ARE YOU GUILTY? | GUCCI GUILTY EDT | MEIN DUFT REVIEW

57

BB_728x90

PR SAMPLE | IN KOOPERATION MIT FLACONI

GEWÜRZE, BLÜTEN & SÜSSE VERFÜHRUNGEN

Heute möchte ich euch den Duft GUCCI GUILTY (über Flaconi)*>vorstellen, ein EDT mit spannenden Facetten. Wer schon einmal an meinen DUFTREVIEWS „geschnuppert“ hat. weiß, dass ich kein „leichtes Mädchen“ bin. Ich mag schwere, Düfte, orientalisch, schwer blumig, lasziv, üppig, gerne mit Drama und auch mal mit Süße.

Doch durchaus auch kraftvoll würzig dürfen Parfums sein. In meinen jungen Jahren hat mich viele Jahre COCO von Chanel begleitet. nNun ist Dior Addict der, dem ich seit langen die Treue halte (→ Review hier). Auch die Poison-Düfte (über Flaconi*) aus dem Hause Dior mag ich sehr. Eigenwillige und sinnliche Kreationen wie die von Mugler, Givenchy und Paco Rabanne liegen auch auf meiner Linie.

Gucci Guilty Eau de Toilette für Damen

Ohne Duft fühle ich mich nackt. Wenn ich wirklich vergessen habe, mein Parfum aufzulegen, gehe ich nach Möglichkeit an einem Kaufhaus oder einer Parfümerie vorbei. Dort greife ich nach dem Tester einer meiner Lieblingsdüfte. Doch nicht jeder Duft ist für jede Gelegenheit richtig.

Wer als Frau eine Präsentation vor einem überwiegend männlichen Publikum halten muss, dem wird der gut geschnittene schwarze Hosenanzug auch nicht nutzen, wenn er in eine Schokoladenwolke ANGEL von Mugler eingehüllt den Raum erfüllt. Ein Duft, der ich übrigens ebenso fasziniert, wie er die Gemüter spaltet. Zu Recht – finde sogar ich, obwohl ich Angel für einen echten Geniestreich halte und auch selbst schon besessen habe.. Es ist kein Duft für jede Frau – und ganz und gar nicht für jeden Mann an jeder Frau – und sicher keiner für jede Gelegenheit.

EINHÜLLEN IN DER KALTEN JAHRESZEIT

Die bunten Farben der fallenden Blätter, die kürzeren Tage und kälter werdenden Nächte (und sicher bald auch frostigen Tage) verlangen nach einer anderen Garderobe,. Sie rufen nach Booties statt Sandalen und einer wärmenden Jacke. Aber mit fallenden Temperaturen darf man auch bei den Düften wieder dicker etwas auftragen. Der Sinn steht einem wieder mehr nach würzigem als nach Eiscreme.

Gucci Guilty Eau de Toilette für Damen

Auf der Suche nach einem alltagstauglichen Duft mit würzig-orientalischen Unterton, habe ich nach langen Suchen eine neue Liebe gefunden. Ganz neu ist der Duft nicht, es gibt ihn schon ein paar Jahre. Die männliche Variante ist mir auch schon lange vertraut. Zur recht umfangreichen Duft-Kollektion meines Sohn gehört GUCCI GUILTY POUR HOMME – und dabei zu seinen Lieblingsdüften neben PRADA INFUSION und DIESEL FUEL FOR LIFE.

GUCCI GUILTY EDT FOR WOMEN

So kam ich auf den Gedanken, mich einmal der weiblichen Version des Gucci Dufts zu versuchen. Hier stelle ich euch nun den Duft vor, der neu bei mir eingezogen ist: GUCCI GUILTY POUR FEMME .

SCHWARZ MIT GOLDENEM HERZ

Im Inneren des Schwarzen Kartons mit dem goldenen „G“ Logo der einander verschränkten Buchstaben verbirgt sich ein wunderhübscher Flakon in edel strahlendem, spiegeldem hellen Gold.

Gucci Guilty Eau de Toilette für Damen| von Flaconi

In dieser Form gibt es den Duft nur als Eau de Toilette, die intensivere Variante als EDP hat einen dunkleren Glasflakon, heißt GUCCI GUILTY INTENSE (über Flaconi)* und ist nicht einfach die stärkere Variante, sondern eine auf Gucci Guilty aufbauende intensivere Note.

SANFTE WÜRZE & WÄRME

GUCCI GUILTY für die Frau hat mich überrascht. Zunächst kommt es recht leicht, frisch und fruchtig daher, während der Herrenduft gleich sehr viel mehr „Pfeffer“ an den Tag legt. „Pour Homme“ legt direkt würzig-sinnlich schon in der Kopfnote erscheint.Die Kopfnote von Gucci Guilty für die Frau hat etwas sehr fröhliches. Zitruselemente geben dem ersten Eindruck etwas erstaunlich leichtes und beschwingtes.

