge bei mir platzieren wollen, lehne ich ab. So bekomme ich durchaus öfter einmal Angebote, Cremes zu verlosen, deren Herkunft und Inhaltsstoffe mir wenig transparent und attraktiv erscheinen. Das muss nicht sein. Kein Gewinnspiel um jeden Preis – ganz buchstäblich.

Clinique Pop Lip Shadow Cushion Matte Lip Powder Puder-Lippenstift | Dune Pop

BLOG & LESERSCHAFT AUSBAUEN

Natürlich möchte man mit den Gewinnspiel auch Aufmerksamkeit erregen. Daher biete ich auch gerne Gewinnspiele als Zusatzfeatures zu Produktreviews an. Meine Leser bekommen so die Chance, meine Neuentdeckungen gleich selbst zu testen. Der Zulauf zum Blogpost wird durch ein Gewinnspiel höher und der Beitrag wird aufmerksamer gelesen. Das vorgestellte Produkt bleibt besser im Gedächtnis und neue Leser erinnern sich über die Teilnahme am Gewinnspiel eher an den Blog und kommen wieder.

Estée Lauder Double Wear Nude Water Fresh Makeup SPF 30 | Lighweight Foundation

Eine Firma wird nach einem erfolgreichen Gewinnspiel möglicherweise die Zusammenarbeit ausbauen wollen. Man sollte die Gelegenheit nutzen, um über bezahlte Kooperationen wie Sponsored Posts zu reden.

GEWINNSPIEL DURCHFÜHREN | STEPS

Zunächst einmal braucht man eine Idee und folglich ein Konzept. Zu welchem Anlass möchte man ein Blog Gewinnspiel durchführen? Ist es ein Feiertag, ein Blog-Jubiläum, ein Event, das Anlass gibt, wie die Fashion-Week oder Black Friday? Stell dir diese Fragen und erstelle ein Konzept, in dem du festlegst, wo, wie und warum du dein Gewinnspiel erstellst.

PLATTFORMEN FÜR GEWINNSPIELE

Wo möchtest du dein Gewinnspiel durchführen und warum? Brauchst du mehr Blog-Leser, Follower auf Facebook, Instagram oder Twitter. Fehlt es dir an Followern auf sonstigen Social Media Plattformen, die für dich und deine Zielgruppe relevant sind? Möchtest du Newsletter-Abonnenten generieren?

Natürlich kann man ein Gewinnspiel auch auf mehreren Plattformen anbieten. Man kann z.B. die Anzahl der Lose erhöhen, wenn jemand auf diversen Kanälen teilnímmt oder mehrere Voraussetzungen erfüllt. Womit wir am nächsten Punkt wären:

GEWINNSPIEL-BEDINGUNGEN FESTLEGEN

Zunächst einmal gibt es Bedingungen, die man festlegen und veröffentlichen muss, um Rechtssicherheit garantieren. Denn leider kann auch ein noch so gut gemeintes Gewinnspiel im Zweifelsfall zu Ärger oder gar Kosten durch Rechtsstreits und Abmahnungen führen. Daher ist es wichtig:

  • die Regeln und rechtlichen Vorgaben der Gewinnspiel-Plattformen (Instagram, Facebook…)  zu studieren und zu berücksichtigen.
  • das Gewinnspiel ggf. als Werbung/Anzeige zu kennzeichnen.
  • grundsätzliche Voraussetzungen, wie Mindestalter und Versandreichweite (z.B. nur Deutschland oder Österreich), festzulegen.
  • genau zu beschreiben, was man tun muss, um zu gewinnen (Frage beantworten, kommentieren, das Gewinnspiel teilen…).
  • Bedingungen wie weitere Lose durch Teilnahme auf anderen Kanälen, Teilen des Gewinnspiels etc. zu dokumentieren.
  • den Rechtsweg auszuschließen und darauf hinweisen, dass man bei Verlust oder Beschädigung auf dem Versandweg nicht haftet.
  • darauf hinzuweisem, dass man im Fall des Versands durch das Unternehmen, die Gewinner-Adressen zu diesem Zweck weitergibt.
  • anzugeben, wie (und wann) man die Gewinner benachrichtigt.
  • zu sagen, was passiert, wenn ein Gewinner sich nicht mit Adresse zurückmeldet (Frist setzen, neu auslosen..).
  • einen genauen Teilnahmezeitraum festzulegen.