Gucci Guilty Eau de Toilette für Damen| von Flaconi

Doch hier setzt sofort die Raffinesse ein, denn es folgen auf dem Fuß viel wärmere Töne, die zunächst sehr blumig sind.  Hier überwiegt Flieder und die warmen Duftnoten von Geranien.

Gucci Guilty Eau de Toilette für Damen| von Flaconi

Doch damit ist Gucci Guilty für Femme noch nicht am Ende angelangt. denn bisher scheint es doch noch nicht sehr „schuldig“. Doch genau hier liegt das Geheimnis. Allmählich offenbart das Eau de Toilette mehr und mehr orientalische und spicy Noten, zu Amber und Patchouli gesellt sich ein pfeffriger Unterton. Diese orientalisch-würzigen Elemente mischen sich mit den warmen Blütennoten.

BLUMIG ORIENTALISCH AUCH FÜR JOB & ALLTAG

Hierbei wird Gucci Guilty aber nie zu schwer oder dramatisch. Frauen, die wie ich, schwere und sehr extravagante Düfte gewohnt sind, ist es der ideale Alltagsduft. Bei mir verfliegen allerdings alle Parfums extrem schnell, weshalb ich lieber zu Eau de Parfum (EDP) greife, was eine höhere Konzentration an Duftstoffen hat als das etwas leichtere Eau de Toilette (EDT). Die noch leichtere Form ist dann übrigens das Eau de Cologne (EDC), übersetzt „Kölnisch Wasser“.

Gucci Guilty Eau de Toilette für Damen| von Flaconi

Die dezente warme sanft würzig-orientalische Grundnote bleibt bestehen, aber ich bin geneigt, das EDT von Gucci Gulity mehrmals am Tag nachzusprühen. Dies scheint aber nicht jedem so zu gehen, es gibt eine Menge Frauen, die schwören, er hält den ganzen Tag intensiv. Aber, wie gesagt, ich ein „schlechter Dufträger“, an mir verfliegt alles recht schnell.

ORIENTAL FOR BEGINNERS

GUCCI GUILTY ist eine sehr moderne Form des orientalischen Dufts. Es ist wie gemacht für eine Frau, wie sie heutzutage im Berufsalltag steht, ernst genommen werden möchte – ohne ihre Weiblichkeit zu verleugnen. Ich würde fast sagen, es ist ein cleaner orientalischer Duft, der durchaus eine gewisse Sinnlichkeit ausstrahlt, ohne dabei zu provozieren. Sinnlich – aber nicht aufdringlich – würde ich zu Gucci Guilty pour Femme sagen.

Gucci Guilty Eau de Toilette für Damen| von Flaconi

Für mich ist Gucci Guilty der perfekte Business Duft, wenn ich durchaus weiblich wirken möchte, nicht aber die  Aura eines opulenten Dufts im Vordergrund stehen soll. Für Frauen, die erst langsam schwere und orientalischere Düfte für sich entdecken, ist Gucci Guilty ein super Anfang. Einsteiger in orientalische Düfte mögen ihn sicher als intensiver empfinden als ich das tue, die sich auch gerne mal in eine richtige Wolke Dior Addict, Ange ou Démon von Givenchy* oder das wunderbar sinnliche Olympéa von Paco Rabanne hüllt (→ Review hier)

Gucci Guilty Eau de Toilette für Damen

Den Herrenduft empfinde ich übrigens als auffallender und intensiver. Wer einen sehr sinnlichen Duft für seinen Traumprinzen (oder großen Sohn) sucht, sollte seine Nase auf jeden Fall einmal in GUCCI GUILTY POUR HOMME (über Flaconi)* stecken. Für meinen Sohn ist dieser Duft, wie auch Prada Infusion, eher etwas für besondere Gelegenheiten. Seine Alltagsdüfte sind Kenneth Cole Black, Armani Code und Diesel Fuel for Life – sowie ein weiterer Gucci Duft: Gucci Sport.

WIN | GEWINNE DEIN GUCCI GUILTY (abgelaufen)

Kennst du Gucci Guilty bereits, liebst es und wünschst dir einen Flakon? Oder würdest du es nach meiner Beschreibung gerne einmal testen?

Gucci Guilty Eau de Toilette für Damen

Ich verlose einen 30ml Flakon des Gucci EDT. Erzählt mir eine Anekdote aus euren Leben rund um Düfte. Berichtet z.B. was euer erster Duft war, ob ihr schon einmal einen Duft bekommen habt, den ihr gar nicht mochtest – oder was immer euch zum Thema als kleine Geschichte einfällt. Für alle, die nicht auf ihr Glück warten wollen, können GUCCI GUILTY  besonders günstig bei  Flaconi erwerben.

GOODIE SET SICHERN (abgelaufen)

Derzeit bekommt man beim Kauf von GUCCI GUILTY bei Flaconi auch noch ein tolles Goodieset dazu geschenkt!

Gucci Guilty Bonusset

Die weiteren Teilnahmebedingungen findet ihr → HIER oder über das Menü: ABOUT MEDIA → TEILNAHMEBEDINGUNGEN GEWINNSPIELE. Teilnahmeschluss ist Sonntag der 9.10.2016 um 23.59h.

Ich danke FLACONI* für die Bereitstellung des Dufts und die Kooperation zur Verlosung eines weiteren Gucci Guilty EDT für das Gewinnspiels.

 

Ich freue mich über eure Meinungen zu Gucci Guilty, eure Anekdoten und wünschen allen viel Glück beim Gewinnspiel!
Euer stylepeacock

Chris

 

 

 

– *beinhaltet Affiliatelinks | PR SAMPLE  –

 

 

Awesome
  • User Ratings (1 Votes) 10

57 Kommentare

  1. Würzig-orientalisch klingt genau nach meiner Richtung, bisher kenne ich den Duft noch nicht! Meine erste Erfahrung mit Düften war Chanel no. 5, meine Oma hat es immer verwendet und noch heute muss ich an sie denken, wenn jemand den Duft trägt, was ich sehr schön finde!
    Viele Grüsse!

  2. Hallo Chris

    Danke für den tollen Bericht. Der Duft klingt toll.
    Mein erstes Parfum müsste „Glow“ von Jennifer Lopez gewesen sein.
    Auch heute mag ich den Duft immer noch sehr gerne.

    Liebe Grüße
    Steffi

  3. I once received a perfume from Elizabeth Arden from a friend. I absolutely hated it. Passes it on to my sister who told me she didn’t like it either. Then I passed it on to my mother who also wasn’t a fan. What can I say, sometimes dislikes run in the family

  4. Huhu Chris,

    Als bekennender Duft-Junkie finde ich es natürlich super, wenn du auch Düfte reviewst 🙂
    Mein erstes eigenes Parfum war aus der Reihe Les Belles de Ricci von Nina Ricci, Amour d´Amandier. Das habe ich auch immer getragen, als ich meine erste große Liebe hatte und verbinde den Duft daher immer mit dieser Zeit. Leider reicht der Rest in meinem alten Flakon nur noch pfeffrig und wenn sich heute mal eine Neuauflage des Duftes findet, so riecht er auch gar nicht mehr wie in meiner Erinnerung, was eigentlich schade ist. Aber gedanklich kann ich mir den Duft noch in die Nase holen 😉

    Liebe Grüße

    Caro

  5. Miri Tätweiler on

    Mein erster Duft war LouLou von Cacharel. Den habe ich von meinem ersten Freund geschenkt bekommen und er hat mich dann auch immer LouLou genannt…. Das hab ich sehr lange getragen. In späteren Jahren fand ich Innocent von Chloé sehr toll. Leider wurde es ziemlich schnell wieder vom Markt genommen. Dem trauere ich immer noch nach. Von Shiseido habe ich aber mittlerweile ein Parfum gefunden, was fast genauso riecht. Aktuell trage ich Alien…. 🙂

  6. Mein erster Duft war Sun von Jil sander. Ich liebe Parfum, es gibt für mich nichts wichtigeres jeden Tag! Genau so wie Handtasche und Schuhe gehört Parfum zum Outfit! Von Gucci Guilty habe ich schon viel gehört und gehört schon zu meiner Wishlist, leider hat immer etwas anderes Vorrang gefunden. Ich würde mich unglaublich über den Duft freuen.

    Lg Valentina von https://valentinas-lifestyle.blogspot.de/

  7. Eine sehr schöne und wie immer unterhaltsame Review Jaja Frauen habens tatsächlich erstmal schwierig bei Männern im Berufsleben…
    Meine Lieblings-Duft-Geschichte ist das Weihnachtsgeschenk meines Exfreundes. Er hat mir damals (vor ca 8/9 Jahren?!) Amor Amor von cacharel geschenkt, einen Duft den ich übrigens immer noch liebe, aber nicht der Duft hatte ihn fasziniert sondern dass der Flakon wie eine Handgranate oben abgezogen wird bevor es sprüht wenn ihr den Flakon mal ansehe wisst ihr was ich meine 😛 aber hey, der Duft ist einfach Wahnsinn und wäre nie einer meiner Lieblinge geworden, der Zweck heiligt wohl die Mittel 😉

  8. Sehr gerne versuche ich mein Glück im Lostopf! Da ich ein echter Parfumjunkie bin, würde mich wahnsinnig über Gucci Guilty freuen. 🙂
    Mein erster Duft war Davidoff Cool Water Woman. Er war ein Geburtstagsgeschenk von meiner Mutter.

    Liebe Grüße,
    Anastasia T.

  9. Mein erster Duft war 4711 echt kölnisch Wasser. Den Duft mochte ich nicht so besonders, aber der winzige Flakon war schön für den Kaufladen mit dem ich mit 7 gern spielte.