 

 

Hier bei ist es sinnvoll, die immer gleichen und grundsätzlichen Regeln auf einer blogeigenen Gewinnspielseite zu formulieren. Dies macht es auf Dauer einfacher und garantiert mehr Rechtssicherheit. Allzu schnell vergisst man den einen oder anderen Hinweis einmal. Hier findet ihr meine TEILNAHMEBEDINGUNGEN FÜR GEWINNSPIELE.

WIE BEIM GEWINNSPIEL VERSENDEN?

Sind die Gewinne durch ein Unternehmen gestellt, muss du zuvor vereinbaren, ob diese direkt durch die Firma verschickt oder einem zunächst zur Weitergabe zugesendet werden.

Lässt man sich Gewinne schicken, hat das folgende Vorteile:

  • Man kann eigene Bilder machen.
  • Es liegt in der eigenen Hand, die Gewinne zeitnah zu versenden.
  • Man hat die Möglichkeit, alles liebevoll und persönlich zu verpacken.

 

Nachteile beim Selbstversenden sind allerdings auch vorhanden:

  • Das Versenden kostet Zeit und Geld.
  • Durch Unternehmen versendete Gewinne sind oftmals sehr professionell und schön verpackt und manchmal gibt es noch zusätzliche Proben etc. für die Gewinner.

 

Doch auch durch die Firmen selbst den Versand abzuwickeln, birgt Gefahren, kann aber auch Vorteile bringen:

  • Mitunter brauchen Firmen lange, bis sie wirklich versenden. Manchmal tun sie es leider auch gar nicht oder erst nach langen Debatten und vielfachem Nachhaken.
  • Vorteil: Du kannst flexible Gewinne verlosen, wie ich z.B. Lippenstifte in Wunschfarben & Foundations in  persönlichen Wunschnuancen verlost habe! Meine Leser durften aus der gesamten Produktpalette wählen. Das Unternehmen hat dann individuell den Traumton versendet! Wie ihr euch nun vielleicht bereits vorstellen könnt, war es ein langer Weg von meiner Idee, meinen Lesern Wuschprodukte zu schenken, bis zur Umsetzung.

 

GEWINNSPIEL POST ERSTELLEN

Am besten erscheint dein Gewinnspiel in jedem Fall auf deinem Hauptkanal. In der der Regel ist das dein Blog – es sei denn du bist ein reiner Instagram-Influencer. Natürlich kannst du auch als Blogger das Gewinnspiel nur gezielt z.B. auf Instagram laufen lassen, wenn du diesen Kanal gerade pushen möchtest. Meine Gewinnspiele sind fast immer an ein Produktreview oder einen Contentpost gekoppelt.

My Little Box Oktober 2017 asos Edition nude by nature Perfecting Primer

Erstelle also den entsprechenden Beitrag und gestalte hierbei das Gewinnspiel mit allen Regeln und Voraussetzungen! Hier zu benötigst du einen ansprechenden und spannenden Text und ganz wichtig: hervorragende und verlockende Fotos! Selbst wenn ich Gewinne durch Firmen verschicken lasse, versuche ich doch immer, mindestens ein Exemplar selbst zu besitzen. Dies kann ich testen, fotografieren und in Szene zu setzen.

Wenn deine Gewinner gesponsert werden, musst du deinen Beitrag als ANZEIGE oder WERBUNG deklarieren. Auch die zugehörigen Teaster-Posts, in denen du dein Gewinnspiel bewirbst und verbreitest (s. unten), sind entsprechend zu deklarieren. Weitere Infos gibt es in meinem Beitrag: „KENNZEICHNUNG VON BEITRÄGEN? WAS IST WERBUNG? SO GEHT’S…“.

Ist dein Beitrag zum Gewinnspiel fertig, kannst du ihn veröffentlichen und dann das:

GEWINNSPIEL VERBREITEN

Viel Zulauf bekommt dein Gewinnspiel nur, wenn du es ausreichend streust und bewirbst. Teile deine Verlosung auf allen erdenklichen Kanälen – und zwar immer wieder. Twittere, poste in Facebook-Gruppen, schalte passende Instagram-Bilder etc.. Erstelle ev. eine Werbeanzeige für Facebook u./o. Instagram. Dies kann vor allem sinnvoll sein, wenn du noch am Anfang bist, wenig Reichweite hast und schneller wachsen möchtest.

Gewinnspiel Letzter Tag!

Clinique Gewinnspiel Letzter Tag!