  10. Ich war mal in Südfrankreich und habe dort bei einer Parfumherstellung zugesehen und selbst ein Parfum kreieren dürfen. Da die Kreation meiner Meinung nach zu mild und nach fast nichts roch, obwohl der Experte und Hilfsassitent geraten hat, nicht noch mehr Essenzen hinzuzufügen, habe ich noch einige Tropfen Litschi Duft zugefügt. Das hätte ich lieber lassen sollen, denn jetzt ist das Parfüm richtig unangenehm stark geworden und bringt mir Kopfschmerzen, sobald ich mein selbst kreiertes Parfum nur rieche 😀 . Also besser auf andere hören 🙂 .
    Ich würde mich riesig über den Gewinn freuen!

  11. Hallöchen 🙂

    auch hier würde ich sehr gerne mein Glück versuchen! Ich mache nur bei Duftgewinnspielen mit, bei denen ich denke, dass der verloste Duft auch was für mich ist.

    Früher habe ich immer den Duft „Wish“ von Chopard getragen. Den muss ich mir unbedingt mal wieder kaufen 🙂

    Jetzt aktuell verwende ich „Sun“ von Jil Sander und „Le Bain“ von Joop. Wobei ich Weihnachten mit dem teuren Duft von Marc Jacobs „Decadence“ liebäugle.

    Liebste Grüße
    Steffi

  12. Liebe Chris,

    ich muss zugeben bislang bin ich an diesem Duft vollkommen desinteressiert vorbeigelaufen. So viel Bling – da bin ich etwas abgeschreckt 😉 Aber deine Beschreibung klingt unglaublich spannend und interessant, so dass ich den Duft auf jeden Fall mal schnuppern gehen MUSS!
    Zum Thema Erinnerungen an Düfte kommen gleich ganz viele Gedanken hoch – der dominierende Duft meiner Kindheit: Immer Chanel no 5, der Alltagsduft meiner Mutter. Ihre Parfüm-Miniaturen (Besonders Poison, und Trésor sind mir in Erinnerung geblieben) – mein Vater brachte ab und an diese Schätze aus dem Duty-Free mit, wenn er auf Dienstreise war… An mein erstes Parfum kann ich mich gar nicht so recht erinnern, ich glaube es war cK one? Auf jeden Fall unisex, und ich liebte die Anzeigen, in denen eine totale Vielfalt von „normalen Models“ zu sehen war. Das erste „Mädchenparfum“: Nina Rucci. Süß wie ein Liebesapfel – und ich habe ihn wirklich immer getragen. Immernoch habe ich eine Vorliebe für etwas süßliche Parfums – aber mittlerweile lieber mit einem Twist, nie die reine Vanilla-Süße vieler Düfte. Hugo Boss Deep Red an zwei meiner besten Freundinnen ein absoluter Lieblingsduft, an mir jedoch eine Katastrophe… Dita van Teeses erstes Parfum, stilecht im schwarzen Flakon: an mir eine Offenbarung. Diesen Duft habe ich so sehr geliebt, dass ich ein zweites rein auf Vorrat gekauft habe, und in Umverpackung tief hinten im Schrank gehortet habe, dass er mir ja nicht ausgeht. Mittlerweile trage ich ihn seltener, aber noch immer sehr gerne, und jedes Mal werde ich positiv darauf angesprochen. Hach. Chris, ich werde gleich mal in meiner Sammlung schnuppern gehen 🙂
    Vielleicht kann ich ja demnächst ja auch „Guilty“ sein 😉
    LG

    • Ja, mach das mal und heute stelle ich noch einen Duft vor, der vielleicht sogar noch mehr etwas für dich sein könnte, zumindest für den großen Auftritt und Guilty eher für den Tag im Job 😀 Damals als CK One rauskam, famd ich das auch sehr cool, trug aber da schon Jahre die Männerversion von Lagerfeld, das war in so einem Flakon in Fächerform und hatte etwas von herber Ornage mit Ambranoten. ich habe das sehr geliebt und es wurde eingestellt. uch heute habe ich noch einen „Männer“- bzw. Unisexduft, Voyage von Hermes. Grundsätzlich mag ich es eben auch süßlicher wie mein geliebtes Addict – oder meine Neuentdeckung, die heute noch als kommt, aber Voyage ist auch sehr speziell udn ich liebe es. Ein toller „Businessduft“.

      LG
      Chris

      • Chris, du wirst lachen, aber ich hab vorhin den neuen Post gelesen und dachte mir „Oha, ich MUSS wirklich demnächst in eine Parfümerie und DRINGEND probeschnuppern…“ ;)) du hast recht, denn von der Beschreibung her interessieren mich beide wirklich, und genau mit der Unterteilung zwischen business-tauglich und ausgehfein… Gerade im Büro sollte es dann ja doch nicht zu viel sein, es fällt mir immer ein wenig unangenehm auf, wenn jemand (egal ob weiblich oder männlich) mit einer ganzen Wolke an Duft ins Büro schwebt. Ich glaube von der Nase her sind wir uns recht ähnlich, was du so beschreibst finde ich oft sehr spannend. Schade und schön zugleich, dass nicht jeder Duft an jedem gleich schön riecht (ich trauere immernoch dem Deep Red hinterher, dass an meinen beiden Freundinnen jeweils unterschiedlich aber wahnsinnstoll roch, und an mir eine undefinierbare Brühe war…) – umso neugieriger bin ich… mal schauen vielleicht schaffe ich es ja noch während der Shoppingweek mal probezuschnuppern 😉 (bestellen tu‘ ich dann doch lieber online, denn was man in den Geschäften meist für mickrige Dreingaben bekommt finde ich immer etwas blass im Vergleich zu Onlinestores, wo man Proben etc. ja selbst wählen kann UND zudem noch gelegentlich Coupons einlösen kann 🙂 )

        • Ich denke, wir beiden haben da wirklich einen sehr ähnlichen Geschmack, was Düfte angeht. Aber auch an mir riecht manches grauenvoll, worauf andere schwören, „SI“ von Armani z.B. oder „La Petite robe noir“, . Da finde ich schon den Namen so entzückend, aber damit stinke ich regelrecht. Anderes extremes kann ich hingegen gut tragen, auch das echte original OPIUM, das hatte ich auch schon (schwer erarbeitet) als Studentin. Das könnte ich mir auch mal wieder zulegen, hatte ich Jahrzehnte nicht oder COCO (gibt’s das noch in der Original-Version?).
          Ich habe gerade einen Bunch Basics für meine Mom bei Parfumdreams geordert und jetzt muss ich mal noch online Beauty shoppen, ehe es heute mittag nach FFM mit Anna geht.Ich habe mir so ein paar Waaaahnsnns-Overknees von Unisa bei Görtz bestellt, ich hoffe sie passen. Vielleicht gibt’s die auch in Frankfurt beim Görtz vor Ort, dann kann ich es testen, online war es das allerletzte Paar, da musste ich zuschlagen. Leider ist mir bei Stiefeln meist der Schaft zu weit und zu kurz. Was da heute Overknee genannt wird, ist oft eher ein Ankle Boot 😉 Eigentlich sollte ich gar nicht mehr nach Frankfurt, bin eigentlich chronisch pleite und jetzt mal sowieso … aber man spart doch so viel 😀

          LG
          Chris

  13. Mein Lieblingsduft als Teenie war ‚Janine D‘. Vielleicht kennst Du den Duft auch, da wir so ungefähr der gleiche Jahrgang sind? Ich habe den Duft geliebt – es war auch lange Zeit mein einziges Parfum, denn so viel Geld hatte ich nicht zur Verfügung.

    Gucci Guilty kenne ich noch nicht, aber Deine Beschreibung klingt spannend.

    Viele Grüße
    Andrea

  14. Hallo Chris,

    ein herrlicher Parfüm-Beitrag und ein toller Gewinn. Meine ersten Düfte waren wirklich Drogeriedüfte. Während der Ausbildung konnte ich mir sogar Calvin Klein one leisten. Diesen Duft mag ich immer noch sehr. Damals war naürlich auch Calvin Klein immer und überall. Gucci Guilty hatte ich schon mal, als Miniatur und Bodylotion in der Douglas Box. Ein wundervoller Duft besonders für Herbst und Winter. Einen Duft den ich immer gerne kaufe ist Bvlgari Petis et Mamans. Mama ist und bleibt man immer :-))

    Einen wunderschöne Herbstzeit
    wünscht dir Sandra

    • Liebe Sandra, wie recht du hast, das man immer Mama bleibt, dachte ich auch gerade, als ich meinen Sohn von weitem über die Straße auf mich zukommen sah. Er wird ja dieses Jahr 24, Himmel, wo ist die Zeit geblieben?
      Ich wünsche dir auch einen ganz tollen Sonntag und eine schöne Zeit!

      LG
      Chris

  15. Ich habe just eine Geschichte zu Gucci Guilty: Mein Mann war auf der Suche nach einem neuen Duft und ich wollte ihn dabei unterstützen. Die Parfumverkäuferin präsentierte mir Gucci Guilty in der Männerversion. Ich fand den Duft echt gelungen und hummelte wochenlang hinter meinem Mann her, ob er ihn nicht mal ausprobieren wollte (er ist da eigen, deshalb schenke ich ihm nichts, was er nicht vorher mal getestet hat…). Irgendwie verschluderte er es immer wieder, aber ich hatte Glück und ergatterte eine Gucci Guilty-Probe (so einen 1,5 ml-Tester), die ich ihm mit großer Geste überreichte. Er testete ihn einmal, zweimal, dreimal und fand ihn scheußlich, weil mit deutlich zu süßer Note – eine Erkenntnis in der ich ihm zustimmen musste, was ich schade fand, weil ich den Duft doch in der Parfumerie so toll gefunden hatte. Ich testete den Duft dann probeweise mal an mir und war sehr angetan – kein Wunder, stellte ich doch bei einem neuerlichen Gang zu Douglas fest, dass es den Duft auch für Frauen gibt und ich natürlich just eine Probe des Frauendufts erwischt hatte… LG Nicole