Erstelle einen hochformatigen und verlockenden Pinterestbanner, den du auf diversen Boards und Groupboards streust. Wie du erfolgreichen und spannenden Pinterest-Content erstellst, lässt du dir am besten von Caroline Preuss und in ihrer tollen Facebookgruppe „Pinterest Netzwerk für Blogger“ erklären. Mir haben ihre Tipps geholfen, meine Pinterest Follower in einem Jahr von 300 auf 3585 (Stand 4.1.2018) zu pushen. Ich habe so z.B. Pinterest-Grafiken, die zu konkreten Gewinnspiel-Beiträgen führen, aber auch solche, die meine Kategorie „Gewinnspiele“ auf dem Blog aufrufen.

Viele wählen für ihre Pinterest-Banner immer die gleiche Größe. Ich variiere bewusst, damit meine Pinnwände lebendiger aussehen und nicht gerastert.

Eine tolle Möglichkeit viel Aufmerksamkeit zu erregen, den persönlichen Spaß zu maximieren und neue Kontakte zu knüpfen, ist es, Gewinnspiele in Form einer Blogparade/Gruppe zu veranstalten. Schließt euch einer Gruppe an oder ruft selbst ein solche Blogparade aus. Die meisten meiner letzten Adventsgewinnspiele faden im Rahmen der #liebsterBloggerAdvent Aktionen statt. Seit einigen Monaten nehme ich mit dieser 3-Länder-Gruppe bereits an monatlichen Blogparaden teil. Dies macht ungeheuren Spaß und ich habe dadurch so liebe und tolle Blogger kennengelernt. Marina vom Blog WasserMilchHonig hat sie ins Leben gerufen und organisiert mit viel Engagement und Arbeit unsere Aktionen! Gemeinschaftliche Aktionen wie diese verschaffen allen Teilnehmern zudem zahlreiche Backlinks, die sich positive auf das Ranking auswirken.

BLOGPARADE Meine Lippenstifte für den Herbst | Mac Hades Fire

GEWINNER AUSLOSEN

Ist dann die festgelegte Frist abgelaufen, geht es daran, den oder die Gewinner zu ermitteln. Dies kann man per Hand mit eigenen Losen tun oder auch durch  einen Generator wie Rafflecopter auslosen lassen.

Anschließend müssen die Gewinner in Kenntnis gesetzt werden. Ich tue dies, in dem ich zunächst die Gewinner mit ihren Pseudonymen, bzw. beim  Gewinnspiel öffentlich angegebenen Namen in den Kommentaren poste. Niemals volle Namen oder gar E-Mail-Adressen bekanntgeben! Anschließend verbreite ich die frohe Kunde auf den Social Media Kanälen. Zusätzlich schreibe die Gewinne per E-Mail an. Wenn es, wie meinem Gewinnspiel zum Post „MEINE 3 LIPPENSTIFTE FÜR DEN HERBST | BLOGPARADE & GEWINNSPIEL“, um 15 Gewinner geht, kann dies richtig in Arbeit ausarten. Da ist ein halber Arbeitstag nur dafür bereits schnell eingesetzt.

Nicht immer melden sich auch alle Gewinner zurück. Unter Umständen müssen einzelne Gewinne neu ausgelost werden. Hast man die Adressen der Glücklichen, kann man diese entweder an das Unternehmen weiterleiten oder anfangen zu packen.

WAS BRAUCHT MAN NOCH FÜR EIN GEWINNSPIEL?

Was benötigt man als allererstes für ein Blog Gewinnspiel? Zeit und Nerven sind es, die man vor allem braucht. Viele Leser freuen sich tatsächlich sehr, wenn sie gewinnen. Allerdings lockt ein Gewinnspiel auch stets so einige an, die sich für deinen Blog kein bisschen interessieren, sondern nur Verlosungen abgrasen.

Diese Dinge passieren leider, wenn dein Gewinnspiel ausgelaufen ist:

  • 5 Minuten nach Ende des Teilnahmefrist drängeln die ersten, wann du „endlich“ auslost!
  • Teilnehmer entfolgen dir sofort wieder auf deinen Plattformen, sobald die Gewinner feststehen.
  • Die Zahl deiner Newsletter-Abonnenten sinkt sofort wieder.
  • Gewinner beschweren sich oder drohen gar, weil sie lieber etwas anderen gewonnen hätten – oder der Gewinn nicht am übernächsten Tag angekommen ist.
  • Einige melden sich nie oder haben keine der Bedingungen erfüllt, die angegeben waren. Man muss neu auslosen.
  • Maximal 10% (nach meiner Erfahrung) melden und bedanken sich, wenn der Gewinn angekommen ist oder zeigen ihn gar in ihrem Netzwerk wie auf Facebook oder Instagram. Von den meisten hört man nie wieder etwas, es sei denn, der Gewinn trifft nicht superschnell ein.