    • Liebe Nicole, das ist in der Tat lustig. Aber ich habe auch so einen Duftmuffel. CK ONE seit Jahrzehnten… Dafür hat der liebe Gott mir dann meinen Sohn geschenkt, der hat mehr Flaschen im Schrank als ich, alles feiner Stoff, eines für die Uni, für den Alltag, zum Daten, zum Clubben, zum Kumpelsabend… Danach wie es in der Wohnung riecht, wenn er sich auf macht, kann ich dann ahnen, was er vorhat 😉 Seit er eine Studentenbude hat, ist aber die Hälfte der Flaschen abgewandert 😀

      LG
      Chris

  16. Hi Chris,

    Meine Cousine und ich hassten wirklich aus tiefstem Herzen den Maiglöckchenduft unserer Omi. Als wir mal wieder beide bei den Großeltern waren und für ein paar Minuten oder eine Stunde allein bleiben durften, nutzten wir diese Gelegenheit… wir versprühten einen Großteil dieses ollen Parfums auf dem Balkon. Einen kleinen Rest wollten wir drin lassen, damit es nicht gleich auffällt:-) Dummerweise wurden wir von einer Nachbarin beobachtet, die meine Großeltern noch im Treppenhaus abfing und es ihnen erzählte… mein Gott, gab das einen Ärger!! Aber wir stehen bis heute zu unserer „guten“ Tat 🙂

    Und ich weine bis heute dem Duft meines Lebens nach – „Berlin“ von Joop. Warum wurde der jemals aus dem Sortiment genommen???!!

    Liebe Grüße
    Marina

    • Liebe Marina, mit intensivem Maiglöckchenduft habe ich es auch so gar nicht. Ja, leider ist das doch immer wieder so, bei mir war Galliano, der aus dem Programm genommen wurde.

      LG
      Chris

  17. Hi habe erst vor kurze das DKNY be tempted geschenkt bekommen. Wunderschöne Verpackung ♥ Aber der Duft ist aber eklig künstlich süß. Deshalb steht er jetzt als Dekoobjekt im Badezimmer eigentlich viiiiel zu teuer dafür gewesen. Aber was soll man damit machen … das Geschenk ausversehen runter schmeissen … ups kaputt!?! Ne, immerhin ein Hingucker und manchmal sprühen sich Gäste damit ein *hihi Die sind dann zwar oft geschockt von dem Pappduft aber so wird es auch laaaangsam leer ;DDD

    • Ja, viele der DKNY Düfte sind sehr süß, aber das klingt schon arg. Hihi, ich stell mir vor, wie du einen Essen veranstaltest und alle nach und nach so „duftend“ aus dem Band kommen. Aber schade um die Investition ist es natürlich.

      LG
      Chris

  18. Hallo Chris! Ich kenne und liebe Gucci guilty schon seitdem es auf dem Markt ist :-). Bräuchte aber dringend Nachschub, da meine Flasche schon lange lange leer ist, ich aber im Moment eigtl. zu viele Parfums besitze, um meinem Mann erlären zu können, warum ich schon wieder ein neues brauche… Mein erstes Parfum, was ich mir vom Lehrlingsgeld abgespart habe, war Eternity von CK. Ganze 90 DM damals, bei 600 DM Einnahme und eigener Bude….ganz schön happig. Aber der Duft war ganz neu, ich liebte ihn………und hab ihn nicht vertragen…..lach. Hab die Flasche dann verschenkt. Seitdem hole ich mir immer erst eine Probe von einem neuen Parfum. Irgendeinen Inhaltsstoff vertrage ich nicht, bekomme dann rasende Kopfschmerzen. Aber bei Gucci passt jeder Duft, die kaufe ich inzwischen „blind“ . Dir noch einen schönen Tag!!! LG Mona

    • Liebe Mona, das ist aber echt blöd, wenn man davon Kopfweh bekommt, das braucht kein Mensch. Ja, Männer verstehen das ebenso wenig wie, dass man mehr als 3 Paar Schuhe braucht 😉

      LG
      Chris

    • Achso! Ich will auch mitmachen beim Gewinnspiel 😀 Mhhh, eigentlich kann ich nur über einen Duft reden, den ich schon ein paar mal in meinem Leben gekauft habe: „Game“ von Davidoff. Es ist ein frischer, sportlicher Alltagsduft. Das schönste, was mir dazu jemand mal zu mir gesagt hat, war, dass das Parfum einfach total nach mir duftet 🙂 Inzwischen wird es echt schwierig, diesen Duft noch zu bekommen, weil er nicht mehr hergestellt wird…aber manchmal habe ich auf Amazon noch Glück!

      LG Biene

  19. Hallo liebe Chris erst einmal muss ich sagen wow was für ein toller gewinn danke an dich und Flaconi das ihr sowas für uns veranstaltet.
    Mein aller ersten Duft habe ich mir damals mit 18 Jahren selbst gekauft als ich einen SommerJob angenommen hatte.Und es war Gucci rush 2 ich habe diesen Duft so geliebt habe ihn sehr selten getragen, aber die Flasche wurde immer leerer. Irgendwann war sie komplett leer und ich habe gedacht das sie ausgetrocknet ist aber dann nach 2 Jahren hat meine kleine Schwester mir eine Flasche zum Geburtstag geschenkt und gestanden das sie es immer heimlich benutz hatte

  20. Swetlana Huse-Feiler on

    Liebe Chris, ich bin schon oft auf deinem Blog als stille und heimliche Leserin gelandet, vor allem in der Box of Beauty- / Doubox- Zeit , bitte mach weiter so, du bist so herrlich kritisch.
    Meine lustigste Geschichte mit Düften ist mir mit Eau Mega von Viktor&Rolf passiert. Ich hab mir das Parfum so lange gewünscht, bin immer im Douglas drum herum geschlichen und dann hat es mir mein Mann endlich unter den Weihnachtsbaum gelegt. Blöd nur, dass ich im Februar schwanger und viel mit Schwangerschaftsübelkeit geplagt wurde. Bis heute vertrage ich diesen Duft nicht und bekomme dieses mulmige Gefühl von Übelkeit, wenn ich nur an den Duft denke oder den Flakon sehe. Auch jetzt beim Schreiben 😀 Über das fast volle Eau Mega hat sich dann eine gute Freundin gefreut, die aber versprechen musste es nie in meiner Gegenwart zu tragen.
    Das Gucci Guilty mag ich sehr, hatte mal ein Pröbchen davon, finde auch, dass es perfekt in die Herbstzeit passt auch wegen dem goldenen Flakon.

    LG Lona

  21. Gucci Guilty kenne ich bisher nicht… ich habe zwar mehrere Standard-Düfte, die ich je nach Laune und Anlass abwechsle, aber habe noch nie etwas von Gucci gehabt… bin neugierig…
    Und meine Duftgeschichte: ich war mal zu Studentenzeiten in einen Kommilitonen verliebt, der den ersten Lagerfeld-Duft für Männer benutzt hat (ich weiß nicht einmal mehr, wie der hieß, er hatte so einen beweglichen großen Ring auf dem Deckel). Das Ganze wurde nichts, aber ich habe mir den Duft gekauft und jahrelang getragen… zwar ein Männerduft, aber genau mein Ding… eine Freundin hat es mir sogar nachgemacht… irgendwann wurden es dann halt doch Frauendüfte…

  22. Das ist ja was wirklich tolles!
    Ich habe damals einer Boyband hinterher gehimmelt und fand immer alles toll, was sie hatten und wollte immer die gleich Marken besitzen wie sie
    Ich hab mir also mein ganzes Geld gespart nur um mir ein Parfum leisten zu können, was ich mir eigentlich garnicht hätte leisten können
    Das war unglaublich, aber uch habe den Duft geliebt
    Aber Gucci habe ich noch garnicht getestet und das würde ich liebend gerne 🙂

    Liebste Grüße Isabel

    • Liebe Isabel, es ist herrlich, was man so tut, wenn man ein Teenie ist. Ihr erzählt wieder alle so wunderbare Stories, dass ich am liebsten für jeden ein Päckchen packen würde.

      LG
      Chris

  23. Hallo,
    der hört sich toll an. Ich habe ihn gleich ml notiert und werde bei nächster Gelegenheit mal daran schnuppern gehen.
    Ich habe damals als Teenie mal ein Parfum namens ‚Vanilla Fields‘ sehr geliebt. Es war unglaublich süß und meine Mutter hat immer gemeint, ich rieche wie ein Vanillekipferl. Ehrlich gesagt war ich da schon etwas beleidigt.
    Viele Grüße, die Alex

    • Hihi, das Vanilla Fields kenne ich auch noch und ich hatte mal ein sehr ähnliches als Teenie 🙂 Aber was spricht denn dagegen wie ein Vanillekipferl zu riechen 😉 Wahrscheinlich hatte deine Mom Angst, du wirst „vernascht“ 😉

      LG
      Chris

  24. Hallo Chris!
    Der Duft hört sich sehr interessant an, vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht! Bisher habe ich mich aber noch nicht an diesen Duft herangetraut, obwohl ich auch eher Düfte mit ordentlich power bevorzuge – besonders jetzt, wo es wieder auf Herbst/Winter zugeht! Nur zur Arbeit trage ich seit Jahren immer den gleichen Duft – Seathalasso von Douglas Beauty-System! Immer wieder schnuppern dann die Kollegen hinter mir her, weil sie den Duft nach Frische, Sonne, Strand und Meer genauso mögen und sich dadurch eine Portion gute Laune bei mir abholen ;)! Leider wird dieser Duft scheinbar aus dem Programm genommen und ich versuche mir gerade einen ordentlichen Vorrat anzulegen! Daher ist kaum noch Geld für neue Düfte übrig :))! Ich würde mich also riesig über den Gucci-Duft freuen! Mach’s gut und liebe grüße deine Ramona!