 

Zum Glück sind nicht alle Gewinnspielteilnehmer so. Aber leider doch einige. Vielleicht ist mit diesem Beitrag dem einen oder anderen klar geworden, welche Arbeit hinter jedem Gewinnspiel steckt und wie viel Zeit und Mühe der Blogger hineinsteckt.

BLOGPARADE Meine Lippenstifte für den Herbst | Estée Lauder Pure Color Love Nova Noir

Jeder Blogger freut sich, wenn er treuen Lesern mit einem schönen Gewinn eine große Freude machen kann. Leider trifft das Los manchmal auch solche, bei denen man hinterher denkt, jemand anderes hätte es weitaus mehr verdient. Es gibt sogar Leute, die gewinnen und schon wieder entfolgen, ehe der Gewinn auch nur bei ihnen eingetroffen ist. Da macht einen traurig und enttäuscht doch sehr.

RÉSUMÉ #LIEBSTERBLOGGERADVENT

Der mein #liebsterBloggerAdvent hat mir viel Freude, aber auch eine Menge Arbeit gemacht. Erst überlegt man lange, welche Produkte man wirklich liebt und gerne auch seien Lesern zuteil kommen lassen möchte. Dann versucht man Kooperationspartner zu finden. Nicht immer gelingt das auf Anhieb und so manche Firma reagiert auch gar nicht oder zieht sich wieder zurück. Man schreibt sich die Finger wund, telefoniert und verhandelt.

Es muss ausgehandelt werden, in welchem Rahmen die Gewinnspiele laufen, wie die Produkte versandt werden… Wie für die meisten Gewinnspiele gibt es auch hier keine Honorare, sondern nur Produkte. Mitunter erhält man ein eigenes Testsample, manchmal aber auch nur Dinge für die Gewinner.

An jedem Beitrag habe ich lange gesessen, extra tolle Fotos gemacht und aufwändig die Werbetromel gerührt. Immer wieder habe ich neue Grafiken für Pinterest, Instagram und Facebook erstellt, Beiträge geteilt und Kommentare beantwortet. Und jede andere Teilnehmerin unserer „Mein liebster Bloggeradvent“ Bogparade hat es auch nicht anders gehalten. Seit Ende der Aktion verlose ich unentwegt, schreibe Leute an und packe Päckchen.

Wir alle machen dies gerne und unseren Lesern eine Freude. Aber auch wir freuen uns, wenn diese Arbeit geachtet wird und auch einmal z.B. eine kleine Info kommt, dass das Produkt gut angekommen ist. Habt ihr als  Blogleser schon einmal darüber nachgedacht, was alles hinter so einem Gewinnspiel steckt?

Ich freue mich auf eure Meinungen und Kommentare!

In diesem Sinne und bis zum nächsten Betrag oder Gewinnspiel!

 

 

Euer stylepeacock

Chris

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Share.

15 Kommentare

  1. Liebe Chris,
    ein super interessanter Beitrag! Ich habe gerade dein Newslettergewinnspiel gewonnen und mich total gefreut. Umso erschreckender finde ich, dass manche Leute ihre Gewinne nach Hause geschickt bekommen und sich nicht einmal bedanken. Ich bin kein Gewinnspiel-hopper und so war das jetzt für mich der erste Gewinn. Nie im Leben wäre mir einfallen, mich dafür bei dir nicht zu bedanken. Schön, dass du trotz aller Dreistigkeiten mancher Leute weiterhin so viel Arbeit und Herz reinsteckst. Ich persönlich kenne mich dem Erstellen von Blogs gar nicht aus und lese solche Beiträge sehr gerne. Ich habe mir das früher immer so einfach vorgestellt. Ganz liebe Grüße

  2. Liebe Chris,

    Mal wieder ein toller und sehr informativer Beitrag von dir.
    Als Leser ahnt man tatsächlich gar nicht wieviel Arbeit in einem Gewinnspiel steckt. Ein umso größeres Dankeschön also dafür, dass du uns in den vergangenenen Wochen mit sovielen tollen Gewinnspielen verwöhnt hast.
    Erschreckend ist vor allem, was du zum Verhalten mancher Teilnehmer schreibst.
    Gut, dass ich keinen Blog habe, denn bei Drohungen würde mir die Lust an Gewinnspielen gaaanz schnell wieder vergehen. Bewundernswert, dass du trotz all dieser Widrigkeiten weiter soviel Arbeit und Liebe in deinen Blog steckst!