    • Liebe Ramona, ja, geht es einem nicht immer so? Hat man einen Liebling, geht er vom Markt. Mir passiert das immer mit Lippenstiften. Gut, dass du dich noch eindeckst. Vieleicht klappt’s ja und der Losgott beschert dir den Gewinn 🙂

      LG
      Chris

  25. Hallo liebe Chris,
    Oh der Duft klingt als wäre er genau mein Ding 🙂
    Mag ja auch Olympea sehr gern, hab im Sommer die Aqua Variante genommen 🙂
    Gucci Guilty klingt als wäre es der perfekte Herbst – Begleiter, würde mich ganz doll freuen, wenn ich ihn gewinnen würde!
    Eine Anekdote zum Thema Duft? Hmm ich habe als Teenie das Dolce & Gabbana light Blue entdeckt, da jemand eine kleine Flasche mit nem Rest hat stehen lassen hat in einer Pension. Ich dachte erst, es wäre ein Herrenduft, aufgrund der Optik des Flacons. Die Besitzerin wurde informiert, allerdings wollte sie ihn weder nachgeschickt haben noch abholen, dies war ihr alles zu umständlich. Also riss ich mir das Fläschchen unter den Nagel 😛
    Habe dann herausgefunden, dass es ein Frauenduft ist und kam so zu meinem ersten Markenduft, wenn’s auch nur ein geschenkter Rest war 🙂 Habe ihn dann später nochmal nachgekauft.
    Heute steh ich auf andere Düfte. Olympea, Dior Poison Girl und auch Addict zählen zu meinen Favoriten:)

    Liebe Grüße Steffi

    • Liebe Steffi,

      das ist ja Herrlich auf diese Weise zur ersten Erfahrung mit einem kostbareren Duft gekommen zu sein. Die Poison Düfte mag ich fast alle, auch Poison Girl ist als junge, weniger schwere Version echt gelungen, reicht sehr lecker. Und Addicht macht halt „addicted“, ohne das fehlt mir etwas.

      LG
      Chris

      • Nochmal ein Update meinerseits, ich habe ein Duftkärtchen mit dem Guilty und Guilty pour Homme bekommen. Der Duft ist ja sooooooo toll Mein Freund wird sich wohl Gucci Guilty Homme bestellen, hat schon fleißig die Preise verglichen. Zum Glück ist auch Shopping Week, wie passend ☺️ die Düfte sind einfach klasse

        • Liebe Steffi, ja, z.B. Flaconi ist ja auch bei der Shopping Week und echt günstig 🙂 Mein Sohn hat ja das für Männer, ich finde es ja noch besser als für Frauen, muss ich zu geben.

          LG
          Chris

          • Ich muss mich korrigieren, Rabbatt gibt es nicht, denn es ist schon reduziert bei Flaconi und erheblich günstiger, aber bei Flaconi gibt es derzeit ein tolles Gucci Guiltiy Bonussset mit Bodylotion # Mascara dazu! Die 50ml lohnen sich besonders!

            LG
            Chris

  26. Hallo Chris,
    wieder mal ein toller Post von Dir. Mein erster Duft ist wohl das Disney Minnie Eau de Toilette, es hat einen milden bis holzigen Duft. Einen Gucci Duft habe ich noch nicht probiert, daher würde ich mich sehr über den Gewinn freuen. Ich wünsche Dir eine angenehme Woche.
    Liebe Grüße
    Nancy 🙂

    • Liebe Nancy, ich finde es immer wieder herrlich zu hören, mit welchen Düften Frauen (oder damals Mädchen) angefangen haben, die Welt des Parfums zu entdecken.

      Ich drücke Daumen!

      LG
      Chris

  27. Mein erster Duft war vive la joy oder so ähnlich von Yves rocher 😀
    Ich habe ihn als Teenager geliebt. Sehr blumig und leicht. Richtig fröhlich. Aber auch ein extrem junger Duft. Es gibt ihn schon ewig nicht mehr. Ich würde ihn wohl auch nicht mehr tragen. Gäbe es ihn wieder, würde ich ihn mir aber sofort als Kopfkissen Spray holen 🙂

Leave A Reply

stylepeacock

Verpass nichts mehr! Immer die neuesten Posts, tolle Goodie-Tipps & Newsletter-Gewinnspiele! Sei dabei!

Subscribe to email newsletter to receive updates on the latest posts, tips and latest news.
[mc4wp_form id=“35884″]
Hinweise zu Inhalten & Datenschutz gibt es >> HIER!