    Lg,
    Tizia

  3. Das war mal wieder ein Mega-Beirag von dir, den ich sehr gerne gelesen habe. Stimmt, Gewinnspiele sind ein ziemlicher Aufwand, der oft nicht gebührend honoriert wird. Weder von der einen, noch von der anderen Seite…

    Deswegen gibt es die bei mir eher selten auf dem Blog. Aber vielleicht mache ich ja zu meinem 10-jährigen etwas, das dieses Jahr ansteht 😉

    Liebe Grüße
    Salvia von Liebstöckelschuh

  4. Liebe Chris,

    toll, dass du uns wieder einmal mit einem Behind-the-Blogger-Scenes Posts verwöhnst. Ich finde das alles immer hochinteressant, vor allem, weil man als Leser gar nicht bedenkt, welche Arbeit hinter dem Ganzen steckt. Gerade bei so etwas tollem wie Gewinnspielen ist den meisten gar nicht klar, dass das alles mit unheimlich viel Arbeit für dich verbunden ist. Ich finde es immer wieder bewundernswert, dass du das alles für uns machst, gerade unter der Voraussetzung , dass viele Leute auch nur der Gewinne wegen bei solchen Aktionen mitmachen und gleich danach wieder abtauchen.
    Ich habe schon häufig überlegt, einen eigenen Blog zu starten, aber ich habe einfach nicht die Zeit, und um ehrlich zu sein auch nicht die Geduld dafür. Ich glaub ich bin mit meinem kleinen, aber feinen Instagram-Profil ganz zufrieden, das mal mehr und mal weniger wächst. Vielleicht kann ich ja da mal deine Tipps anwenden und eine kleine Verlosung starten 🙂 tolle Bilder könnte ich jetzt zumindest machen, der Weihnachtsmann hat nämlich eine Kamera gebracht 🙂

    Also nochmal ein großes Lob an dich und Hut ab für alles: deinen Blog, deine Geduld, die Mühe und Arbeit und natürlich auch deine Verlosungen.

    Liebe Grüße, Lisa

    • Liebe Lisa, ja, ein Blog ist echt aufwändig und neben einem vollen Job das zu schaffen, ist fast unmöglich. Ich freue mich sehr über deinen tollen Kommentar! Durch Leser wie sich macht es immer wieder Spaß!

      Viele liebe Grüße
      Chris

  5. Liebe Chris,
    nein, ich hatte keine Vorstellung wie viel Arbeit in der Organisation eines Gewinnspiels liegt. Deshalb finde ich gut, dass du dies beschreibst. Es hilft ja immer, wenn man seinen Horizont erweitern kann.

    Gier ist schon ein Phänomen. Das sehe ich auch so. Unter anderem in Bezug auf Besitzdenken. Als Beispiel fällt mir auch ein, es werden Produkte bei z.B. Douglas bestellt, um bestimmte Goodies zu erhalten. Nach Eingang wird die Hauptware, oder der größte Anteil zurückgeschickt und die Beigaben behalten. Auf diese Idee kannst du so einfach gar nicht kommen. Hätte ich eigentlich nie für möglich gehalten. Wie ich es auch für selbstverständlich halte, sich für einen Gewinn zu bedanken bzw. mitzuteilen, dass er eingegangen ist. Es ist schließlich ein Geschenk und für ein Geschenk bedankt man sich.
    Jedenfalls vielen Dank für deine Mühe und das seit Jahren.
    Liebe Grüße Indophil

    • Ja, ich finde das auch krass, wenn Leute sich so verhalten und wenig verständlich. Aber für Leute, die heir echt gerne udn lange dabei sind, macht mir die Arbeit ja auch Freude, aber manchmal….

      LG
      Chris

  6. Das kann ich mir nur all zu gut vorstellen… ich beobachte auch mitunter bei Facebook wie gierig einige Menschen geworden sind, wenn es um Gewinnspiele geht…

  7. Liebe Chris! Danke, dass ihr alle euch immer so eine Mühe mit den Gewinnspielen macht! Ich liebe Gewinnspiele einfach, bin ein kleiner Suchti… 😀 aber man macht sich gar keine Vorstellung davon, wieviel Arbeit dahinter steckt….also nochmals: DANKE DANKE DANKE. LG Mona

  8. Liebe Chris,
    Vielen Dank für diesen aufklärenden Beotrag. Ich selbst kann das nur unterschreiben 🙂
    Die Zusammenarbeit mit euch hat mir sehr viel Freude bereitet .
    Liebe Grüße
    Nadine

Leave A Reply